Die another day

Regia: Lee Tamahori, Granbretagna, 2002

Granbretagna, 2002
Szenenphoto aus Die another day, © Production Company


Génénerique

Produttore Barbara Broccoli
Barbara Broccoli
Produttore esecutivo Barbara Broccoli
Co-Produttore Callum McDougall
Direttore Callum McDougall
Scenaggiatore Neal Purvis
Neal Purvis
Basato Ian Fleming
Direttore della Fotografia Ian Fleming
Musica David Arnold
Madonna [Titelsong]
Ausstattung Peter Lamont
Costumi Lindy Hemming
Effetti speciali Chris Corbould
Effetti ottici Mara Bryan
Casting Debbie McWilliams
Interpreti Pierce Brosnan [James Bond]
Halle Berry [Jinx]
Judi Dench [M]
John Cleese
Samantha Bond [Miss Moneypenny]
Emilio Echevarria [Raoul]
Anna Edwards [Scorpion Girl]
Rachel Grant [Peaceful]
Will Yun Lee [Colonel Moon]
Madonna
Michael Madsen [Falco]
Lawrence Makoare [Mr. Kil]
Rosamund Pike [Miranda Frost]
Colin Salmon [Charles Robinson]
Colin Salmon [Graves]
Colin Salmon [General Chandler]
Colin Salmon [Zao]

Caratteristiche tecniche
Categoria: Lungometraggio
Informazioni tecniche: Format: 35 mm, 1:2,35 - Colore,Durata: 125 minuti
Sistema sonoro: Dolby Digital DTS
Prima Presentazione: 18º Novembre 2002 in London, Royal Albert Hall

FSK ab 12 Jahren,
Szenenphoto aus Die another day, © Production Company

Riviste (in Tedesco): "Bond-20: James Bond zum zwanzigsten Male in Aktion, diesmal an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea, nicht nur "For England, James", sondern "for the world": der wahnsinnige Sohn eines nordkoreanischen Generals will mit einer Superwaffe aus dem Weltall einen katastrophalen Krieg auslösen. Situiert an der einzigen noch bestehenden Grenze des kalten Krieges zwischen Ost und West spielt DIE ANOTHER DAY nicht nur virtuos mit all den Ingredienzien, die die James Bond Filme schon immer auszeichneten, sondern zitiert auch noch als Jubiläumsfilm Remineszenzen aus mehr als vier Jahrzehnten James Bond, von FROM RUSSIA WITH LOVE über GOLDFINGER bis zu GOLDENEYE. Pierce bleibt als "male chauvinist dinosaur" der unwiderstehliche "Womanizer", wenn er sich von seinem Robinson-Look nach 14-monatiger Gefangenschaft wieder zurückverwandelt hat, und Halle Berry als amerikanische Kollegin mit Ursula-Andress-Look ist auch nicht ohne. Aber trotz furioser Verfolgungsjagd auf den Hoovercrafts oder dem faszinierenden Eispalast bleibt der Film mit seiner dünnen Story auf Strecken bemüht langatmig, die rechte Feststimmung für den neuen Bond mag nicht so richtig hochkommen. Madonnas Titelsong ist so ziemlich der schlechteste der ganzen Bond-Serie, und auch ihr Auftritt als Fechtlehrerin ist weniger als marginal. Ganz daneben ging wohl der Griff in die Zauberschatulle, mit welcher Bonds Aston Martin unsichtbar gemacht wurde, hier sind dem Regisseur wohl ein paar Seiten aus dem Harry Potter Drehbuch dazwischen geraten. Und von dem Bond-Team ist man auch aufregendere Verfolgungsjagden gewohnt als die Sequenz um den Eispalast, die nur noch unglaubwürdig wirkt. - Aber vielleicht klappt's dann wieder beim nächsten Male." (lhg)

"Im 20. Streifen aus der James Bond Serie spielt Pierce Brosnan souverän zum 4. Male seine Rolle. Der britische Top-Geheimagent kommt mal wieder weit in der Welt herum, auf der Jagd nach einem Bösewicht der - wie könnte es anders sein - die Weltherrschaft an sich reissen möchte (Brain lässt grüssen) ... die klassische Bond-Basis ist also auch in Die Another Day gewährleistet.

Coole Actionszenen von Beginn weg lassen den Zuschauer kaum zur Ruhe kommen, obwohl nicht alle Szenen wirklich überzeugend rüberkommen. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass die Filmmacher etwas Mühe mit der Blue- bzw. Greenbox hatten, sah einfach kitschig aus. Dafür wurde bei den Bondgirls in keiner Weise gespart, ob nun gut oder böse, hübsch und schauspielerisch begabt sind alle beide! ;) Die Rolle des Q kam mir dafür dieses Mal ziemlich vernachlässigt vor ... das klassische Labor mit all den Tüftlern, die ihre neusten Erfindungen testen gibts nicht mehr. Q ist nun ganz alleine in einem viel kleineren Labor. Mr. Bond hat auch seine Automarke gewechselt: Er fährt nun nicht mehr BMW sondern einen heimischen ASTON MARTIN.

Alles in allem aber ein guter Film, den man einfach gesehen haben muss .... e basta!" (out-now.ch)

"... Pierce Brosnan ist zu Bond herangereift; selbst die erlesen-zotigen Flirts mit der Amazone Halle Berry wirken geschmeidig. Regie-Strohmann der Produktionsmaschinerie war diesmal Lee Tamahori" (mau. in NZZ Ticket)

«Comivartig überzeichnetes, peppiges 007-Spektakel...» (tele 15/2011)

Szenenphoto aus Die another day, © Production Company

General Information

Die another day is a motion picture produced in the year 2002 as a Granbretagna production. The Film was directed by Lee Tamahori, with Pierce Brosnan, Halle Berry, Judi Dench, John Cleese, , in the leading parts. We have currently no synopsis of this picture on file;

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Le informazioni di cui sopra non pretende di essere esaustivo, ma indica il livello di informazione del nostro database al momento del aggiornamento. Tutte le informazioni sono studiati per meglio delle mie conoscenze e convinzioni personali, rivendicazioni legali derivanti da informazioni errate o mancanti sono espressamente respinte. A causa della giurisprudenza attuale in alcuni paesi, una persona può essere ritenuto responsabile, che fa riferimento a indirizzi che possono avere ulteriore propagazione riferimento ad un contenuto criminale, criminali o contenuti e pagine, a meno che non comprende chiaramente da tale responsabilità. I nostri link di cui sopra sono state studiate al meglio delle mie conoscenze, ma non possiamo assumere in alcun modo per il contenuto di questi siti web qualcuno di questi collegamenti e responsabilità. Forniamo questa spiegazione, per analogia, da tutti i paesi e tutte le lingue. Salvo diversa indicazione Fremdzitate nel corso ordinario di diritto con identificazione citazione delle fonti sono inclusi. Il copyright di queste citazioni dagli autori. - Die another day (2002) - KinoTV Movie Database (M)