Richard III

Directed by: Richard Loncraine, Great Britain, 1995

Great Britain, 1995
Szenenphoto aus Richard III, © Production Company


Cast and Credits

Associate Producer Mary Richards
Director Richard Loncraine
Scenario Richard Loncraine
Ian McKellen
Based on William Shakespeare
Director of Photography Peter Biziou
Composer Trevor Jones
Cast Edward Hardwicke [Lord Thomas Stanley]
Annette Bening [Kingin Elizabeth]
Jim Broadbent [Buckingham]
Jim Carter [Lord Hastings]
Robert Downey jr. [Earl Rivers]
Adrian Dunbar [Corporal James Tyrell]
Nigel Hawthorne [Clarence]
Ian McKellen [Richard III.]
Bill Paterson [Richard Ratcliffe]
Kristin Scott Thomas [Lady Anne]
Maggie Smith [Herzogin von York]
Maggie Smith [Prinzessin Elizabeth]
Maggie Smith [Henry Richmond]
Maggie Smith [Prince of Wales]
John Wood [King Edward IV.]

Technical specifications
Technical Details: Color,Length: 104 minutes
Sound System: not indicated

Synopsis in German
England in den 30ern. Nach dem blutigen Bürgerkrieg haben Edward IV. (John Wood) und seine amerikanische Frau Elizabeth (Annette Bening) die Thronfolge übernommen. Edwards Bruder, dem verschlagenen Richard, Herzog von Gloucester (Ian McKellen), ist aber jedes Mittel recht, um selbst König zu werden. Mit dem machthungrigen Herzog von Buckingham (Jim Broadbent) und dem sinistren Corporal James Tyrell (Adrian Dunbar) startet er eine Reihe mörderischer Intrigen. Zunächst lässt er Edwards sanftmütigen Bruder Clarence (Nigel Hawthorne) im Tower töten. Der kränkelnde Edward überlebt den Schock nicht. Während Richard mit Elizabeths Familie einen Scheinfrieden feiert, lässt er auch ihren jüngeren Bruder, den Earl Rivers (Robert Downey jr.) von Tyrells Leuten ermorden. Rechtmässiger Thronfolger ist nun Richards Neffe, der junge Prinz of Wales (Marc Williamson). Richard hat sich jedoch zum Lord Protector ernennen lassen und sperrt auch den Prinzen und seinen kleinen Bruder in den Tower. Premierminister Hastings (Jim Carter) fällt einem fingierten Schauprozess zum Opfer. Nun ist für Richard der Weg frei, er lässt sich von der Elite des Landes krönen. Das Blutbad nimmt jedoch kein Ende. Richard lässt die beiden Prinzen und seine eigene Frau Lady Anne (Kristin Scott-Thomas) ermorden, doch sein selbstherrliches Regime treibt selbst sein Gefolge zur Rebellion. Der um seine Beute gebrachte Herzog Buckingham schlägt sich ebenso wie Richards Mutter, die Herzogin von York (Maggie Smith), auf die Seite des jungen Henry Richmond (Dominic West), der von Frankreich aus eine Invasion plant. Richard erkennt den Ernst der Lage nicht und hält bei Königin Elizabeth unverfroren um die Hand von deren Tochter, Prinzessin Elizabeth (Kate Stevenson-Payne) an. Sie heiratet jedoch Henry Richmond, der Richard zu einer letzten blutigen Schlacht herausfordert.... (ARD Presse)

Reviews in German: "RICHARD III. The first 10 minutes of Richard Loncraine and Ian McKellen's
adaptation of Shakespeare's most murderous play don't contain much dialogue
-- just crashing tanks and loads of action. They treat the Bard as a
screenwriter and not a playwright in possibly the most muscular adaptation of
Elizabethan drama the screen has seen. "-- AW in The Mail & Guardian, October
1996
"Eigenwillig" (tele)
Remarks and general Information in German: "Der Theaterschauspieler Ian McKellen (zuletzt als Gandalf in der Trilogie "Der Herr der Ringe" zu erleben) schuf mit seinem Drehbuch eine aufregende Shakespeare-Adaption. Sein Richard III ist ein dekadenter, verschlagener Machtmensch, dessen Umgebung ist eine Collage aus Mafia-Filmen und faschistoider Diktatur. Im Stil eines furiosen, grotesken Reigens der Intrigen macht Richard als Icherzähler die Zuschauer zu Komplizen eines schaurigen Dramas verletzter Eitelkeit und zynischen Machthungers. Für Loncraine ist Shakespeare zeitlos: "Das Kino hat die Dramatik, die Thrills und die Unterhaltung, die Shakespeare erfunden hat, nur adaptiert." Seine Regie wurde auf der Berlinale 1996 mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet." (ARD Presse)

General Information

Richard III is a motion picture produced in the year 1995 as a Great Britain production. The Film was directed by Richard Loncraine, with Edward Hardwicke, Jim Broadbent, Jim Carter, Robert Downey jr., Adrian Dunbar, in the leading parts.

Bibliography Cinémathèque Suisse nr. 181, April-Mai 2000

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Richard III (1995) - KinoTV Movie Database (M)