Die Bremer Stadtmusikanten

Regie: Rainer Geis, , Deutschland, 1959

  • Genre: Märchenfilm,


Stab und Besetzung

Regisseur Rainer Geis
Drehbuch Hubert Schonger
Nach einer Vorlage von Gebrüder Grimm [Märchen]
Kamera Peter Puluj
Musik Raimund Rosenberger
Kostümbild Else Heckmann
Darsteller Peter Brand [Räuberhauptmann]
Paul Bös
Max Bössl [Hund]
Ellen Frank
Otto Friebel
Toni Mang [Hahn]
Alfred Pongratz [Müller]
Peter Thom [Esel]
Christa Welzmüller [Katze]
Edgar Wenzel

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Farbfilm,Länge: 77 Minuten, 2105 Meter
Tonsystem: Mono

Inhaltsangabe
Ein Esel, der von seinem Müller fortgejagt wird, beschliesst nach Bremen zu gehen, um Stadtmusikant zu werden. Unterwegs trifft er einen Hund, eine Katze und einen Hahn. Das ungleiche Quartett stösst im Wald auf ein Haus, das Räubern gehört.

Der alte Esel ist zu schwach geworden, um die Arbeit für seinen Müller zu verrichten. Da überlegt sich der Müller, seinem nutzlosen Esel das Fell über die Ohren zu ziehen, um wenigstens noch ein paar Taler dafür zu bekommen. Doch ehe der Müller zur Tat schreiten kann, macht sich der kluge Esel aus dem Staub, um sein Glück in der Ferne zu suchen. Als er ein Plakat findet, auf dem geschrieben steht, dass die Stadt Bremen Musikanten sucht, beschliesst er, nach Bremen zu ziehen.

Unterwegs trifft der Esel einen Hund, der ebenfalls zu alt geworden ist und von seinem Herrn nicht mehr gebraucht wird. Er überredet den Hund, mit ihm nach Bremen zu kommen. Nach einer Weile bekommen die beiden Musiker Gesellschaft von einer Katze, die von ihrer Herrin ertränkt werden sollte, weil sie keine Mäuse mehr fängt. Nachdem die drei einen Hahn davor bewahrt haben, im Kochtopf zu landen, ist das ungleiche Quartett perfekt. Musizierend ziehen sie des Weges. Als es Nacht geworden ist, haben sich die vier Freunde tief im Wald verirrt. Hungrig und müde legen sie sich schlafen. Plötzlich werden sie von einem Geräusch geweckt. Unweit von ihrer Schlafstätte entdecken sie ein Haus... (mdr Presse)

Die Bremer Stadtmusikanten ist ein Film, der im Jahr 1959 in Deutschland produziert wurde. Regie führte Rainer Geis, mit Edgar Wenzel, Max Bössl, Peter Brand, Ellen Frank, Otto Friebel, in den wichtigsten Rollen. Kritiken zu Die Bremer Stadtmusikanten sind leider nicht verfügbar.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Die Bremer Stadtmusikanten (1959) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige