Dune

Directed by: David Lynch, USA, 1984

USA, 1984
Szenenphoto aus Dune, © Universal Pictures


Cast and Credits

Production Universal Pictures
Director David Lynch
Scenario David Lynch
Director of Photography Freddie Francis
Composer Freddie Francis
Cast Kyle MacLachlan [Paul Atreides]
Jürgen Prochnow [Herzog Leto Atreides]
Francesca Annis [Lady Jessica]
José Ferrer [Imperator Shaddam IV.]
Kenneth McMillan [Baron Vladimir Harkonnen]
Kenneth McMillan [Feyd Rautha]
Max von Sydow [Dr.Kynes]
Max von Sydow [Chani]
Everett McGill [Stilgar]
Silvana Mangano [Ehrwuerdige Mutter Ramallo]
Leonardo Cimino [Doktor des Barons]
Brad Dourif [Piter de Vries]
Linda Hunt [Shadout Mapes]
Richard Jordan
Dean Stockwell [Dr.Wellington Yueh]

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm - Color,Length: 135 minutes
Sound System: Ton

Synopsis in German
Im Jahre 10.191 wird das Galaktische Imperium der Menschheit von dem unerbittlichen Shaddam IV. beherrscht. Argwöhnisch muss er mit ansehen, wie der idealistische Herzog Leto Atreides vom Planeten Caladan zusehends an Beliebtheit gewinnt.

Shaddam IV. verspricht Leto den kargen Wüstenplaneten Dune als Lehen, wo die Droge "Spice" angebaut wird, deren bewusstseinserweiternde Wirkung den Raumfahrern des Imperiums die Kraft für ihre Eroberungen verleiht. Als Leto, sein Sohn Paul und dessen Mutter Lady Jessica jedoch Arrakis erreichen, geraten sie mit ihren Begleitern in einen Hinterhalt. Leto wird getötet, doch Paul und Jessica fliehen in die Wüste und gelangen in die Obhut des Eingeborenen-Stammes der Fremen.

Ihr Anführer Stilgar entdeckt in Paul die Inkarnation des ersehnten Messias Muadib. Stimuliert von der Wirkung des allgegenwärtigen "Spice" spürt Paul, dass er nun tatsächlich die Visionen aus seinen früheren Träumen wiedererkennt - darunter auch Stilgars Tochter Chani, die sich in ihn verliebt. Paul gelingt es, durch blosse Willenskonzentration ungeheure Kräfte zu erzeugen. Die Fremen ernennen ihn zu ihrem Anführer, der sie in den heiligen Krieg gegen ihre Unterdrücker vom Imperium führen soll. Er führt die Fremen-Krieger zu einer letzten Schlacht gegen Shaddams völlig überrumpelte Truppen an... (mdr Presse)

Remarks and general Information in German: "Frank Herberts Buch 'Der Wüstenplanet' war in den 60er Jahren einer der meist diskutierten Sciencefiction-Romane, doch seine Verfilmung scheiterte zwei Mal, bevor der Produzent De Laurentiis David Lynch eine opulente Adaption ermöglichte. Er inszenierte in der Wüste Mexikos für 45 Millionen Dollar und mit 20.000 Statisten einen visionären Bilderrausch, der zugleich eine originelle Parabel über soziale, ökologische und religiöse Fragen ist. Bei allen Zugeständnissen an das Sciencefiction-Genre ist 'Der Wüstenplanet' dennoch unverkennbar ein Film von David Lynch ('Blue Velvet', 'Lost Highway', 'Mulholland Drive'), was besonders in der surreal anmutenden Bildsprache und der bizarr-übersteigerten Zeichnung des Bösen seinen Ausdruck findet." (3Sat Presse)

«David Lynch gelang eine ebenso visionäre wie vielschichtige Adaption von Frank Herberts Kultroman "Wüstenplanet". Er war in den 1960er-Jahren einer der meistdiskutierten SF-Romane, doch seine Verfilmung scheiterte bereits zweimal, bevor der Produzent De Laurentiis David Lynch eine opulente Adaption ermöglichte. Er inszenierte in der Wüste Mexikos für 45 Millionen Dollar und mit 20.000 Statisten einen wuchtigen und visionären Bilderrausch, der sich zugleich als originelle Parabel über soziale, ökologische und religiöse Fragen erwies. Zum grossen Staraufgebot des Films gehört neben Kyle MacLachlan, Max von Sydow und Sting auch Jürgen Prochnow.

Mit seinem pockennarbigen Gesicht und hervortretenden Wangenknochen spielt er gern die harten Kerle, Bösewichte oder dämonisch angehauchte Typen. Der an der Essener Folkwang Schule ausgebildete gebürtige Berliner entwickelt sich Anfang der 1970er-Jahre zu einem der markantesten Darsteller des Neuen deutschen Films. So spielt er unter der Regie von Reinhard Hauff die Titelrolle in "Die Verrohung des Franz Blum" (1974) und einen Homosexuellen in Wolfgang Petersens Skandalfilm "Die Konsequenz" (1977). Unter dessen Regie schafft Prochnow auch seinen internationalen Durchbruch mit der Hauptrolle des U-Boot-Kapitäns in "Das Boot" (1981). Hollywood-Filme wie "Der Wüstenplanet" (1984), "Beverly Hills Cop II" (1987) und der Erotikthriller "Body of Evidence" (1993) folgen. Jürgen Prochnow, der seit 2003 auch US-Staatsbürger ist, lebt in München und New York und dreht in Deutschland wie in den USA.» (mdr Presse)

General Information

Dune is a motion picture produced in the year 1984 as a USA production. The Film was directed by David Lynch, with Kyle MacLachlan, Jürgen Prochnow, Francesca Annis, José Ferrer, Kenneth McMillan, in the leading parts. There are no reviews of Dune available.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Dune (1984) - KinoTV Movie Database (M)