Der Seerosenteich

Regie: Johannes Fabrick, , Deutschland, 2002

    Szenenphoto aus Der Seerosenteich, © Trebitsch Produktion International, Degeto Film GmbH

    Stills and posters © Trebitsch Produktion International, Degeto Film GmbH


    Stab und Besetzung

    Produktion Trebitsch Produktion International
    Degeto Film GmbH
    Regisseur Johannes Fabrick
    Drehbuch Johannes Fabrick
    Gabriela Sperl
    Nach einer Vorlage von Christian Pfannenschmidt [Roman oder Erzählung]
    Kamera Holly Fink
    Musik Annette Focks
    Darsteller Tim Bergmann [Jon]
    Daria Bieniek [Isabelle (als Kind)]
    Christopher Buchholz [Remo Winter]
    Cenk Celik [Jon (als Kind)]
    Hannelore Elsner [Puppe Mandel]
    Julia Ferch [Vivien (als Kind)]
    Peter Fitz
    Gudrun Gabriel [Ida]
    Antje Hagen [Gretel Burmönken]
    Dietrich Hollinderbäumer [Carl Trakenberg]
    Anja Kling [Vivien Trakenberg]
    Geno Lechner [Helen]
    Kai Scheve [Peter Asnaldi]
    Natalia Wörner [Isabelle Corthen]

    Technische Angaben
    Kategorie: Fernseh Film
    Technische Info: Farbfilm,Länge: 180 Minuten
    Tonsystem: Ton
    Premiere: 11. Februar 2003 in ARD

    Inhaltsangabe
    Im Blitzlichtgewitter der Fotografen ersteigert die berühmte Modeschöpferin Isabelle Corthen (Natalia Wörner) auf einer New Yorker Auktion für die stolze Summe von 22 Millionen Dollar Claude Monets berühmten "Seerosenteich". Damit erfüllt Isabelle sich einen Herzenswunsch, denn das Gemälde birgt unvergessliche Erinnerungen an ihre Hamburger Kindheit und Jugend, die ihr plötzlich wieder lebendig vor Augen stehen: Als Tochter der Haushälterin Ida (Gudrun Gabriel) wächst Isabelle in der Villa des wohlhabenden hanseatischen Tuchhändlers Carl Trakenberg (Dietrich Hollinderbäumer) auf. Mit dessen Tochter Vivien (Anja Kling) verbindet sie eine enge, aber auch von Konkurrenz geprägte Freundschaft. Erst mit 19 lernt Isabelle ihren Vater kennen, der sich kurz darauf gemeinsam mit ihrer Mutter das Leben nimmt. Dieser Schicksalsschlag prägt Isabelle. Seit sie denken kann, ist sie verliebt in den Nachbarsjungen Jon (Tim Bergmann) - am Seerosenteich, ihrem Treffpunkt, versprechen sie sich ewige Treue. Um Isabelle eine Zukunft zu bieten, versucht Jon sein Medizinstudium in Rekordzeit zu absolvieren. Doch als Isabelle durch Trakenbergs Vermittlung eine Lehrstelle bei der berühmten Modedesignerin Puppe Mandel (Hannelore Elsner) erhält, bemerkt Jon erstmals, dass ihre Lebenspläne nicht so harmonieren, wie es bislang schien. Obwohl die Ausbildung hart und das Verhältnis zur launigen Chefin meistens gespannt ist, beisst Isabelle sich durch und entfaltet ihr Talent. Doch nun steht sie vor der grössten Entscheidung ihres Lebens: Soll sie den riskanten Schritt wagen und nach Paris gehen, um sich in der Haute Couture durchzusetzen, oder soll sie bleiben und mit ihrer grossen Liebe Jon zusammenleben?

    Teil 2:
    Hals über Kopf hat Isabelle (Natalia Wörner) ihre grosse Liebe Jon (Tim Bergmann) verlassen, um mit dem Fotografen Remo (Christopher Buchholz) nach Paris zu gehen. Von sich und ihrem Talent überzeugt, setzt Isabelle auf eine Karriere in der Modebranche. Doch in der Metropole der Haute Couture durchlebt die junge Designerin eine schwere Zeit. Ihre Entwürfe kommen nicht an: In den Augen der französischen Modeschöpfer hat die junge Deutsche den Trend verfehlt. Als Isabelle am Boden zerstört ist, erhält sie überraschend Besuch von ihrer einstigen Lehrmeisterin Puppe Mandel (Hannelore Elsner). Die exklusive Schneiderin glaubt noch immer an ihre Schülerin und bietet Isabelle einen Job an - als Juniorpartnerin. Mit neuem Elan kehrt Isabelle nach Hamburg zurück und nimmt betrübt zur Kenntnis, dass Jon inzwischen eine andere geheiratet hat. Innerlich gebrochen konzentriert Isabelle sich nun ganz auf ihre Arbeit. Als designierte Nachfolgerin Puppe Mandels schafft sie - unter ihrem eigenen Label "Belle Corthen" - den Durchbruch. Als ihre Jugendfreundin Vivien (Anja Kling) von ihrem Mitspracherecht in der Firma Gebrauch macht und in Isabelles gutem Namen das Geschäft mit Billigware ankurbeln will, kommt es zum Bruch: Isabelle übersiedelt nach New York, um ihr eigenes Modeimperium zu schaffen. Anlässlich der Beerdigung der Köchin Gretel (Antje Hagen), die sich nach dem Tod ihrer Mutter rührend um Isabelle gekümmert hatte, kehrt sie Jahre später erstmals nach Hamburg zurück, wo sie auch Jon wiedertrifft. Schmerzlich wird beiden bewusst, dass sie ohne einander nicht leben können... (ARD Presse)

    Der Seerosenteich ist ein Film, der im Jahr 2002 in Deutschland produziert wurde. Regie führte Johannes Fabrick, mit Natalia Wörner, Daria Bieniek, Christopher Buchholz, Cenk Celik, Hannelore Elsner, in den wichtigsten Rollen. Der Film hatte am 11. Februar 2003 in ARD seine Premiere. Kritiken zu Der Seerosenteich sind leider nicht verfügbar.

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


      Disclaimer
      Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
           Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
           Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Der Seerosenteich (2002) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige