Auferstehung

Regie: Paolo Taviani, Vittorio Taviani, , Deutschland, Italien, Frankreich, 2001

    Szenenphoto aus Auferstehung, © Production Company


    Stab und Besetzung

    Regisseur Paolo Taviani
    Vittorio Taviani
    Story Leo Tolstoj
    Darsteller Marie Bäumer
    Eva Christian
    Timothy Peach
    Stefania Rocca
    Marina Vlady

    Technische Angaben
    Technische Info: Format: 35 mm - Farbe,Länge: 175 Minuten
    Tonsystem: Ton

    Inhaltsangabe
    Fürst Dimitrij Nechljudow (Timothy Peach) sitzt bei einem Mordprozess auf der Geschworenenbank. Angeklagt wird eine Dirne, die einen Moskauer Kaufmann vergiftet haben soll. Bestürzt erkennt Dimitrij, dass die Angeklagte seine Jugendliebe Katjuscha Maslowa (Stefania Rocca) ist. Vor Jahren hatte er sich während eines Sommerurlaubs in sie verliebt. Nicht wissend, dass sie ein Kind von ihm erwartete, hatte Dimitrij dann die nicht standesgemässe Liaison beendet und Katjuscha nie mehr wieder gesehen. Die mittellose Frau verlor ihr Kind und schlug sich fortan als Prostituierte durch. Im Prozess stellt sich heraus, dass Katjuscha das Opfer einer Intrige ist; die Geschworenen beschliessen daher ihren Freispruch. Doch ein Formfehler im Wortlaut des Geschworenenspruchs führt zu Katjuschas Verurteilung. Um sein Verhalten wieder gutzumachen, setzt Dimitrij Himmel und Hölle in Bewegung, um ihr zu helfen. Zunächst vergeblich - Katjuscha wird in ein sibirisches Straflager deportiert. In der Hoffnung, dass sie seinen Heiratsantrag annimmt, folgt der Fürst Katjuscha. Als aus Moskau überraschend doch noch die Nachricht von ihrer Begnadigung eintrifft und einem gemeinsamen Leben mit Dimitrij nichts mehr im Wege steht, trifft Katjuscha eine schwere Entscheidung. Obwohl auch sie nie aufgehört hat, Dimitrij zu lieben, heiratet sie nicht ihn, sondern den politischen Gefangenen Simonson (Giulio Scarpati). Denn sie glaubt, dass Dimitrijs Liebe nur einem Schuldgefühl entspringt ... (ARD Presse)

    Anmerkungen : «„Die Auferstehung" ist ein bewegendes Melodram, mit dem die italienischen Brüder Paolo und Vittorio Taviani („Die Nacht von San Lorenzo") zum zweiten Mal nach „Nachtsonne" auf einen Stoff von Leo Tolstoí zurückgreifen. Die schon 1987 in Venedig mit dem Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk ausgezeichneten Regiekünstler - sie gelten als Erben des italienischen Neorealismus' - schildern in ihrer aufwendig produzierten und opulent ausgestatteten Roman-Adaption den schmerzlichen Prozess einer Selbstfindung. „Die Auferstehung" wurde an Originalschauplätzen unter anderem in St. Petersburg, Prag und Bratislava gedreht. Der bis in die Nebenrollen gut gespielte Film ist hervorragend besetzt mit Timothy Peach („Im Tal des Schweigens"), Stefania Rocca („Stauffenberg"), Giulio Scarpati („Pasolini - Un Delitto Italiano") und Marie Bäumer („Die Fälscher"). Die Musik stammt von Nicola Piovani, der 1998 für seine Komposition für „Das Leben ist schön" mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. » (ARD Presse)

    Auferstehung is a motion picture produced in the year 2001 as a Deutschland, Italien, Frankreich production. The Film was directed by Paolo Taviani, Vittorio Taviani, with Marie Bäumer, Eva Christian, Timothy Peach, Stefania Rocca, Marina Vlady, in the leading parts. There are no reviews of Auferstehung available.

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


      Disclaimer
      Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
           Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
           Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Auferstehung (2001) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige