Le Corsaire rouge

The Crimson pirate

Mise en scène: Robert Siodmak, , USA, 1952

  • Genre: Piraten,
  • TV Tip:

Plakatmotiv Le Corsaire rouge, © Warner Bros. Pictures, Inc.


Génénerique

Production Warner Bros. Pictures, Inc.
Metteur en scène Robert Siodmak
Scénariste Roland Kibbee
Directeur de la Photographie Otto Heller
Musique William Alwyn
Montage Jack Harris
Direction artistique Jack Harris
Acteurs Eva Bartok [Consuelo]
Leslie Bradley [Baron José Gruda]
Nick Cravat [Ojo]
Margot Grahame [Bianca]
James Hayter [Professor Prudence]
Burt Lancaster [Vallo]
Christopher Lee [Joseph]
Frederick Leicester [El Libre]
Frederick Leister [Sebastian]
Eliot Makeham [Gouverneur]
Frank Pettingell [Oberst]
Noel Purcell [Pablo Murphy]
Ewan Roberts [Claw Paw]
Ewan Roberts [Humble Bellows]
Dana Wynter [La Signorita (Unter dem Namen Dagmar Wynter)]

Spécifications techniques
Infos techniques: Format: 35 mm - Couleurs Technicolor,Durée: 100 minutes
Sonorisation: mono
Szenenphoto aus Le Corsaire rouge, © Warner Bros. Pictures, Inc.

Sommaire (en Allemand)
Kapitän Vallo (Burt Lancaster), der berüchtigte rote Korsar, kapert mit seiner beutegierigen Mannschaft ein Schiff der königlichen britischen Marine. Statt Goldbarren finden sie allerdings nur eine Ladung Musketen und Pulverfässer. Dafür entdecken sie unter den Gefangenen Baron Gruda (Leslie Bradley), ein Revoluzzer und erbitterter Feind aller Piraten. Die Waffen will Vallo für gutes Geld dem Rebellenführer El Libre (Frederick Leister) zukommen lassen. Baron Gruda anderseits offeriert ihm 100'000 Dukaten für die Auslieferung eben dieses gefürchteten Widerstandskämpfers. Der rote Korsar schmiedet einen Plan, der ihm erlaubt, gleich zweimal zu kassieren. Doch dann kommt alles anders. Schuld daran ist Consuelo (Eva Bartok), die bildschöne Tochter von El Libre. Für sie stellt sich Vallo auf die Seite der Rebellen. Schlagkräftig unterstützt wird er dabei von seinem treuen, stummen Freund Ojo (Nick Cravat). Die Piraten allerdings sind enttäuscht und meutern. So muss der Kapitän erst sein eigenes Schiff zurückerobern, bevor er mit grossem Wirbel, verwegenen Methoden und visionären Erfindungen zur grossen Abrechnung antreten kann.... (Presse SF DRS)

Critiques (en Allemand): «Der tollste und witzigste Piratenfilm, den wir kennen ! Hätten nur mehr so viel Temperament und Schwung !» (Falter, Studio Kinos München)
Remarques géneraux (en Allemand): "Unter Regisseur Robert Siodmak, der 1973 in Locarno starb, drehte Burt Lancaster 1947 seinen ersten Spielfilm "The Killers", entstanden nach einer Kurzgeschichte von Ernest Hemingway. Fünf Jahre später, als Lancaster zusammen mit Harold Hecht "The Crimson Pirate" produzierte, verliess er sich wieder auf das solide Können des vielseitigen Deutschen. Um dem eher schmalen Budget gerecht zu werden, drehte man in London und vor allem auf einer kleinen Insel im Golf von Neapel. Gleich zum Auftakt wird klar, dass sich hier der Jungstar Burt Lancaster einen persönlichen Spass machen will: Aus der Takelage seines Zweimasters begrüsst der Pirat das Publikum augenzwinkernd und mit einem ironischen Spruch. Beim Dreh überwachte der Hauptdarsteller persönlich alle Actionszenen und gestaltete in eigener Regie den turbulenten Schluss, bei dem es den Gegnern eine Viertelstunde lange mit futuristischen Gerätschaften wie Luftschiff und Panzerfahrzeug an den Kragen geht. Dass "Der rote Korsar" zur ebenso übermütigen wie gekonnten Artistenshow geriet, ist in grossen Teilen auch ein Verdienst des zweiten Hauptdarstellers. Nick Cravat war Freund und Partner in den zehn Jahren, die Lancaster beim Zirkus lebte, bevor ihn das Kino entdeckte. Stets um einen Schlag schneller als ihre Gegner, nehmen die beiden Draufgänger in "The Crimson Pirate" bereits in manchem die pfiffige Dampfhammer-Naivität von Terence Hill und Bud Spencer vorweg." (Presse SF DRS)

General Information

Le Corsaire rouge is a motion picture produced in the year 1952 as a USA production. The Film was directed by Robert Siodmak, with Ewan Roberts, Leslie Bradley, Nick Cravat, James Hayter, Burt Lancaster, in the leading parts.



References in Databases
KinoTV Database Nr. 3678

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Les informations ci-dessus ne prétend pas être exhaustive, mais donner des informations de bureau de nos bases de données au moment de la dernière mise à jour à l'. Toutes les informations sont étudiés au mieux de ma connaissance et croyance, les revendications juridiques découlant de ou manque de données incorrectes sont expressément rejetée. En raison de la législation en vigueur dans certains pays, une personne peut être tenue responsable, les adresses se réfère au contenu d'une infraction pénale, ou de distribuer du contenu et des pages de continuer à se référer à, à moins qu'il exclut clairement cette responsabilité d'un. Nos liens ci-dessous sont recherchés au meilleur de notre connaissance et croyance, mais nous ne pouvons pour le contenu des liens indiqués par nous et tout autre site erreurs ou omissions po Nous fournissons cette explication par analogie de tous les pays et toutes les langues. Sauf indication contraire les citations sources sont dans le cours normal du droit, marquant la citation a été ajouté. Le droit d'auteur de ces citations est reseré aux auteurs. - Le Corsaire rouge (1952) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige