La Notte

Die Nacht

Regie: Michelangelo Antonioni, , Italien, Frankreich, 1961

  • TV Tip:

Szenenphoto aus La Notte, © Nepi, Sofitedip


Stab und Besetzung

Produktion Nepi
Sofitedip
Regisseur Michelangelo Antonioni
Drehbuch Michelangelo Antonioni
Ennio Flaiano
Tonino Guerra
Kamera Gianni di Venanzo
Musik Giorgio Gaslini
Darsteller Maria Pia Luzi
Marcello Mastroianni
Jeanne Moreau
Jeanne Moreau [Tommaso]
Jeanne Moreau [Valentina]
Guido Ajmone Marsan
Rosy Mazzacurati

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,66 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 122 Minuten
Tonsystem: mono
Szenenphoto aus La Notte, © Nepi, Sofitedip

Inhaltsangabe
24 Stunden im Leben eines Ehepaares an einem Sommerwochenende in Mailand: Giovanni und Lidia haben sich nur noch wenig zu sagen.
Während Lidia einen ziellosen Spaziergang durch die armen Stadtteile Mailands auf den Spuren ihrer Vergangenheit unternimmt, ist ihr Mann auf einem Verlagsempfang. Und auch auf der Party eines reichen Industriemagnaten trennen sich ihre Wege - Giovanni entwickelt reges Interesse für die hübschen Tochter Valentina und ein Fremder macht auch Lidia Avancen. Erst in den frühen Morgenstunden, als das Ehepaar die Nachricht vom Tod ihres gemeinsamen Freundes Tommaso ereilt, kommt es im leeren Park der Villa endlich zur Aussprache zwischen Lidia und Giovanni..... (ARTE Presse)

Kritiken : "Ein Wunderwerk der Ökonomie: Massarbeit von höchster Kunst..." (Georg Ramseger, Die Welt)
"Das ist inszeniert mit einer Vollendung, die ihresgleichen sucht..." (W. Berghahn, Filmkritik)
Szenenphoto aus La Notte, © Nepi, Sofitedip
Anmerkungen : «"Die Nacht" schildert 24 Stunden im Leben eines Ehepaares in Mailand an einem Sommerwochenende. Der erfolgreiche Schriftsteller Giovanni Pontano und seine Frau Lidia besuchen ihren sterbenden Freund Tommaso im Krankenhaus. Beide sind tief geschockt; doch es will sich kein Gespräch über das Erlebte ergeben. Zudem hat sich im direkten Anschluss eine nymphomanische Kranke Giovanni aufgedrängt und seine Aufmerksamkeit auf ein neues Feld gelenkt. Vielleicht auch deshalb verlässt Lidia einen Verlags-Empfang anlässlich von Giovannis neuem Buch und macht sich zu einer einsamen Stadterkundung in einem Randbezirk auf, wo sie früher mit Giovanni lebte.
Auch später am Abend in ihrer Wohnung oder im Nachtclub und dann auf einer mondänen Pary finden die Eheleute keine gemeinsame Sprache: Ihre Gesten der Annäherung laufen ins Leere. Er flirtet unverhohlen mit der schönen und eigenwilligen Tochter der Gastgeber Valentina Gherardini.

Mit "Die Nacht" setzte Michelangelo Antonioni einen Meilenstein in der Filmgeschichte. Seine faszinierend-bedrückende Momentaufnahme von der Unmöglichkeit der Liebe wurde 1961 unter anderem mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet. Antonionis mit einem grossartigen Schauspielerensemble aufwartender Film steht exemplarisch für die Blütezeit des italienischen Kinos der 60er Jahre "La Notte" gehört neben "L'Avventura" ("Die mit der Liebe spielen", 1960) und "L'Eclisse" ("Liebe", 1962) zu einer Trilogie, bei der Antonioni grundlegende Konzepte der Filmdramaturgie erneuerte. Besonders typisch an seinem Stil sind die streng komponierten Einstellungen, die in langen periodischen und hypnotischen Rhythmen zusammengefügt werden. "Die Nacht" ist ein Film, der auch heute noch fasziniert, nicht nur durch die hervorragenden Darsteller, sondern auch durch sein zentrales Thema, das vielleicht noch nie so aktuell war wie heute: Die Individualisierung und Vereinsamung des Menschen, und seine Unfähigkeit zur Kommunikation.» (Arte Presse)

General Information

La Notte is a motion picture produced in the year 1961 as a Italien, Frankreich production. The Film was directed by Michelangelo Antonioni, with Maria Pia Luzi, Marcello Mastroianni, Jeanne Moreau, , , in the leading parts.

Szenenphoto aus La Notte, © Nepi, Sofitedip


Literatur Hinweise Dieter Krusche, Lexikon der Kinofilme, Wiesbaden 1977

Hinweise auf Datenbanken
KinoTV Database Nr. 2192

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - La Notte (1961) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige