The Crimson pirate

Der rote Korsar

Directed by: Robert Siodmak, , USA, 1952


    Genre: Piraten,

Plakatmotiv The Crimson pirate, © Warner Bros. Pictures, Inc.

Stills and posters © Warner Bros. Pictures, Inc.


Cast and Credits

Production Warner Bros. Pictures, Inc.
Regisseur Robert Siodmak
Drehbuch Roland Kibbee
Kamera Otto Heller
Musik William Alwyn
Schnitt Jack Harris
Architekt Paul Sheriff
Darsteller Eva Bartok [Consuelo]
Leslie Bradley [Baron José Gruda]
Nick Cravat [Ojo]
Margot Grahame [Bianca]
James Hayter [Professor Prudence]
Burt Lancaster [Vallo]
Christopher Lee [Joseph]
Frederick Leicester [El Libre]
Frederick Leister [Sebastian]
Eliot Makeham [Gouverneur]
Frank Pettingell [Oberst]
Noel Purcell [Pablo Murphy]
Ewan Roberts [Claw Paw]
Torin Thatcher [Humble Bellows]
Dana Wynter [La Signorita (Unter dem Namen Dagmar Wynter)]

Technical specifications
Technische Info: Format: 35 mm - Farbe Technicolor,Länge: 100 Minuten
Tonsystem: mono
Szenenphoto aus The Crimson pirate, © Warner Bros. Pictures, Inc.

Synopsis in German
Kapitän Vallo (Burt Lancaster), der berüchtigte rote Korsar, kapert mit seiner beutegierigen Mannschaft ein Schiff der königlichen britischen Marine. Statt Goldbarren finden sie allerdings nur eine Ladung Musketen und Pulverfässer. Dafür entdecken sie unter den Gefangenen Baron Gruda (Leslie Bradley), ein Revoluzzer und erbitterter Feind aller Piraten. Die Waffen will Vallo für gutes Geld dem Rebellenführer El Libre (Frederick Leister) zukommen lassen. Baron Gruda anderseits offeriert ihm 100'000 Dukaten für die Auslieferung eben dieses gefürchteten Widerstandskämpfers. Der rote Korsar schmiedet einen Plan, der ihm erlaubt, gleich zweimal zu kassieren. Doch dann kommt alles anders. Schuld daran ist Consuelo (Eva Bartok), die bildschöne Tochter von El Libre. Für sie stellt sich Vallo auf die Seite der Rebellen. Schlagkräftig unterstützt wird er dabei von seinem treuen, stummen Freund Ojo (Nick Cravat). Die Piraten allerdings sind enttäuscht und meutern. So muss der Kapitän erst sein eigenes Schiff zurückerobern, bevor er mit grossem Wirbel, verwegenen Methoden und visionären Erfindungen zur grossen Abrechnung antreten kann.... (Presse SF DRS)

Reviews in German: «Der tollste und witzigste Piratenfilm, den wir kennen ! Hätten nur mehr so viel Temperament und Schwung !» (Falter, Studio Kinos München)

Remarks and general Information in German: "Unter Regisseur Robert Siodmak, der 1973 in Locarno starb, drehte Burt Lancaster 1947 seinen ersten Spielfilm "The Killers", entstanden nach einer Kurzgeschichte von Ernest Hemingway. Fünf Jahre später, als Lancaster zusammen mit Harold Hecht "The Crimson Pirate" produzierte, verliess er sich wieder auf das solide Können des vielseitigen Deutschen. Um dem eher schmalen Budget gerecht zu werden, drehte man in London und vor allem auf einer kleinen Insel im Golf von Neapel. Gleich zum Auftakt wird klar, dass sich hier der Jungstar Burt Lancaster einen persönlichen Spass machen will: Aus der Takelage seines Zweimasters begrüsst der Pirat das Publikum augenzwinkernd und mit einem ironischen Spruch. Beim Dreh überwachte der Hauptdarsteller persönlich alle Actionszenen und gestaltete in eigener Regie den turbulenten Schluss, bei dem es den Gegnern eine Viertelstunde lange mit futuristischen Gerätschaften wie Luftschiff und Panzerfahrzeug an den Kragen geht. Dass "Der rote Korsar" zur ebenso übermütigen wie gekonnten Artistenshow geriet, ist in grossen Teilen auch ein Verdienst des zweiten Hauptdarstellers. Nick Cravat war Freund und Partner in den zehn Jahren, die Lancaster beim Zirkus lebte, bevor ihn das Kino entdeckte. Stets um einen Schlag schneller als ihre Gegner, nehmen die beiden Draufgänger in "The Crimson Pirate" bereits in manchem die pfiffige Dampfhammer-Naivität von Terence Hill und Bud Spencer vorweg." (Presse SF DRS)

The Crimson pirate is a motion picture produced in the year 1952 as a USA production. The Film was directed by Robert Siodmak, with Ewan Roberts, Leslie Bradley, Nick Cravat, James Hayter, Burt Lancaster, in the leading parts.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The Crimson pirate (1952) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige