L' Ours

Der Bär

Regie: Jean Jacques Annaud, , Frankreich, 1988

  • FSK 6  

  • Genre: Natur, Tierfilm,

Plakatmotiv L' Ours, © Renn Productions

Stills and posters © Renn Productions


Stab und Besetzung

Produktion Renn Productions
Production Service Unicorn Film Production GmbH. [Location Austria / Italy]
Produzent Claude Berri
Associate Producer Pierre Grunstein
Produktionsleiter Leonhard Gmür
Aufnahmeleiter Norbert Preuss
Karl Margraf
Regisseur Jean Jacques Annaud
Regieassistent Xavier Castano
2nd Unit Regie Xavier Castano
Drehbuch Gérard Brach
Nach einer Vorlage von James Oliver Curwood [The Grizzly King]
Kamera Philippe Rousselot
Musik Philippe Sarde
Schnitt Noelle Boisson
Ausstattung Toni Lüdi
Set Decoration Heidi Lüdi
Spezialeffekte Willi Neuner
Tonmeister Laurent Quaglio
Weiteres Team Doug Seus [Tiertrainer]
Jean Philippe Varin [Tiertrainer]
Steve Martin [Tiertrainer]
Darsteller Tcheky Karyo [Tom]
Jack Wallace [Bill]
Andre Lacombe [Joseph]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm Cinemascope - Ratio: Cinemascope - Farbfilm Eastmancolor,Länge: 95 Minuten, 2603 Meter
Tonsystem: Dolby Stereo
FSK ab 6 Jahren,
Szenenphoto aus L' Ours, © Renn Productions

Inhaltsangabe
Vergnügt trollt sich ein kleines Bärenjunges im Gras, während seine Mutter Honig aus einer Felsspalte holt. Dabei kommt es zu einem Steinschlag und die Bärenmutter wird von einem Felsbrocken erschlagen. Das Junge bleibt eine Zeit lang bei der toten Mutter und schmiegt sich hilflos an den reglosen Körper. Vom Hunger gepackt, macht es sich auf den Weg. Ein Frosch erweist sich für das noch ungeschickte Bärenkind als viel zu schwierige Beute. Hungrig schläft es ein. Derweil haben der Jägerveteran Bill und sein ungestümer junger Freund Tom die Spur eines mächtigen Grizzlybären aufgenommen und pirschen sich an. Vom Jagdfieber gepackt, hört Tom nicht auf den Rat seines erfahrenen Freundes und feuert seinen Schuss zu früh ab. Er trifft den Bären nur an der Schulter, das verletzte Tier flieht und tötet die am Lagerplatz verbliebenen Pferde der Jäger. Während Bill nun seinen Freund zurücklässt, um Hilfe herbeizuholen, nähert sich das Bärenjunge scheu seinem angeschossenen Artgenossen und leckt ihm die Wunden. Der mächtige Koloss akzeptiert das Waisenjunge und nimmt es in seine Obhut. Bald droht erneut Gefahr: Bill ist mit einer Meute von Jagdhunden zurückgekehrt, die die beiden Bären vor sich hertreiben. Die Jäger trennen sich. In unwegsamer Berggegend steht Tom nach einer Unachtsamkeit plötzlich alleine und unbewaffnet dem mächtigen Grizzly gegenüber.... (mdr Presse)

Szenenphoto aus L' Ours, © Renn Productions
Kritiken : "'Der Bär' ist eine durch und durch seriöse Sensation, spannend und anrührend, dabei in keiner Sequenz das Tier à la Walt Disney vermenschlichend" (Die Welt)
"Einen Augenblick Kinoglück und feuchte Augenwinkel" (Die Zeit)
"Einfach ein hinreissender Film, in einer atemberaubenden Landschaft" (AZ)
Szenenphoto aus L' Ours, © Renn Productions

Preise und Auszeichnungen
Prädikat Besonders Wertvoll

Anmerkungen : «"Der Bär" ist ein aussergewöhnlicher Tierspielfilm, der auf faszinierende Art Spannung erzeugt, indem er fast ausschliesslich aus der Sicht der Bären gedreht wurde. Die Handlung entspinnt sich dabei durch eine vorzügliche visuelle Dramatik. Regisseur Jean-Jacques Annaud benötigte für dieses Meisterwerk sechs Jahre Vorbereitungszeit und belichtete in 109 Drehtagen insgesamt 300 Kilometer Film. Auch kommerziell war der Film ein Erfolg und spielte bereits vor seinem US-Start weltweit mehr als 100 Millionen Dollar ein. - Drehbuch nach dem Roman "The Grizzly King" von James Oliver Curwood» (mdr Presse)

L' Ours is a motion picture produced in the year 1988 as a Frankreich production. The Film was directed by Jean Jacques Annaud, with Tcheky Karyo, Jack Wallace, Andre Lacombe, in the leading parts. in Paris



Literatur Hinweise Fischer Filmalmanach 1990, pg 35
Leonard Maltin's Movie and Video Guide 1994, pg 83

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - L' Ours (1988) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige