The Adventures of Robin Hood

Die Abenteuer des Robin Hood, Robin Hood, Der König der Vagabunden

Regie: Michael Curtiz, William Keighley, , USA, 1938

  • Genre: Abenteuer, Robin Hood,

Szenenphoto aus The Adventures of Robin Hood, © Production Company


Stab und Besetzung

Regisseur Michael Curtiz
William Keighley
Drehbuch Seton I. Miller
Norman Reilly Raine
Kamera Tony Gaudio
Sol Polito
Musik Erich Wolfgang Korngold
Darsteller Melville Cooper [Sheriff von Nottingham]
Olivia de Havilland [Marianne]
Errol Flynn [Robin Hood]
Alan Hale [Kleiner John]
Kenneth Hunter [Sir Mortimer]
Patric Knowles [Willi Scarlett]
Eugene Pallette [Bruder Dick]
Claude Rains [Prinz John]
Basil Rathbone [Sir Guy of Gisbourne]

Technische Angaben
Technische Info: Format: 35 mm - Schwarz-Weiss Film,Länge: 105 Minuten
Tonsystem: Mono

Inhaltsangabe
England im Jahre 1191: König Richard Löwenherz hatte seinen unbeliebten Bruder Prinz John bewusst nicht zum Regenten ernannt, bevor er als Kreuzfahrer ins Heilige Land aufbrach. Doch John konnte die Macht an sich reissen und beutet mit Hilfe williger Gefolgsleute wie Sir Guy of Gisbourne seine angelsächsischen Untertanen gnadenlos aus.
In Sir Robin von Longsley findet er allerdings einen entschlossenen Widersacher. Unter dem Namen Robin Hood sammelt dieser in Sherwood Forest bei Nottingham treue Gefährten um sich und kämpft mit ihnen zusammen wagemutig gegen Prinz John und dessen Spiessgesellen. Dabei gerät er in die Gewalt seiner Gegner und soll gehängt werden. Mit Hilfe der schönen Lady Mary Ann, die sich in Robin verliebt hat, gelingt es Bruder Dick und den anderen Gefährten, ihn wieder zu befreien. So erhält Robin seinen verdienten Lohn, als König Richard endlich nach England zurückkehrt und dem Treiben seines heimtückischen Bruders ein Ende setzt.... (arte Presse)

Anmerkungen : ""Robin Hood, König der Vagabunden" ist einer der schönsten Abenteuerfilme, für viele gar der allerschönste. Der Film war damals unglaublich teuer und über Jahrzehnte hin sehr erfolgreich. Nie zuvor hatte sich das damals noch neue Technicolor-Verfahren so strahlend bunt dargeboten, und kein Schauspieler schien für die Hauptrolle berufener als Errol Flynn, der gerade mit einem anderen Abenteuerfilm ("Captain Blood"') zum Star geworden war, seine meisten Stunts selbst besorgte und es nicht einmal nötig hatte, für seine Duelle Fechtunterricht zu nehmen.
Olivia de Havilland war die ideale Jungfrau; die übrige Besetzung versammelte das Beste, was Warner Brothers damals unter Vertrag hatte. In monumentalen Bauten ereigneten sich hinreissende Kampfszenen und der Alleskönner Michael Curtiz gab dem Film Schwung und Tempo. Der Glücksfall einer Studio-Produktion. Drei Oscars!" (Werner Dütsch, wdr-Presse)

«Errol Flynn (1909-1959) spielt den Robin Hood in dieser ebenso amüsanten wie aktionsreichen Version des oft verfilmten volkstümlichen Stoffs. Populär wurde der Schauspieler Errol Flynn vor allem durch aufwendige Abenteuer- und Piratenfilme, oft an der Seite von Olivia de Havilland und mit Michael Curtiz als Regisseur ("Captain Blood" oder "The Charge of the Light Brigade"). Für Raoul Walsh spielte er den General Cluster in "Sein letztes Kommando" ("They Died with Their Boots on") und den James J. Corbett in "Gentleman Jim". Auch Western wie "Dodge City" ("Herr des Wilden Westens", 1938/39) und "Santa Fe Trail" ("Land der Gottlosen", 1940) machten ihn berühmt. In diesen Genres war der Schauspieler ein Kassenmagnet für Warner Bros., die es nicht wagten, ihn gegen den Strich zu besetzen.

Ende der 40er Jahre machte Errol Flynn mehr durch Alkohol- und Drogenexzesse von sich reden als durch Filme und ging - wohl nicht ganz freiwillig - 1952 für vier Jahre nach England. Zurück in Hollywood spezialisierte er sich auf Trinker-Rollen, so in "The Sun Also Rises" ("Zwischen Madrid und Paris", 1957) und "The Roots of Heaven" ("Die Wurzeln des Himmels", 1958).

(...) Das Meer hatte der gebürtige Australier schon immer geliebt. Seine ersten Berufe waren Schiffskoch, Kapitän und Perlenfischer, bevor er 1930 mit dem eigenen Schiff zu einer Weltreise aufbrach.» (arte Presse)

The Adventures of Robin Hood ist ein Film, der im Jahr 1938 in USA produziert wurde. Regie führte Michael Curtiz, William Keighley, mit Basil Rathbone, Olivia de Havilland, Errol Flynn, Alan Hale, Kenneth Hunter, in den wichtigsten Rollen. Kritiken zu The Adventures of Robin Hood sind leider nicht verfügbar.



Literatur Hinweise Cinéma 60 # 43, pg 106

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The Adventures of Robin Hood (1938) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige