The charge of the light brigade

Der Verrat des Surrat Khan, Die Attacke der leichten Brigade

Regie: Michael Curtiz, USA, 1936
Szenenfoto aus dem Film 'The charge of the light brigade' © Production

Stab und Besetzung

Regisseur Michael Curtiz
Drehbuch Michel Jacoby
Rowland Leigh
Kamera Sol Polito
Musik Max Steiner
Architekt John Hughes
Kostümbild Milo Anderson
Darsteller Errol Flynn [Major Geoffrey Vickers]
Olivia de Havilland [Elsa Campbell]
Patric Knowles [Captain Perry Vickers]
Nigel Bruce [Sir Benjamin Warrenton]
David Niven [Captain James Randall]
Donald Crisp [Colonel Campbell]
Henry Stephenson [Sir Charles Macefield]
C. Henry Gordon [Surat Khan]
George P. Huntley jr. [Major Jowett]
Robert Barrat [Igor Volonoff]
Spring Byington [Lady Octavia Warrenton]
J. Carrol Naish
.Michael Curtiz.Errol Flynn.Olivia de Havilland.Donald Crisp

Technische Angaben


Technische Info: Format: 35 mm - Schwarz-Weiss Film,Länge: 115 Minuten
Tonsystem: mono

FSK ab 16 Jahren, nf

Inhaltsangabe
Indien 1854. Der englische Major Geoffrey Vickers begleitet eine diplomatische Mission, durch die der abtrünnige suristanische Stammesführer Surat Khan zum Wohlverhalten aufgefordert werden soll. Als Khan von einem Tiger angefallen wird, rettet Vickers ihm das Leben. Zurück in Kalkutta muss er jedoch erfahren, dass sich seine Verlobte Elsa Campbell indes in seinen jüngeren Bruder Perry verliebt hat, der als Captain ebenfalls in der Armee dient. Bevor er sich mit Elsa aussprechen kann, wird Geoffrey mit seinem Regiment in den Sudan beordert, um Araberpferde für die bevorstehende Mobilmachung zu kaufen. Nur knapp entkommen sie den Angriffen feindlicher Stämme und heftigen Sandstürmen. Geoffrey kehrt in die Garnisonsstadt Chukoti an der Grenze zu Suristan zurück, in der er Elsa wiedertrifft. Sie haben jedoch erneut keine Zeit für eine Versöhnung, da Surat Khans Truppen die Stadt angreifen. Khan lockt seinen Lebensretter Geoffrey aus dem Fort, verschafft ihm und Elsa eine Fluchtmöglichkeit, bevor er die Stadt einnimmt und die Bewohner in einem Massaker hinrichten lässt. Geoffrey und die überlebenden seiner Brigade sinnen auf Revanche. Die Gelegenheit bietet sich bald, als die Brigade an die Front des Krimkrieges abkommandiert wird, wo der geflüchtete Surat Khan sich bei Sewastopol mit den zaristischen Militärs verbündet hat. Als Geoffrey erfährt, dass sich Khans Truppe hinter einem Hügel nahe der Garnisonsstadt Balaklava verschanzt haben soll, ändert er eigenmächtig einen Befehl von Kommandant Sir Benjamin Warrenton ab. Statt zum Rückzug, schickt er sein sechshundertköpfiges Regiment in die heldenhafte, aber aussichtslose Schlacht, denn Surat Khan und die russische Artillerie warten bereits im Hinterhalt... (wdr Presse)

Anmerkungen
"Die historischen Ereignisse aus dem Krimkrieg 1856 regten den britischen Dichter Alfred Lord Tennyson zu seinem klassischen Gedicht über die "edle Tapferkeit" des gefallenen 27. Regiments an, das Michael Curtiz' ("Casablanca") Film zugrunde liegt. Das Abenteuer- und Kriegsepos erzählt eine fesselnde Geschichte von Freundschaft und Verrat. Jenseits der heroischen Heldengeschichte macht der Film aber auch die fragwürdige Nähe zwischen militärischer Tapferkeit und fatalem Draufgängertum sichtbar. Der schnörkellos inszenierte Film begründete endgültig den Starruhm von Errol Flynn in seiner Rolle des romantischen Helden. Berühmt wurde auch die von Stuntregisseur B. Reeves Eason aufwändig inszenierte Schlachtszene von Balaklava." (Roland Johannes, wdr Presse)



Hinweise auf Datenbanken
KinoTV Database Nr. 39458

Szenenphoto aus The charge of the light brigade, © Production
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The charge of the light brigade (1936) - KinoTV