Carmen

Directed by: Jacques Feyder, , Frankreich, 1926


    Cast and Credits

    Production Les Films Albatros
    Producer Alexandre Kamenka
    Regisseur Jacques Feyder
    Regieassistent Marcel Silver
    Charles Barrois
    Drehbuch Jacques Feyder
    Story Prosper Merimée
    Kamera Maurice Desfassiaux
    Paul Parguel
    Roger Forster
    Schnitt Jacques Feyder
    Henriette Caire
    Architekt Lazare Meerson
    Kostümbild Vasilij Shukajev
    Jeanne Lanvin
    Maskenbildner Nicolas Maltzeff
    Darsteller Raquel Meller [Carmen]
    Fred Louis Lerch [Don José (Unter dem Namen Louis Lerch)]
    Gaston Modot [Garcìa]
    Victor Vina [Le Dancaïre]
    Charles Barrois [Lillas Pastia]
    Luis Buñuel [Smuggler]
    Andrée Canti [Don Josés Mutter]
    Guerrero de Buñuel [Lucas]
    Raymond Guérin-Catelain [Duc d’El Chorro]
    Georges Lampin [Smuggler]
    Jean Murat [Lieutenant]

    Technical specifications
    Kategorie: Langspiel Film
    Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,33 - Ratio: 1:1,33 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 164 Minuten, 3408 Meter, 18 Bilder pro Sekunde
    Tonsystem: silent
    Premiere: 5. November 1926 in

    Synopsis in German
    Jacques Feyder ging mit "Carmen" ein Risiko ein, denn er adaptierte nicht das allgemein bekannte Libretto der Oper von Georges Bizet, sondern nahm sich die Novelle von Mérimée zur Vorlage, die er seinen Zeitgenossen damit wieder ins Gedächtnis brachte. Feyder hatte die psychologische Dimension von Mérimées Figur verstanden: Erzählt wird von einer Frau von wilder Schönheit, die liebt, leidet und verrät und die dabei eher von ihrem Instinkt als von der Vernunft geleitet wird. Sie bewegt sich in einem "niederen" Milieu, in einer Tabakmanufaktur, in zweifelhaften Etablissements und Schmugglernestern. Das alles ist angesiedelt in einem von der Sonne erdrückten Andalusien - der Film wurde zum Teil an Originalschauplätzen gedreht... (ARTE Presse)

    Remarks and general Information in German: "Hintergrundinformationen:
    Das Drehbuch entstand nach der Novelle von Prosper Mérimée.
    Für die Rolle dieser berühmtesten aller Femmes fatales engagierte Jacques Feyder die gefeierte spanische Sängerin Raquel Meller. Auf der Leinwand hatte man sie bisher nur in zurückhaltend keuschen Rollen gesehen. Das Bohème-Leben und die Unmoral der Zigeunerin, die sie verkörpern sollte, lehnte sie ab, und es kam immer wieder zu Auseinandersetzungen mit dem Regisseur über das Verständnis der Rolle: "Eines Morgens, in der Stierkampfarena von Ronda, wir wollten gerade drehen, kam es zu einer Diskussion zwischen uns über einen Kuss, den sie als unpassend empfand. War es die Vorstellung, dass 600 Statisten in der sengenden Sonne warteten, war es die Wirkung der Sonne selbst, ich erhob jedenfalls meine Stimme, was sonst gegen meine Gewohnheit war. Sie riss die Arme hoch, liess die Armreifen klirren und rief aus: 'Dieser Herr Mérimée kann mich mal! Wo wohnt er übrigens, dieser Mérimée? Ich werde ihn anrufen.'" Trotz aller aufgebotenen Trümpfe wurde der Film kein grosser Erfolg. Uraufgeführt im November 1926 im Pariser "Marivaux" hielt er sich dennoch einen Monat lang in den Premierenkinos der Stadt. Zeitgenössische Kritiker lobten die Inszenierungskunst von Feyder, die Psychologie der Figuren, die wenig effektheischende Bildsprache und den Sexappeal von Raquel Meller.
    Die Aussenaufnahmen wurden in Spanien und an der Côte d'Azur gedreht. Am Set konnte man Luis Buñuel treffen, der einen Schmuggler spielte, und den späteren Regisseur Michael Powell, der sich als Standfotograf betätigte. Die ausgestrahlte Fassung wurde von der Cinémathèque Française restauriert. Die Originalmusik des grossen spanischen Komponisten Ernesto Halffter (1905 bis 1985) wurde vom Orchestre de Perpignan Languedoc-Roussillon unter Leitung von Daniel Tosi eingespielt. Und die digitale Restaurierung wurde von Lobster Films, Paris, unter Beteiligung von ARTE France und dem Centre Arte Musique Perpignan Languedoc-Roussillon (Campler) vorgenommen." (Arte Presse)

    Carmen is a motion picture produced in the year 1926 as a Frankreich production. The Film was directed by Jacques Feyder, with Raquel Meller, Fred Louis Lerch, Gaston Modot, Victor Vina, Charles Barrois, in the leading parts. The movie had its first screening on November 05, 1926. There are no reviews of Carmen available.

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


      Disclaimer
      Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
           Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
           Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Carmen (1926) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige