Tommy

Tommy

Regie: Ken Russell, , Grossbritannien, 1975

  • TV Tip:

Szenenphoto aus Tommy, © Production Company


Stab und Besetzung

Regisseur Ken Russell
Drehbuch Ken Russell
Ken Russell
Kamera Dick Bush
Robin Lehmann
Ronnie Taylor
Musik John Entwistle
Keith Moon
Keith Moon
Schnitt Stuart Baird
Darsteller Ann-Margret [Nora Walker, Tommys Mutter]
Eric Clapton [Der Prediger]
Roger Daltrey [Tommy]
Elton John [Pinball Wizard]
Paul Nicholas [Cousin Kevin]
Jack Nicholson [Der 'Spezialist']
Robert Powell [Kapitän Walker]
Oliver Reed [Tommys Stiefvater]
Victoria Russel [Sally Simpson]
Victoria Russel [Acid Queen]
Victoria Russel

Technische Angaben
Technische Info: ,Länge: 110 Minuten
Tonsystem: Keine Angabe

Inhaltsangabe
England, gegen Ende des 2. Weltkriegs: Die Maschine des Bomberpiloten Walker (Robert Powell) wird während eines Einsatzes über Deutschland abgeschossen. Wenig später bringt seine trauernde Frau Nora (Ann-Margret) einen Sohn zur Welt. Als der kleine Tommy (Barry Winch) sechs Jahre alt ist, verliebt seine Mutter sich in den charmanten Frank (Oliver Reed). Die beiden heiraten, doch was sie nicht ahnen: Tommys Vater überlebte den Absturz. Als er eines Tages überraschend nach Hause zurück kehrt, kommt es zu einem handgreiflichen Vorfall mit Frank, in dessen Verlauf Walker getötet wird. Bei Tommy hinterlässt der Vorfall ein schweres Trauma. Von Nora und Frank darauf eingeschworen, den Totschlag zu vergessen, verliert Tommy nicht nur die Fähigkeit zu sprechen - fortan hört und sieht er auch nichts mehr. In diesem Zustand wächst Tommy zu einem jungen Mann heran. Seine Mutter und Frank bringen ihn zu diversen Wunderheilern (Eric Clapton, Tina Turner), doch niemand kann ihm helfen. Als Nora und Frank eines Tages Tommys Fähigkeit entdecken, am Flipper-Automat Rekorde zu brechen, schlagen sie aus dieser Gabe skrupellos Kapital. Tommy selbst bleibt weiterhin in seiner Traumwelt gefangen. Erst als seine Mutter ihn durch einen riesigen Spiegel schleudert, wird der Bann gebrochen: Tommy erwacht zu neuem Leben. Als hätte sich seine Lebensenergie über all die Jahre hinweg aufgestaut, verfällt er in einen euphorischen Taumel und preist sich selbst als neuen 'Messias'. Er steigt zu einer Art Guru auf und findet unter den Blumenkindern der 70er Jahre zahllose Anhänger. Abermals schlagen Nora und Frank den grössten Profit aus der Gabe des Jungen. Schon bald gibt es 'Tommy-Fanartikel' zu kaufen, und wenig später wird sogar ein 'Tommy-Feriencamp' errichtet. Eines Tages aber kippt die Stimmung schlagartig um, was für alle Beteiligten dramatische Konsequenzen hat. (ARD Presse)

Kritiken : "Experimenteller Film à la Rocky Horror Picture Show - Nicht so bekannt, aber
nicht weniger Kult!" (tele)
Anmerkungen : "Basierend auf der gleichnamigen Rock-Oper von 'The Who' erzählt 'Tommy' in ausserordentlich kraftvoller, expressiver Bildsprache vom Leidensweg und der Selbstfindung eines jungen Mannes. Eine Besonderheit von Ken Russells Kultfilm besteht in dem Kunstgriff, auf herkömmliche 'Dialoge' völlig zu verzichten: Fast alle Texte des Films werden in Liedform vorgetragen. Neben den beeindruckenden Leistungen der Hauptdarsteller Oliver Reed, Ann-Margret sowie dem 'The Who'-Sänger Roger Daltrey, bleiben vor allem die skurrilen Auftritte der Popstars Tina Turner, Eric Clapton und Elton John im Gedächtnis." (ARD Presse)

General Information

Tommy is a motion picture produced in the year 1975 as a Grossbritannien production. The Film was directed by Ken Russell, with Ann-Margret, , Roger Daltrey, Elton John, Paul Nicholas, in the leading parts.



Hinweise auf Datenbanken
KinoTV Database Nr. 475

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Tommy (1975) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige