The Searchers

Directed by: John Ford, USA, 1956

USA, 1956
Plakatmotiv The Searchers, © Warner Bros. Pictures, Inc., Warner Bros. Pictures, Inc.


Cast and Credits

Production Warner Bros. Pictures, Inc.
Warner Bros. Pictures, Inc.
Producer Warner Bros. Pictures, Inc.
Ausführender Produzent Merian C. Cooper
Associate Producer Patrick Ford
Director John Ford
Scenario Frank S. Nugent
Story Alan Le May
Director of Photography Alfred Gilks [2nd unit]
Winton C. Hoch
Composer Max Steiner
Editor Jack Murray
Art Director James Basevi
Frank Hotaling
Special Effects George (I) Brown
Cast John Wayne [Ethan Edwards]
Beulah Archuletta [Look]
Ward Bond [Capt. Reverend Samuel Clayton]
Henry Brandon [Chief Scar / Haeuptling Schwarzer Falke]
Olive Carey [Mrs. Jorgensen]
Harry Carey Jr. [Brad Jorgenson]
Walter Coy [Aaron Edwards]
Ken Curties [Charlie MccCorey]
Jeffrey Hunter [Martin Pawley]
Dorothy Jordan [Martha Edwards]
Peter Mamakos [Futterman]
Vera Miles [Laurie Jorgensen]
Antonio Moreno [Emilio Figueroa]
Jack Pennick [Soldat]
John Qualen [Lars Jorgenson]
Pippa Scott [Lucy Edwards]
William Steele [Nesby (not credited)]
Patrick Wayne [Lieutenant Greenhill]
Patrick Wayne [Debbie Edwards as a child]
Natalie Wood [Debbie Edwards]
Hank Worden [Mose Harper]

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm VistaVision - Color TechniColor,Length: 118 minutes
Sound System: Mono
FSK ab 12 Jahren,
Szenenphoto aus The Searchers, © Warner Bros. Pictures, Inc., Warner Bros. Pictures, Inc.

Synopsis in German
Der Einzelgänger Ethan Edwards kehrt drei Jahre nach dem amerikanischen Bürgerkrieg auf die Farm seines Bruders nach Texas zurück. In der Nacht seiner Rückkehr wird seine Familie von Komantschen ermordet und Debbie, die jüngste Tochter seines Bruders, entführt. Zusammen mit dem Halbblut Martin Pawley, der - auf der Farm von Ethans Bruder aufgewachsen - der Familie sehr nahe steht, macht Ethan sich auf die Suche nach den Indianern und dem jungen Mädchen. Dabei quälen ihn nicht nur seine Rachegelüste, sondern auch die Schwierigkeiten, Martin Pawley zu akzeptieren, da dieser kein Weisser ist. Zerfressen von seinem Hunger nach Vergeltung, entwickelt sich Ethans Suche zu einer jahrelangen, obsessiven Jagd: Sein zerstörerischer Indianerhass wird zu Ethans einzigem Lebensinhalt. Während Martin Pawley tatsächlich immer noch hofft, die Überlebende zu finden und zu befreien, ändern sich Ethan Edwards Absichten im Laufe der Reise...... (ARTE Presse)

Reviews in German: "Episch angelegter Western, in dem Ford die Balance zwischen Härte und Gefühl gekonnt hält" (SZ, München)

"Edler Meilenstein des Genres - Ein durch und durch packender Western mit einem brillanten John Wayne als tragischem Helden. Der Mann mit dem coolen Gang bezeichnete 'The Searchers' als den 'besten John-Ford-Film'. Wayne muss es wissen, arbeitete er doch nicht weniger als 22 mal mit der Hollywood-Regielegende zusammen. " (tele)

"Die Odyssee eines aus dem Krieg heimgekehrten Texaners, der seine von den Comanchen geraubte Tochter sucht. Die Vollendung des epischen Westerns" (falter, studio Kinos München)

«Ewig brillanter Klassiker des Westerngenres...» (tele 13/14 2010)
Remarks and general Information in German: «Kritikerstimmen waren sich über John Fords "Der schwarze Falke" mit John Wayne in der Hauptrolle einig: Der Westernepos wird als Meisterwerk bezeichnet, bei dem Liebhaber des Genres auf ihre Kosten kommen. Die Besonderheit der Inszenierung des Films liegt in der ausgefeilten Detailvielfalt und der Fülle an Anspielungen, insbesondere in Betracht auf die Beziehung zwischen Edwards und seiner Schwägerin. "Der schwarze Falke" lebt von der prägnanten Darstellung der Figuren und seiner dramatischen Handlung. Weitgehend an Originalschauplätzen in Monument Valley, Arizona, gedreht, entsteht die authentische Atmosphäre des Films auch durch die eindrucksvollen Panoramaaufnahmen von Kameramann und Oscarpreisträger Winton C. Hoch. Der Film stellt die 14. Zusammenarbeit zwischen Ford und Wayne dar, der den Regisseur inzwischen achtungsvoll als seinen "Coach" bezeichnete. Im Vorfeld zu den Dreharbeiten musste sich Ford einer Augenoperation unterziehen, was ihn allerdings nicht davon abhalten konnte, übereilt wieder in seine Arbeit einzusteigen und die Verbände zu entfernen. Dies zog die Erblindung seines linken Auges nach sich, welche Ford dazu brachte, von nun an eine Augenklappe zu tragen. Diese wurde im Laufe der Zeit zu einem legendären Erkennungsmerkmal des amerikanischen Regisseurs, der insgesamt 145 Film- und Fernsehproduktionen realisierte und dabei insgesamt vier Oscars gewann - mehr als jeder andere Filmemacher.» (Arte Presse)

General Information

The Searchers is a motion picture produced in the year 1956 as a USA production. The Film was directed by John Ford, with John Wayne, William Steele, Henry Brandon, Olive Carey, Harry Carey Jr., in the leading parts.

Bibliography Filmkritik Nr. 4 / 1965;
La Cinémathèque Suisse # 117-118, pg 5

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - The Searchers (1956) - KinoTV Movie Database (M)