Lawrence of Arabia

Lawrence von Arabien

Regie: David Lean, , Grossbritannien, 1962


    Genre: Abenteuer, Wüste,

Szenenphoto aus Lawrence of Arabia, © Production Company

Stills and posters © Production Company


Stab und Besetzung

Produktionsleiter John Palmer
Aufnahmeleiter Eva Monley [(location manager - Nicht genannt )]
Regisseur David Lean
Drehbuch Robert Bolt
Kamera Freddie Young
Musik Maurice Jarre
Ausstattung John Box
Darsteller Peter O'Toole [Lawrence]
Omar Sharif [Ali Ibn el Karisch]
Alec Guinness [Prinz Feisal]
José Ferrer [Türkischer Gouverneur]
Jack Hawkins [Allenby]
Anthony Quayle [Colonel Brighton]
Anthony Quinn [Auda Aby Tayi]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 70 mm - Farbfilm,Länge: 191 Minuten
Tonsystem: Stereo

Inhaltsangabe
Sein profaner Tod war seines Lebens unwürdig: Colonel Thomas Edward Lawrence verunglückt tödlich bei einem Motorradunfall. Bei seiner Beerdigung wird auf sein Leben und seine Leistungen zurückgeschaut: Im Ersten Weltkrieg soll Lawrence als britischer Offizier den Kriegsschauplatz Osmanisches Reich beobachten. Schnell wird dem ebenso intelligenten wie sprachkundigen Lawrence klar, dass er sich mit den Arabern verbünden muss, um die Türken besiegen zu können. Zuerst zieht er Prinz Feisal auf seine Seite, der ihm Sherif Ali Ibn El Kharisch als Führer seines Stammes zur Seite stellt. Zusammen mit ihm schmiedet Lawrence einen tollkühnen Plan: Die strategisch wichtige Hafenstadt Akkaba soll erobert werden - nicht von der See aus, wo sie durch zahlreiche türkische Kanonen geschützt wird, sondern über den Landweg. Der wird von den Türken vernachlässigt, da für einen Angriff ein beinahe endloser Marsch durch die Wüste bewältigt werden muss. Lawrence wagt das Unterfangen: Mit 50 Freiwilligen macht er sich auf den beschwerlichen Weg, wohl wissend, dass er mit seiner winzigen Truppe kaum etwas ausrichten kann. Doch sein Charisma und sein unbefangener Umgang mit den Streitigkeiten unter den arabischen Stammesfürsten helfen ihm, das Lager der Araber zu einen. Selbst den Stamm von Auda Abu Tayi, der unter den Arabern als Banditenhorde verschrien ist, kann Lawrence auf seine Seite ziehen. Der Aufstand der Araber gegen das Osmanische Reich kann beginnen. Doch im weiteren Verlauf der Ereignisse wird es für Lawrence immer schwieriger, zwischen britischer Loyalität und der Freundschaft zu seinen arabischen Kampfgefährten einen gangbaren Weg zu finden. Mit der Eskalation des Krieges verändert sich die Persönlichkeit des nun "El Aurens" genannten Offiziers.... (ARTE Presse)

Kritiken : «David Lean war dazu geboren, grandiose Epen zu inszenieren. Nie ließ er sich von Figuren und Story ablenken, und dennoch spielten das gewaltige Panorama, die ausgefeilte Optik immer eine Hauptrolle – auch in dieser Biografie des britischen Soldaten, der die Araber gegen die türkischen Besatzer unterstützte und Peter O’Toole zum Superstar machte.
Unvergessen:
Die Attacke der Kamelreiter auf die Stadt Akaba, für die sich O’Toole und Omar Sharif sicherheitshalber im Sattel festschnallen mussten. » (Cinema, 2000)

Preise und Auszeichnungen
1962 - Oscar Bester Film, Beste Regie, Beste Ausstattung
1964 - David de Donatello - Bester ausländischer Film

Anmerkungen : "Hintergrundinformationen:
Der aufwendig produzierte Historienklassiker "Lawrence of Arabia" war ein kühnes Filmprojekt: Das Budget belief sich auf die zu damaligen Zeiten horrende Summe von circa 15 Millionen Dollar. Zudem wurden die homosexuellen Neigungen des Helden - gespielt von einem quasi unbekannten irischen Hauptdarsteller -so weit angedeutet, dass der Film gänzlich auf weibliche Hauptrollen und eine Liebesgeschichte auskam. Gedreht wurde zu grossen Teilen an Originalschauplätzen in den Wüsten Afrikas und Arabiens - mit einem jüdischen, ausgewiesen pro-israelischen Produzenten, Sam Spiegel. Regisseur David Lean und sein Drehbuchautor Robert Bolt sahen von allen heroisierenden, glättenden Eingriffen in das historische Material ab und stellten Lawrence nicht als strahlenden Helden dar, der dem britischen Empire zum Sieg verhilft, sondern als zutiefst zerrissenen, enigmatischen Mann, dessen Ziele und Motivationen bis zuletzt zweifelhaft bleiben. Aufgrund der meisterhaften Kameraarbeit, seinen epischen Wüsten- und monumentalen Kampfszenen gilt der Film, was seine handwerkliche Perfektion angeht, bis heute unter Kennern als Vorzeigeprojekt. So verwundert es nicht, dass die gross angelegte Rekonstruktion des Filmes aus dem Jahr 1989 massgeblich von zwei filmbegeisterten Regisseuren angestossen wurde: Steven Spielberg und Martin Scorsese. Durch den Restaurator Robert A. Harris wurde die ursprüngliche handwerkliche Feinarbeit des Werks wiederhergestellt, gekürzte Szenen wurden wieder eingefügt und der Schnitt einzelner Sequenzen nach den ursprünglichen Vorstellungen des Regisseurs David Lean verändert. So erstrahlt der Film heute wieder in seinem originären Glanz, zu dem ganz entscheidend auch die stilbildende Musik Maurice Jarres beiträgt." (Arte Presse)

Lawrence of Arabia is a motion picture produced in the year 1962 as a Grossbritannien production. The Film was directed by David Lean, with Peter O'Toole, Omar Sharif, Alec Guinness, Jack Hawkins, Anthony Quayle, in the leading parts.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Lawrence of Arabia (1962) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige