Sans famille

Dirección: Jean-Daniel Verhaeghe, , Francia, 2000

  • TV Tip:


Génénerique

Director
Guión
Fotografía Jiri Machane
Música Caroline Petit
Interpretación Pierre Richard [Vitalis]
Veronica Ferres [Johanna von Straussberg]
Marianne Sägebrecht [Mutter Barberin]
Jules Sitruk [Remy]
Stefano Dionisi [Georg von Straussberg]
Marcel Dossogne [Charles Fontane]
Bernard Fresson [Garofoli]
Philippe Nahon [Vater Barberin]
Claude Jade [Die schöne Dame]
Gwennoal Hollenstein [Mattia]
Julia Portoghese [Lise]

Détails techniques
Categoria: Television Film
Información tecnica: Color,
Sistema de sonido: Ton

Synopsis (en Alemán)
Frankreich, 19. Jahrhundert. Der siebenjährige Remy (Jules Sitruk), ein aufgeweckter Junge, wohnt in einem französischen Dorf bei seinen Pflegeeltern, den Barberins, die ihn als Findelkind bei sich aufnahmen. Während seine Pflegemutter (Marianne Sägebrecht) den Jungen über alles liebt, sieht ihr Mann (Philippe Nahon) in Remy nur eine Last für das ohnehin in bescheidenen Verhältnissen lebende Ehepaar. Um das Kind endlich loszuwerden, verkauft er Remy eines Tages an den Wandermusiker Vitalis (Pierre Richard), der mit seinem dressierten Affen sowie drei Hunden durch Frankreich zieht. Im Lauf der gemeinsamen Reise zeigt sich, dass unter der rauen Schale des Vagabunden ein weicher Kern steckt, und schon bald werden Remy und Vitalis zu Freunden. Derweil erfährt Georg, Graf von Straussberg (Stefano Dionisi), dass sein seit Jahren vermisster Neffe Remy noch am Leben ist. Allerdings ist Georg alles andere als erfreut über diese Nachricht - er selbst war für das Verschwinden des Jungen verantwortlich. Nach dem Tod seines Bruders wollte er den einzigen Sohn seiner Schwägerin, der Gräfin Johanna (Veronica Ferres), aus dem Weg räumen, um sie zu heiraten und eines Tages selbst zu beerben. Nun setzt Georg seinen Vasallen Charles Fontane (Marcel Dossogne) auf den Jungen an: Er soll ihn finden und beseitigen. Als Vitalis zu Unrecht verhaftet wird, lernt der auf sich allein gestellte Remy durch Zufall Johanna kennen - trotz einer instinktiven Zuneigung ahnen natürlich beide nicht, dass sie Mutter und Sohn sind. Nach Vitalis' Freilassung trennen sich ihre Wege. Schliesslich gelingt es dem zwielichtigen Fontane, Remy in seine Gewalt zu bringen. Doch er bringt es nicht übers Herz, das Kind zu töten. Voller Zorn macht sich Graf Georg auf den Weg, um die Bluttat selbst auszuführen. In letzter Sekunde kann Remy ihm entkommen. Als Vitalis, der Remy für tot hält, erfährt, dass der Junge noch lebt und es sich bei ihm um das Kind der Gräfin Johanna handelt, setzt er alles daran, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn der intrigante Georg ist Remy dicht auf den Fersen... (ARD Presse)

Osservaciones generales (en Alemán): „Das Findelkind" ist eine aufwendige Verfilmung des Romanklassikers von Hector Malot. Auf ergreifende Weise wird eine abenteuerliche Geschichte von Intrigen, Mutterliebe und Freundschaft erzählt. In der prominenten Besetzung glänzen vor allem Pierre Richard („27 Missing Kisses") als gutherziger Gaukler, Marianne Sägebrecht als liebevolle Pflegemutter und Veronica Ferres als warmherzige Gräfin. (ARD Presse)

General Information

Sans famille is a motion picture produced in the year 2000 as a Francia production. The Film was directed by Jean-Daniel Verhaeghe, with Pierre Richard, Veronica Ferres, Marianne Sägebrecht, Jules Sitruk, Stefano Dionisi, in the leading parts. There are no reviews of Sans famille available.



References in Databases
KinoTV Database Nr. 39998

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    La información anterior no pretende ser exhaustiva, sino dar información documental de nuestras bases de datos en el momento de la última actualización en el archivo. Toda la información que se investiga a mi mejor saber y entender, reclamaciones derivadas de o falta de información inadecuado, son expresamente rechazadas. Debido a la ley vigente en algunos países, una persona puede ser responsable, las direcciones se refiere a los contenidos de un delito, o pueden distribuir el contenido y las páginas para referirse a más, a menos que claramente excluye esta responsabilidad. Nuestros enlaces de abajo son investigados a lo mejor de nuestro conocimiento y creencia, pero no podemos por los contenidos de los enlaces que figuran por nosotros y cualquier otro sitio de errores u omisiones pulg Ofrecemos esta explicación por analogía a todos los países e idiomas. A menos que se notifique lo contrario las fuentes Fremdzitate están bajo la identificación habitual de la ley citando agregó. Los derechos de autor de estas citas de los autores. - Sans famille (2000) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige