Hula-Hopp, Conny!

Directed by: Heinz Paul, Germany, 1959

Germany, 1959
Plakatmotiv Hula-Hopp, Conny!, © Production Company


Cast and Credits

Producer Heinz Paul
Director Heinz Paul
Composer Charly Niessen
Charly Niessen
Cast Elke Arendt
Angèle Durand
Cornelia Froboess [Conny]
Rex Gildo
Harald Juhnke
Susi Nicoletti [Diana]
Ingrid Pan
Elfie Petramer
Rudolf Vogel

Technical specifications
Technical Details: Color,Length: 96 minutes, 2682 meters
Sound System: not indicated

Synopsis in German
Die kesse Conny Haller (Cornelia Froboess) ist ein aufgeweckter, lebenslustiger Teenager. Nicht zuletzt weil ihre Mutter Diana (Susi Nicoletti) ein Musik-Geschäft betreibt, ist Conny ein echter Musik-Fan - mit ihren Freunden hat sie eine Band gegründet, die regelmässig im Lokal "Das bunte Krokodil" auftritt. Der überaus musikalische Haller-Haushalt ist in den Augen von Dr. Berning (Harald Juhnke), Leiter eines Jugend-Austauschdienstes, denn auch der ideale Ort, um den jungen Amerikaner Billy Newman (Rex Gildo) unterzubringen, der in Deutschland sein Musikstudium beenden soll. Allerdings glaubt Berning, es handele sich bei "Conny" nicht um eine Tochter, sondern um einen Sohn! Natürlich will Conny sich die Bekanntschaft mit dem US-Studenten nicht von der Aufklärung dieses Irrtums verderben lassen. Denn erstens hofft sie darauf, im Rahmen des Austauschs einen Traumurlaub in Honululu zu verbringen, und zweitens ist Billy der Sohn eines einflussreichen Platten-Produzenten. Also schlüpft Conny kurzerhand in Jungs-Klamotten und verwandelt sich sozusagen in ihren eigenen Bruder! Allerdings erweist sich das Rollenspiel als komplizierter als erwartet. Ausserdem merkt Billy ziemlich bald, dass es ihm Hause Haller neben dem "Jungen" Conny auch ein
Mädchen geben muss - was die gewitzte Conny dazu zwingt, eine Schwester namens Cornelia zu erfinden, die angeblich im Internat lebt und mit der sie bzw. "er" sich überhaupt nicht versteht. So führt Conny ihren Gast nach allen Regeln der Kunst an der Nase herum. Natürlich ist es trotz aller Tricks und Kniffe nur eine Frage der Zeit, bis der Schwindel auffliegt. Als Billys empörter Vater (Rudolf Vogel) bei einem Besuch die Wahrheit erfährt, will er mit seinem Sohn sofort abreisen. Aber Billy, der die Maskerade von Anfang an durchschaut und trotzdem mitgespielt hatte, hat Conny schon lange in sein Herz geschlossen. So wird Mr. Newman zur grossen Versöhnungsparty kurzerhand ins "bunte Krokodil" entführt, wo Conny und ihre Band dem Amerikaner zeigen dürfen, dass sie in bester Jazz- und Blues-Manier "Musik im Blut" haben.... (ARD Presse)

Remarks and general Information in German: ""Hula-Hopp Conny" ist eine schwungvolle musikalische Komödie von Erfolgsregisseur Heinz Paul ("Wo der Wildbach rauscht"). Mit Tempo, Witz und jeder Menge Musik erzählt der Film eine verzwickte Verwechslungsgeschichte. In der Hauptrolle glänzt Cornelia Froboess ("Villa Henriette") in einer echten Paraderolle. In weiteren Rollen sind Rex Gildo ("Schlagerparade") und Harald Juhnke ("Der Hauptmann von Köpenick") zu sehen. " (ARD Presse)

General Information

Hula-Hopp, Conny! is a motion picture produced in the year 1959 as a Germany production. The Film was directed by Heinz Paul, with Rudolf Vogel, Angèle Durand, Cornelia Froboess, Rex Gildo, Harald Juhnke, in the leading parts. There are no reviews of Hula-Hopp, Conny! available.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Hula-Hopp, Conny! (1959) - KinoTV Movie Database (M)