Die Dreigroschenoper

Regie: Georg Wilhelm Pabst, , Deutschland, Frankreich, 1930

    Szenenphoto aus Die Dreigroschenoper, © Nero-Film AG, Berlin

    Stills and posters © Nero-Film AG, Berlin


    Stab und Besetzung

    Produktion Nero-Film AG, Berlin
    Produzent Seymour Nebenzahl
    Regisseur Georg Wilhelm Pabst
    Drehbuch Ladislaus Vajda
    Story Bertolt Brecht
    Kamera Fritz Arno Wagner
    Zweite Kamera Robert Baberske
    Musik Theo Mackeben
    Kurt Weill
    Schnitt Hans Oser
    Darsteller Ernst Busch
    Rudolf Forster [Mackie Messer]
    Valeska Gert [Peachums Frau]
    Herbert Grünbaum
    Paul Kemp
    Lotte Lenya [Jenny]
    Carola Neher [Polly]
    Fritz Rasp [Peachum, Bettlerkönig]
    Reinhold Schünzel [Tiger-Brown, Polizeichef]
    Sylvia Torff

    Technische Angaben
    Kategorie: Langspiel Film
    Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Schwarz-Weiss Film,
    Tonsystem: mono
    Kritiken : Rudolf Arnheim schrieb 1931 in der „Weltbühne“, dass die juristischen Auseinandersetzungen die Diskussionen um den Film bestimmt hätten, „und viele wissen nicht, was für eine wunderschöne Arbeit da geleistet worden ist. Die charmante Süße von Kurt Weills Musik; der adlige Tänzer Rudolf Forster, der Melone und Spazierstöckchen wie Insignien der Schauspielkunst trägt; die geschmeidig gleitende Kamera, die den Schauplatz der Handlung in lautlose Drehung versetzt und ihm dadurch aufs Glücklichste eine märchenhafte Unwirklichkeit verleiht, das benebelnde Perspektivenspiel gespenstisch vergitterter Innenräume, beängstigender Treppen, traumhaft komplizierter Fensterdurchblicke; der ironische Kitsch des Vollmondes und klagender Liebeslieder; die malerische Frechheit der Bettlerbörse; die zierliche, (…) nicht antastbare Anmut, mit der hier ,verrohend und entsittlichend’ gewirkt wird – man lasse sich das nicht entgehen!"

    "Was Brecht 1928 als antikapitalistisches Lehrstück über das Verhältnis von Bürgern und Räubern konzipierte, wurde für ihn drei Jahre später in der Verfilmung zum Lehrstück über die Gesetze der kapitalistischen Filmindustrie, die etwa den Geschäftsmann Mackie Messer zum Verführer machte, durch den die Faszination der Halbwelt für das Bürgertum noch besser funktionierte. Heute, da die Lieder von Brecht/Weill längst zu Evergreens geworden sind, nimmt sich der Film eher pittoresk aus, er funktioniert als kulinarisches Vergnügen an einem Märchen, das sich seine eigene Studiowirklichkeit erschaffen hat." (Frank Arnold, tip, 19/95)

    Die Dreigroschenoper ist ein Film, der im Jahr 1930 in Deutschland, Frankreich produziert wurde. Regie führte Georg Wilhelm Pabst, mit Sylvia Torff, Valeska Gert, Herbert Grünbaum, Paul Kemp, Lotte Lenya, in den wichtigsten Rollen. Zur Zeit haben wir keine Inhaltsangabe zu diesem Film;



    Literatur Hinweise Filmmuseum Berlin - Retrospektive 2006: Traumfrauen. Stars im Film der fünfziger Jahre, Gabriele Jatho und Hans Helmut Prinzler (Hg.), Bertz + Fischer Verlag, Berlin 2006

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

      Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:


      Disclaimer
      Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
           Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
           Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Die Dreigroschenoper (1930) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige