Amaranth

Dirección: Martin Harras, , Alemania, 1916


    Génénerique

    Producción Alfa-Filmproduktion, Berlin [N° 1003]
    Greenbaum-Film GmbH, Berlin [(Mitwirkung fraglich oder ungesichert )]
    Director Martin Harras
    Interpretación Aud Egede-Nissen
    Nils Chrisander
    Tatjana Irrah
    Alexander von Antalffy

    Détails techniques
    Categoria: Largometraje
    Información tecnica: Format: 35 mm, 1:1,33 - Ratio: 1:1,33 - Blanco y Negro,, 973 metro, 3 ruoli
    Sistema de sonido: silent
    Censura inicial: Berlin Polizei Febrero 1916 No BPZ.39023 Judicio: Proihido para Jovanes
    Vorhandene Kopien: Kopien des Films sind erhalten [Archiv: Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehe]

    Synopsis (en Alemán)
    Alfred Lenz arbeitet als Kunstmaler und wird eines Tages auf das Schloss des Grafen Friedheim zur Restaurierung wertvoller alter Meister gerufen. Dort lernt er auch dessen schöne, junge Frau kennen. Rasch ist sein Herz entflammt. Als der Maler Modellstudien anfertigen will, sucht er sich dafür ein Modell, das er in der jungen Zigeunerin Amarant findet. Das Mädchen verliebt sich Hals über Kopf in Alfred und sieht in der Gräfin, der Alfreds Liebe gilt, starke Konkurrenz. Amarant greift zu einer List. Während Alfred noch in seinen Tagträumen der Liebe zur Gräfin nachhängt, entwendet sie Kleider der Gräfin und legt sie sich an. Lenz erkennt nicht sofort, wer sich ihm in der Dunkelheit seinem Schlafgemach nähert, doch eine Frauenstimme sagt ihm, dass er mit ihr fliehen solle. Tatsächlich hält er Amarant für die Gräfin und macht sich noch in derselben Nacht auf, mit ihr das Schloss zu verlassen. Beide fliehen zunächst in seine Wohnung, wo der Maler nun endlich erkennt, wen er da “entführt” hat. Wütend wirft er die manipulative Zigeunerin aus seinem Domizil wieder heraus. Amarant gibt jedoch nicht auf, im Bemühen, Alfreds Herz zu gewinnen.

    Alfred widmet sich nunmehr ganz seiner künstlerischen Arbeit und malt ein Madonnengemälde. Als Graf und Gräfin Friedheim den Maler in seinem Atelier besuchen, sind sie sofort von seinem Kunstwerk begeistert und erwerben es. Amarant hat es geschafft, sich wieder in Alfreds Leben zurückzuschleichen und kann den Maler dazu überreden, den Verkauf rückgängig zu machen und die Madonna stattdessen in eine Kunstausstellung zu entsenden. Tatsächlich erzielt sein Gemälde einen enormen Verkaufspreis. Die Gräfin möchte dem Maler persönlich für seinen gelungenen Verkauf gratulieren und begibt sich aus diesem Anlass zu seiner Wohnung. Dabei wird sie von Amarant beobachtet. Rasend vor Eifersucht eilt die Zigeunerin zur Ausstellung, schneidet das Gemälde aus dem Rahmen und zerstört es. Dann läuft Amarant zu Alfreds Wohnung und ersticht sich dort. (wikipedia)

    Critiche (en Alemán): « Die Tragödie eines Künstlers, dem die Rachsucht seiner eifersüchtigen Geliebten zum Verhängnisse wird.» (– Kinematographische Rundschau vom 21. Mai 1916, pg 28)

    Amaranth is a motion picture produced in the year 1916 as a Alemania production. The Film was directed by Martin Harras, with Aud Egede-Nissen, Nils Chrisander, Tatjana Irrah, Alexander von Antalffy, in the leading parts.



    Publicados - Der Kinematograph # 731, 20. 2. 1921 (hier wohl fälschlicherweise Asta Nielsen genannt)
    - Kinematographische Rundschau vom 21. Mai 1916, pg 28

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    La información anterior no pretende ser exhaustiva, sino dar información documental de nuestras bases de datos en el momento de la última actualización en el archivo. Toda la información que se investiga a mi mejor saber y entender, reclamaciones derivadas de o falta de información inadecuado, son expresamente rechazadas. Debido a la ley vigente en algunos países, una persona puede ser responsable, las direcciones se refiere a los contenidos de un delito, o pueden distribuir el contenido y las páginas para referirse a más, a menos que claramente excluye esta responsabilidad. Nuestros enlaces de abajo son investigados a lo mejor de nuestro conocimiento y creencia, pero no podemos por los contenidos de los enlaces que figuran por nosotros y cualquier otro sitio de errores u omisiones pulg Ofrecemos esta explicación por analogía a todos los países e idiomas. A menos que se notifique lo contrario las fuentes Fremdzitate están bajo la identificación habitual de la ley citando agregó. Los derechos de autor de estas citas de los autores. - Amaranth (1916) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige