Der kleine Muck

Regie: Wilhelm Prager, , Deutschland, 1920

  • TV Tip:

Szenenphoto aus Der kleine Muck, © Universum-Film AG (UFA), Berlin


Stab und Besetzung

Produktion Universum-Film AG (UFA), Berlin
Regisseur Wilhelm Prager
Kamera Wilhelm Prager
Darsteller Willi Allen
Louis Brody [Mitwirkung fraglich oder ungesichert]
Conrad Dreher

Technische Angaben
Technische Info: Schwarz-Weiss Film,
Tonsystem: Keine Angabe
Premiere: 11. Februar 1921 in Berlin, Tauentzien-Palast
Kritiken : Das war ein Jubel, als die kleinen Knirpse im Tauentzienpalast die Abenteuer ihres kleinen Freundes sehen durften. Zunächst mal das erhebende Gefühl, in ein "richtiges" Kino zur "richtigen" Abendvorstellung gehen zu dürfen! Die ganz Kleinen, so von sechs Jahren aufwärts freilich verstanden die Ehre noch nicht so recht zu würdigen, für sie ist Kino eben Kino. Desto mehr die Größeren, die triumphierend Platz nahmen. Der kleine Muck (Willy Allen) war aber auch zu drollig mit seinem riesigen Wuschelkopf und dem ungeheuren Turban. Und dann die niedlichen Kätzchen und Hunde. Und wie er auf den Pantoffeln davon saust! Am ulkigsten waren aber doch die langen Nasen, die die Wunderfeigen hervorzauberten. Das war einmal etwas, so ein Märchenwunder mit leibhaftigen Augen zu sehen! Und als nun gar der kleine Allen in höchst eigener Person von der Bühne durch den Zuschauerraum nach der Mittelloge ging, kannte der Jubel keine Grenzen. [...]

Die Kulturabteilung der Ufa hat seit ihrem ersten Jugendfilm erstaunlich vie1 gelernt, die Spielleitung Wilhelm Pragers weiß aus dieser harmlosen Handlung beinahe etwas wie wirkliche Spannung herauszuholen, sprudelt vor allem von entzückenden Einfällen und hat eine Besetzung gewählt, der sich mancher Film für die "Großen" nicht rühmen kann. [...]


Der Gedanke des Familienfilms, den die Kulturabteilung der Ufa mit diesem "Kleinen Muck" geschaffen hat, muß als äußerst glücklich bezeichnet werden. Gerade die schweren Schäden, die das rigorose Jugendlichenverbot dem Kinobesitzer zufügt, lassen den Versuch lohnend erscheinen auf diesem Wege Eltern und Kinder zusammen in Familienvorstellungen zu ziehen. [...] Dem Theaterbesitzer ist es schon recht, wenn er seine "kleine Kundschaft" recht zufrieden stellen kann.
Ab Freitag läuft der Film im Tauentzienpalast nachmittags von 4-6 Uhr. Jeder Erwachsene hat das Recht, ein Kind frei mitzunehmen. (Aus: Der Film 8 (1921). S. 47f.)

General Information

Der kleine Muck is a motion picture produced in the year 1920 as a Deutschland production. The Film was directed by Wilhelm Prager, with Willi Allen, Louis Brody, Conrad Dreher, in the leading parts. We have currently no synopsis of this picture on file;



Hinweise auf Datenbanken
KinoTV Database Nr. 46659

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Der kleine Muck (1920) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige