San Francisco

Regia: W. S. Van Dyke, Stati Uniti, 1936

Stati Uniti, 1936
Szenenphoto aus San Francisco, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)


Génénerique

Casa produtrice Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Produttore John Emerson
Bernard H. Hyman
Direttore W.S. Van Dyke
Scenaggiatore Anita Loos
John Emerson
Erich von Stroheim
Basato Robert Hopkins
Direttore della Fotografia Oliver T. Marsh
Musica Herbert Stothart
Montaggio Tom Held
Architetto-scenografo Cedric Gibbons
Arnold Gillespie
Arnold Gillespie
Arnold Gillespie
Costumi Adrian
Interpreti Clark Gable [Blackie Norton]
Jeanette MacDonald [Mary Blake]
Spencer Tracy [Pater Mullin]
Jack Holt [Jack Burley]
Jessie Ralph [Mrs. Burley]
Ted Healy [Mat]
Shirley Ross [Trixie]
Margaret Irving [Della Bailey]
Rosemary Theby [Earthquake Survivor (Nicht genannt )]
Maude Allen
Naomi Childers
Kenneth Harlan
Harold Huber [Babe]
Harold Huber
Roger Imhof
Charles Judels
Charles Judels [Sänger Baldini]
Bert Roach
Al Shean [Professor]
Russell Simpson

Caratteristiche tecniche
Informazioni tecniche: Format: 35 mm - Bianco e Nero,Durata: 105 minuti, 12 ruoli
Sistema sonoro: mono

Sinossi (in Tedesco)
Zu Beginn des Jahres 1906 ist San Francisco die "korrupteste und gottloseste" und vitalste Stadt Amerikas. Besonders wild geht es im Hafenviertel zu, wo Blackie Norton den Nachtklub "Paradise" betreibt...
Blackie ist ein charmanter, gewissenloser Draufgänger, der nur an sich selbst glaubt. Aber die Menschen in seiner Umgebung, darunter sein alter Freund, der Priester Tim Mullin, spüren, dass mehr in Blackie steckt: Er tritt immer wieder als Anwalt seines verarmten, von Brandkatastrophen geplagten Viertels auf und lässt sich gerne zu Akten spontaner Hilfsbereitschaft hinreissen. So auch, als sich eines Tages die obdachlose Provinzschönheit Mary Blake im "Paradise" um einen Job als Sängerin bewirbt.
Mary scheint auf den ersten Blick nicht in das Etablissement zu passen: Sie ist religiös, absolut integer - und singt am liebsten Arien. Doch Blackie fühlt sich von ihr angezogen und plant eine Karriere als Tingeltangel-Star für sie. Mary bleibt nichts anderes übrig, als sich auf die Situation einzulassen, zumal sie sich ihrerseits, wenn auch widerstrebend, in Blackie verliebt hat. Zum Zerwürfnis kommt es, als der Unternehmer und Impresario Jack Burley der begabten Sängerin einen Vertrag an der Oper verschafft. Während Mary Triumphe als Sopranistin feiert, entspinnt sich zwischen Blackie und Burley ein Kampf, bei dem es ebenso sehr um politischen Einfluss wie um das Herz der jungen Frau geht. Ein Konflikt, der ausgerechnet in dem Moment seinen Höhepunkt erreicht, als San Francisco von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht wird ... (SWR Presse)

Riviste (in Tedesco): Am Neujahrstag 1906 begegnet Blackie Norton, Besitzer des Paradise Café, Mary Blake, die nach San Francisco gekommen war, um als Opernsängerin Karriere zu machen. Er engagiert sie für seine Revue. Blackie hat politische Ambitionen: Er will sich zum Inspektor der Stadtverwaltung wählen lassen, um dann ein Gesetz zu verabschieden, das Hotels dazu verpflichten soll, Feuertreppen zu installieren. Als der Hotelkettenbesitzer Jack Burley, ein Gegner dieser Kampagne, eines Abends das Paradise Café besucht, ist er von Marys Schönheit und ihrer glasklaren Stimme bezaubert. Der Opernsänger Baldini, der Burley begleitet, ermuntert diesen, die junge Frau zum Vorsingen einzuladen. Doch Blackie beruft sich auf seinen Vertrag mit Mary und will sie nicht gehen lassen. Auf Anraten von Pater Mullin, eines Jugendfreundes von Blackie, bricht Mary den Vertrag, um an der Oper von San Francisco aufzutreten. Sie verlobt sich mit Burley. Doch als sie erfährt, dass dieser Blackie mit zwielichtigen Methoden bekämpft, entscheidet sie sich anders. Am Tag des großen Erdbebens im April 1906 erkennt Blackie, dass er Mary liebt, und sucht sie überall in der zerstörten Stadt, in deren Trümmern Burley den Tod gefunden hat.
Osservazione generali (in Tedesco): Drehbuch nach einer Story von Robert Hopkins
«Der Spielfilm "San Francisco" von Woody S. van Dyke. Mit Clark Gable, Jeanette MacDonald und Spencer Tracy in den Hauptrollen, ein Film mit fünf Oscarnominierungen (1937) und einem Oscar - für den besten Ton.» (arte Presse)

General Information

San Francisco is a motion picture produced in the year 1936 as a Stati Uniti production. The Film was directed by W. S. Van Dyke, with Clark Gable, Jeanette MacDonald, Spencer Tracy, Jack Holt, Jessie Ralph, in the leading parts.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Le informazioni di cui sopra non pretende di essere esaustivo, ma indica il livello di informazione del nostro database al momento del aggiornamento. Tutte le informazioni sono studiati per meglio delle mie conoscenze e convinzioni personali, rivendicazioni legali derivanti da informazioni errate o mancanti sono espressamente respinte. A causa della giurisprudenza attuale in alcuni paesi, una persona può essere ritenuto responsabile, che fa riferimento a indirizzi che possono avere ulteriore propagazione riferimento ad un contenuto criminale, criminali o contenuti e pagine, a meno che non comprende chiaramente da tale responsabilità. I nostri link di cui sopra sono state studiate al meglio delle mie conoscenze, ma non possiamo assumere in alcun modo per il contenuto di questi siti web qualcuno di questi collegamenti e responsabilità. Forniamo questa spiegazione, per analogia, da tutti i paesi e tutte le lingue. Salvo diversa indicazione Fremdzitate nel corso ordinario di diritto con identificazione citazione delle fonti sono inclusi. Il copyright di queste citazioni dagli autori. - San Francisco (1936) - KinoTV Movie Database (M)