Das kleine Hofkonzert

Geheimnis einer Residenz

Regie: Paul Verhoeven, , Deutschland, 1945

  • FSK 12  


Stab und Besetzung

Produzent Fritz Klotsch
Produktionsleiter Alfred Arbeiter
Werner Dauth
Georg Kiaup
Regisseur Paul Verhoeven
Nach einer Vorlage von Toni Impekoven
Kamera Eugen Klagemann
Fritz Arno Wagner
Musik Wolfgang Zeller
Architekt Otto Erdmann
Franz F. Fürst
Darsteller Elfie Mayerhofer [Christine Holm]
Hans Nielsen [Leutnant Walter von Arneck]
Erich Ponto [Serenissimus]
Hans Leibelt [Hofmarschall von Arneck]
Harald Paulsen [Kommissionsrat Zunder]
Paul Henckels [Emil Knirps, Poet]
Josef Eichheim [Möhrchen]
Erwin Biegel [Pfarrer]
Albert Florath [Oberst Flumms]
Victor Janson
Walter Klam
Hans Hermann Schaufuss [Hofkapellmeister]
Otto Stoeckel
Valy Arnheim
Walter Bechmann
Otto Braml
Egon Brosig
Peter Busse
Fanny Cotta
Karl Dannemann
Gertrud de Lalsky
Karl Deppen
Erich Dunskus
Else Ehser
Olga Engl
Karl Etlinger
Adolf Fischer
Hildegard Grethe
Bruno Harprecht
Knut Hartwig
Helmuth Helsig
Julius E. Herrmann
Käthe Jöken-König
Olga Limburg
Alfred Maack
Friedrich Maurer
Hadrian Maria Netto
Friedrich Petermann
Paul Rehkopf
Josef Reithofer
Just Scheu
Karl Ludwig Schreiber
Alfred Stein
Werner Stock
Toni Tetzlaff
Otz Tollen
Heinrich Troxbömker
Petra Unkel
Hubert von Meyerinck
Kurt von Ruffin
Borwin Walth
Paul Westermeier
Anneliese Würtz

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Farbfilm,Länge: 68 Minuten
Tonsystem: Mono
Premiere: 15. April 1949 in Berlin-Ost
FSK ab 12 Jahren, ffr

Inhaltsangabe
Deutschland zur Biedermeierzeit: Die bildhübsche Sängerin Christine Holm macht sich auf den Weg in die kleine Residenzstadt, um nach ihrem Vater zu suchen. Sie hat ihn nie gesehen, um seine Identität wird nur gemunkelt. An der Grenzstation hat der charmante Leutnant von Arnegg Dienst und verliebt sich sofort in Christine. Diese Liebe und Christines Suche nach dem Vater versetzen alle in Aufruhr. Auch der Landesherr wird in den Skandal involviert. Als für das alljährliche "kleine Hofkonzert" die Sängerin ausfällt, holt der Fürst Christine, die Verursacherin der moralischen Empörung, die er gerade ausweisen lassen wollte, als Ersatz zurück. Er muss feststellen, dass er noch tiefer in die Geschehnisse verwickelt ist, als er dachte. Doch er und Christine sorgen für eine diplomatische Lösung des Problems und für das fällige Happy-End. (BR Presse)

Kritiken : "Malerische Optik und milde Ironie" (Lex. des Int. Films)

Das kleine Hofkonzert ist ein Film, der im Jahr 1945 in Deutschland produziert wurde. Regie führte Paul Verhoeven, mit Elfie Mayerhofer, Hans Nielsen, Erich Ponto, Hans Leibelt, Harald Paulsen, in den wichtigsten Rollen. Der Film hatte am 15. April 1949 in Berlin-Ost seine Premiere.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Das kleine Hofkonzert (1945) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige