The Fugitive Kind

Directed by: Sidney Lumet, , USA, 1960

  • Genre: Drama, Neid, Mob,
  • TV Tip:

Szenenphoto aus The Fugitive Kind, © Pennebaker Associates, United Artists


Cast and Credits

Production Pennebaker Associates
United Artists
Producer Martin Jurow
Richard Shepherd
Associate Producer George Justin
Director Sidney Lumet
Assistant Director Charles H. Maguire
Scenario Meade Roberts
Tennessee Williams
Story Tennessee Williams [Play "Orpheus descending"]
Director of Photography Boris Kaufman
Composer Kenyon Hopkins
Editor Carl Lerner
Art Director Richard Sylbert
Set Decoration Gene Callahan
Costume Design Frank L. Thompson
Cast R.G. Armstrong [Sheriff Talbott]
John Baragrey [David Cutrere]
Lucille Benson [Beulah Binnings]
Frank Borgman [Tankstellenwart]
Marlon Brando [Valentin "Val" Xavier]
Joe Brown jr. [Pee Wee Binnings]
Virgilia Chew [Nurse Porter]
Sally Gracie [Dolly Hamma]
Victor Jory [Jabe Torrance]
Anna Magnani [Lady Torrence]
Mary Perry [Ruby Lightfood (as Spivy)]
Emery Richardson [Onkel Pleasant]
Maureen Stapleton [Vee Talbott]
Joanne Woodward [Carol Cutrere]

Technical specifications
Technical Details: Format: 35 mm - Black and White,Length: 116 minutes
Sound System: mono

Synopsis in German
Val Xavier hat sich jahrelang ziellos herumgetrieben. Der junge Mann, dessen Jacke aus Schlangenleder sein Erkennungszeichen ist, bleibt nachts bei strömendem Regen in einer Kleinstadt am Mississippi mit einer Autopanne liegen. Ausser seiner Gitarre, die er zärtlich seine 'Lebensgefährtin' nennt, besitzt er nichts. Tags darauf lernt er Lady Torrance kennen. Sie stellt ihn nach anfänglichem Zögern als Verkäufer im Laden ihres todkranken Mannes Jabe ein. Val und die um einiges ältere Frau fühlen sich zueinander hingezogen. Gleichzeitig wird Val heftig von der jungen Carol umworben. Sie versucht alles, um Val für sich zu gewinnen, aber der entscheidet sich für seine Chefin. Nachdem er ärger mit dem brutalen Sheriff Talbott bekommen hat, soll Val die Stadt verlassen. In dieser Situation erfährt er, dass Lady Torrance ein Kind von ihm erwartet, und bleibt bei ihr. Lady Torrance will mit ihm ein Lokal eröffnen. Doch ihr Mann hat inzwischen ihre Affäre mit Val entdeckt. Blind vor Wut und Eifersucht richtet er eine Katastrophe an.... (ARTE Presse)

Reviews in German: "Voll melancholischer Poesie und innerer Wahrheit" (Gong Lexikon)

"(...) ist die zum 'poetischen spiel' gestaltete Bearbeitung des ersten
Dramas von Tennessee Williams 'The battle of angels' (1940): die Begegnung
eines jungen Sonderlings mit einer unter der Tyrannei ihres bettlägerigen
Mannes leidenden Frau. (...) Aus dem schwer definierbaren, sich geheimnisvoll
gebenden, ins Mysteriös-Poetische hinüberspielenden Klima und der dann
wieder sehr brutalen Handlung ergibt sich der Gesamteindruck einer Welt, die
auseinandergefallen ist. Es bleiben Einsamkeit und unerfüllbare Sehnsüchte.
..." (Filmberater)

"Trotz Topakteuren meist zähe Romanverfilmung" (tele)


Remarks and general Information in German: "Der amerikanische Bühnenautor Tennessee Williams (1911 - 1983) hatte sein Bühnenstück 'Orpheus steigt herab' ganz auf Anna Magnani, die ihn schon in seinem Drama 'Die tätowierte Rose' (1955) begeistert hatte, und Marlon Brando zugeschnitten, dessen Darstellung des Stanley Kowalski am Broadway und in der Kinoproduktion von 'Endstation Sehnsucht' (1951) viel zum Ruhm des Bühnenautors Williams beigetragen hatte. Doch die Magnani hatte keine Zeit, Brando lehnte ab, weil die Rolle unspielbar sei. Nach mehrmaligem Umschreiben wagte sich Williams mit 'Orpheus steigt herab' doch an die Öffentlichkeit. Maureen Stapleton (die spätere Vee Talbott in der Leinwandversion) und Cliff Robertson konnten dem Drama nicht zum Erfolg verhelfen. Nach nur zwei Monaten Laufzeit verschwand es vom Broadway. Für die stark veränderte Filmversion aber hatte Sidney Lumet Williams Traumpaar Brando/Magnani gewinnen können. Ein Dream-Team aber waren die beiden jenseits der Kamera beileibe nicht. Die beiden Stars harmonierten nicht gerade, Brando neidete Anna Magnani die eindeutig stärkere Rolle, die es ihr ermöglichte, ihn an die Wand zu spielen und ihre naturgegebene Leinwandpräsenz besonders eindrücklich ins Feld zu führen. Trotzdem war die Hollywoodkarriere sehr kurz, sie dauerte nur drei Filme - neben den beiden Williams-Adaptionen spielte sie in George Cukors starkem Melodrama 'Wild ist der Wind' (1957) an der Seite von Anthony Quinn. 'Die Magnani' war zu 'kantig' für das glatte Hollywood, zu 'lebendig' für den Glamour, ihre Schönheit zu eigenwillig, als dass man sie mit Rollenangeboten überhäuft hätte." (BR Presse)

"Tennessee Williams hatte für die Rolle des jungen Vagabunden Val schon Marlon Brando im Sinn, als er 'Orpheus Descending' für die Bühne schrieb. Brando lehnte jedoch zunächst ab. Als ihm dann als erstem Hollywoodstar eine Million Dollar als Gage für die Filmrolle des Val geboten wurde, griff er zu, denn er war damals als Produzent und Regisseur seines Westerns 'Der Besessene' in Finanznot geraten. Unvergessen bleibt Brando, geboren 1924, in seiner Rolle als Stanley Kowalski in Elia Kazans Verfilmung von Tennessee Williams Bühnenstück 'Endstation Sehnsucht'." (arte Presse)

General Information

The Fugitive Kind is a motion picture produced in the year 1960 as a USA production. The Film was directed by Sidney Lumet, with Joanne Woodward, John Baragrey, Lucille Benson, Frank Borgman, Marlon Brando, in the leading parts.



Bibliography La cinémathèque Suisse # 124, pg 10;
Film Ideal # 145, pg 388;
Cinéma 60 / # 50, pg 102;
Cinéma 61 / # 55, pg 117;

References in Databases
KinoTV Database Nr. 4624

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - The Fugitive Kind (1960) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige