The Naked Spur

Nackte Gewalt

Regie: Anthony Mann, , USA, 1952

  • FSK 16  
  • Genre: Western,

Plakatmotiv The Naked Spur, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)


Stab und Besetzung

Produktion Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Produzent William H. Wright
Regisseur Anthony Mann
Drehbuch Harold Jack Bloom
Sam Rolfe
Kamera William C. Mellor
Musik Bronislau Kaper
Schnitt George White
Architekt Malcolm Brown
Cedric Gibbons
Maskenbildner William Tuttle
Darsteller James Stewart [Howard Kemp]
Janet Leigh [Lina Patch]
Robert Ryan [Ben Vandergroat]
Ralph Meeker [Roy Anderson]
Millard Mitchell [Jesse Tate]

Technische Angaben
Technische Info: Format: 35 mm - Farbe Technicolor,Länge: 91 Minuten
Tonsystem: mono

FSK ab 16 Jahren,
Szenenphoto aus The Naked Spur, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)

Inhaltsangabe
Als der Farmer Howard Kemp (James Stewart) aus dem Bürgerkrieg heimkehrt, hat seine Frau das Land verkauft und einen anderen geheiratet. Howard ist ein gebrochener Mann und verdient sein Geld fortan als Kopfgeldjäger. Er ist hinter dem gesuchten Mörder Ben Vandergroat (Robert Ryan) her, auf dessen Ergreifung 5.000 Dollar ausgesetzt sind. Der alte Goldsucher Jesse Tate (Millard Mitchell) und der unehrenhaft aus der Armee entlassene Offizier Roy Anderson (Ralph Meeker) schliessen sich der Jagd an, weil sie glauben, Howard sei ein Sheriff. Zusammen bekommen die drei den Mörder zu fassen, der sich in Begleitung der jungen Lina Patch (Janet Leigh) befindet. Als sich herausstellt, dass Howard Kopfgeldjäger ist, fordern die beiden anderen ihren Anteil an der Prämie. Auf dem langen und beschwerlichen Weg zurück nach Kansas bringt Ben den alten Goldsucher dazu, ihm zur Flucht zu verhelfen, und erschiesst ihn anschliessend. Howard kann den Flüchtigen erneut stellen. Dabei tötet sein Helfer Roy den Wehrlosen und kommt bei dem Versuch, die Leiche aus einem Fluss zu bergen, selbst ums Leben. Auf Linas inständiges Bitten hin beschliesst Howard, die Leiche des Mörders nicht zu Geld zu machen, sondern ihm ein ordentliches Begräbnis zu gewähren... (ARD Presse)

Anmerkungen : Desillusioniert kehrt Howard Kemp aus dem amerikanischen Bürgerkrieg zurück und muss feststellen, dass ihm seine Farm nicht mehr gehört. Er könnte sie zurückkaufen, aber ihm fehlt das Geld. So wird er zum Kopfgeldjäger und verfolgt den Mörder Ben Vandergroat, auf dessen Kopf 5.000 Dollar ausgeschrieben sind. Dabei helfen ihm ein Goldsucher und ein unehrenhaft aus der Armee entlassener Offizier, beide versucht aber auch der Mörder für sich zu gewinnen. Und dann ist da noch Lina, die Freundin Vandergroats, die verzweifelt versuchen wird, Kemp zu so etwas wie einer menschlichen Handlung zu überreden. Grausamer kann der Westen nicht sein: Anthony Mann zeigt ein physisches und psychisches Drama von der Barbarei, die buchstäblich erst in letzter Sekunde einen Hauch von Menschlichkeit annimmt. Zu Recht ist dazu angemerkt worden, dass die Figuren des Films klassische Charaktere sind, dass aber ihre Unternehmungen nichts mit klassischen Verhaltensweisen zu tun haben. James Stewart als der Kopfgeldjäger in einer seiner grössten Rollen: Zäh, unerbittlich, keine Strapaze scheuend, am Rande des Irrsinns. Anthony Manns Regie gibt der Figur und der Geschichte nachdrückliches Profil vor allem durch seine Handhabung extrem verschiedener Landschaften, die er in Beziehung setzt zur Grausamkeit der Geschichte. 'Nackte Gewalt' ist einer der ganz grossen Western. (Werner Dütsch, ARD Presse)

"Nackte Gewalt" ist neben "Winchester '73" einer der eindrucksvollsten Filme des Westernspezialisten Anthony Mann mit seinem bevorzugten Darsteller James Stewart („Das Fenster zum Hof“). Als einer der ersten Western thematisierte "Nackte Gewalt" moralisch fragwürdige Helden wie Kopfgeldjäger und beeinflusste damit massgeblich den Italowestern. Seine Klarheit und Kraft bezieht der Film aus seiner psychologisch glaubwürdigen Handlungsführung und der glänzenden Darstellung James Stewarts. Der ansonsten vor allem als "Mr. Nice Guy" bekannte Schauspieler spielt in "Nackte Gewalt", wie in den meisten seiner Anthony-Mann-Western, einen zwielichtigen Charakter: einen rachsüchtigen Kopfgeldjäger, dessen Verhalten zuweilen psychopathische Züge trägt, und den es grosse Überwindung kostet, die Leiche des Gegners zu begraben, anstatt sie zu Geld zu machen. (ARD Presse)

The Naked Spur ist ein Film, der im Jahr 1952 in USA produziert wurde. Regie führte Anthony Mann, mit James Stewart, Janet Leigh, Robert Ryan, Ralph Meeker, Millard Mitchell, in den wichtigsten Rollen. Kritiken zu The Naked Spur sind leider nicht verfügbar.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The Naked Spur (1952) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige