Rocco e i suoi fratelli

Rocco und seine Brüder

Regie: Luchino Visconti, , Italien, 1960

  • FSK 18  

  • Genre: Sozialdrama,

Plakatmotiv Rocco e i suoi fratelli, © Titanus, Marceau Cicinor

Stills and posters © Titanus, Marceau Cicinor


Stab und Besetzung

Produktion Titanus
Marceau Cicinor
Produzent Goffredo Lombardo
Executive Producer Giuseppe Bordogni
Regisseur Luchino Visconti
Drehbuch Pasquale Festa Campanile
Suso Cecchi d'Amico
Massimo Franciosa
Enrico Medioli
Luchino Visconti
Nach einer Vorlage von Giovanni Testori [Il ponte della Ghisolfa, Roman oder Erzählung]
Kamera Giuseppe Rotunno
Musik Nino Rota
Schnitt Mario Serandrei
Ausstattung Mario Garbuglia
Kostümbild Piero Tosi
Tonmeister Giovanni Rossi
Darsteller Alain Delon [Rocco]
Annie Girardot [Nadia]
Claudia Cardinale [Ginetta]
Max Cartier
Suzy Delair [Luisa]
Spiros Focas [Vincenzo]
Roger Hanin
Alessandra Panaro [Verlobte von Ciro]
Katina Paxinou [Rosaria]
Renato Salvatori [Simone]
Paolo Stoppa [Cecchi, der Trainer]
Rocco Vidolazzi

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm - Schwarz-Weiss Film,Länge: 171 Minuten
Tonsystem: mono
FSK ab 18 Jahren,
Szenenphoto aus Rocco e i suoi fratelli, © Titanus, Marceau Cicinor

Inhaltsangabe
Die Familie Parondi sieht sich nach dem Tod des Vaters auf Grund der widrigen Lebensumstände in Süditalien gezwungen, in den reicheren Norden überzusiedeln. Dort versucht Mutter Rosaria zunächst ihre Autorität aufrecht zu erhalten, kann jedoch nicht verhindern, dass ihre Söhne sich ihr mehr und mehr entziehen, um ein neues Leben zu führen. Simone, der Älteste, wird ein talentierter Boxer. Seine physische Stärke kann jedoch nicht über seine psychische Schwäche hinwegtäuschen. Rocco, ein Taugenichts, probiert mehrere Berufe aus, um schliesslich seinen Lebensunterhaltung ebenfalls mit Boxen zu verdienen, obwohl er diesen Sport hasst.

Vincenzo versucht einfach nur weiterzuleben und jedem Problem aus dem Weg zu gehen. Ciro ist der Einzige, der Willensstärke und Mut beweist und es so schafft, seinen Platz in der Gesellschaft einzunehmen. Lucas, der jüngste und noch ein Kind und ist von solchen Problemen noch nicht betroffen.

Als ein erbitterter Streit zwischen Simone und Rocco entbrennt, die beide die Prostituierte Nadia lieben, scheut Simone vor einem Mord nicht zurück. Rosaria muss schliesslich bitter feststellen, dass alle Söhne ihren eigenen Weg gehen und sie den Zerfall der Familie nicht aufhalten kann.... (ARTE Presse)

Szenenphoto aus Rocco e i suoi fratelli, © Titanus, Marceau Cicinor
Kritiken : "Ein gewaltiges Stück Sozialkritik" (Kölner Stadtanzeiger)
"Ergreifender, stark gespielter und stimmungsvoll inszenierter Klassiker"
(tele)
"Der Titel von Viscontis fesselndem bildgewaltigen Sozialdrama hat biblische
Anklänge: so wie der von seinen Brüdern verkaufte und doch verzeihende Joseph
in die Fremde zieht, so emigrieren Rocco und seine Brüder aus dem archaischen
Sizilien in den reichen Norden Italiens. Es ist eine innere Emigration, die
schliesslich zum Zerfall der Familienbande führt und ein Drama wie bei Kain
und Abel auslöst..." (stern tv magazin)

Anmerkungen : «Luchino Visconti (1906-1976) ist einer der wichtigsten Regisseure des italienischen Neorealismus, der als eine Gegenbewegung zum Faschismus in Italien entstand. Zu den bekanntesten Werken Viscontis zählen "Die Erde bebt", "Weisse Nächte", "Senso" und "Besessenheit". Seine Filme wollen die ungeschminkte Wirklichkeit zeigen, das durch die Diktatur verursachte Leiden, die Armut und Unterdrückung des einfachen Volkes.

"Rocco und seine Brüder" wird 1960 bei den Filmfestspielen in Venedig ausgezeichnet, ist aber erst 1998 in voller Länge in einer restaurierten Fassung im Kino zu sehen. Bereits die Weltpremiere des Films erfolgt mit Schnitten, da ihm schockierende Brutalität und Pessimismus vorgeworfen wird. Dennoch wird der Film in Italien zu einem Erfolg und sorgt für die weitere Anerkennung Viscontis als Regisseur. Und auch heute lohnt es, den Film in voller Länge zu sehen. haben "doch [...] die kunstvollen Schwarzweissbilder des Meister-Kameramannes Giuseppe Rotunno eine Zeitlosigkeit bewahrt, die dem Film immer noch Dramatik und Dichte gibt." (Filmlexikon)

Alain Delon, der, als "Rocco und seine Brüder" gedreht wurde, wegen seiner Beziehung zu Romy Schneider für Schlagzeilen sorgte, schaffte mit diesem Film den Durchbruch.» (Arte Presse)

Der Film erschien in den deutschen Kinos ursprünglich nur in einer um etwa fünfzehn Minuten gekürzten Version. Erst das ZDF strahlte dann 1992 die vollständige und rekonstruierte Fassung teilweise mit deutschen Untertiteln aus. (lhg 2009)

Rocco e i suoi fratelli ist ein Film, der im Jahr 1960 in Italien produziert wurde. Regie führte Luchino Visconti, mit Alain Delon, Annie Girardot, Rocco Vidolazzi, Max Cartier, Suzy Delair, in den wichtigsten Rollen.



Literatur Hinweise Filkritik 10/1960

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Rocco e i suoi fratelli (1960) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige