La domenica della buona gente

Ein Sonntag in Roma

Regie: Anton Giulio Majano, Italien, 1953

Italien, 1953


Stab und Besetzung

Regisseur Anton Giulio Majano
Drehbuch Anton Giulio Majano
Anton Giulio Majano
Vasco Pratolini
Kamera Adalberto Albertini
Musik Nino Rota
Darsteller Renato Salvatori [Giulio]
Sophia Loren [Ines]
Maria Fiore [Sandra]
Fiorenzo Fiorentini [Vincenzo]
Carlo Romano [Malesci]
Vittorio Sanipoli [Conti]
Ave Ninchi [Elvira]
Ave Ninchi [Marisa]
Ave Ninchi [Umberto]
Ave Ninchi [Clemente]

Technische Angaben
Technische Info: Format: 35 mm - Schwarz-Weiss Film,
Tonsystem: mono

Inhaltsangabe
Die junge Ines (Sophia Loren), eine elegante, schöne, junge Frau, kommt mit dem Zug in Rom an. Nach dem tragischen Unfalltod ihres Mannes hoffte die einst glücklich Verheiratete auf eine gemeinsame Zukunft mit dem hiesigen, wohlhabenden Rechtsanwalt Conti (Vittorio Sanipoli). Der Lebemann betrachtete sie jedoch nur als Affäre und liess sie brüsk fallen. Ines, die eine Pistole in der Handtasche trägt, will Conti finden, doch das ist nicht so einfach. Denn wie jeden zweiten Sonntag liegt die ganze Stadt im Fussballfieber, zumal die Römische Mannschaft Lazio gegen den Erzrivalen SSC Neapel antritt. Ines erfährt, dass auch Conti im Stadion sein wird, und will ihn dort abpassen. Während sie hilflos durch die Menschenmenge irrt, wird der junge Arbeitslose Giulio (Renato Salvatori) auf die attraktive Frau aufmerksam. Giulio dürfte eigentlich gar nicht im Stadion sein, denn er hat seiner Verlobten Sandra (Maria Fiore) hoch und heilig versprochen, zu Hause zu bleiben. An diesem Sonntag ist ihr wohlhabender Onkel Clemente (Alberto Talegalli) zu Besuch, der Giulio einen Job vermitteln will. Doch Giulios Fussballleidenschaft war stärker, und so kümmert er sich nun um die verzweifelt wirkende Ines. An der Seite des jungen Kavaliers, der sich taktvoll um sie bemüht, schöpft die vom Leben enttäusche, schwangere Witwe wieder neuen Mut. Durch Zufall findet Giulio ihre Pistole und verhindert so das Schlimmste. Doch seiner aufgebrachten Verlobten, die von seinem Rendezvous erfährt, hat Giulio nun einiges zu erklären. (ARD Presse)

Anmerkungen : «Der bewegende Film bindet geschickt eine warmherzig beobachtende, vom Neorealismus geprägte Studie über die italienische Fussballverrücktheit ein, die alle Bereiche des Lebens durchdringt - und sogar das Leid gebrochener Herzen lindert. Verschiedene Geschichten und Schicksale, die sich alle um die glühende Leidenschaft für das runde Leder drehen, werden dabei angerissen und locker miteinander verknüpft. Bemerkenswert sind vor allem die dokumentarisch anmutenden Szenen im voll besetzten Stadion. Geprägt wird der Film durch die junge Sophia Loren, die bereits in einem ihrer ganz frühen Filmauftritte als charismatische Figur in Erscheinung tritt.
An der Seite von Marcello Mastroiani und Charles Boyer spielt Sophia Loren in „Wie herrlich, eine Frau zu sein" eine aufstrebende junge Schauspielerin, die ihre wahre Liebe entdeckt.» (ARD Presse)

General Information

La domenica della buona gente is a motion picture produced in the year 1953 as a Italien production. The Film was directed by Anton Giulio Majano, with Renato Salvatori, Sophia Loren, Maria Fiore, Fiorenzo Fiorentini, Carlo Romano, in the leading parts. There are no reviews of La domenica della buona gente available.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - La domenica della buona gente (1953) - KinoTV Movie Database (M)