For whom the bell tolls

Directed by: Sam Wood, USA, 1943

USA, 1943
Plakatmotiv For whom the bell tolls, © Paramount Pictures, Inc.


Cast and Credits

Production Paramount Pictures, Inc.
Producer Sam Wood
Director Sam Wood
Scenario Dudley Nichols
Story Ernest Hemingway
Director of Photography Ray Rennahan
Composer Victor Young
Editor John F. Link
Sherman Todd
Production Design William Cameron Menzies
Art Director Hans Dreier
Hans Dreier
Make-Up Hans Dreier
Cast Gary Cooper [Robert Jordan]
Ingrid Bergman [Maria]
Akim Tamiroff [Pablo]
Katina Paxinou [Pilar]
Fortunio Bonanova [Fernando]
Leo Bulgakov [General Golz]
Joseph Calleia [El Sordo]
Feodor Chaljapin
Yvonne De Carlo [(not credited)]
Arturo de Córdova [Augustin]
Eric Feldary [Andrés]
Louise La Planche [Cafe Girl (not credited)]
Mikhail Rasumny [Rafael]
Fjodor Shaljapin
Vladimir Sokolov [Anselmo]
Victor Varconi [Primitivo]
Michael Visaroff [Staff Officer]

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Color,Length: 135 minutes
Sound System: mono
First Screening: July 14, 1943 in New York City, New York
FSK ab 16 Jahren,
Szenenphoto aus For whom the bell tolls, © Paramount Pictures, Inc.

Synopsis in German
Spanien im Herbst 1937. Der junge Amerikaner Robert Jordan, Kampfgefährte der Republikaner gegen Franco, erhält von General Golz einen gefährlichen Auftrag: Er soll hinter den feindlichen Linien eine Brücke sprengen, um dadurch eine bevorstehende Offensive der Republikaner zu unterstützen.
Der alte Anselmo führt Jordan zu einer Partisanengruppe in einer Höhle unweit der Brücke. Pablo, ihr Anführer, hat in letzter Zeit viel von seiner einstigen Tatkraft eingebüsst. Seiner Frau Pilar und den übrigen Guerillas fällt es nicht leicht, ihn zur Zusammenarbeit mit dem Amerikaner zu überreden.
Bei den Partisanen lebt auch die 19-jährige Maria. Franco-Leute haben ihre Eltern erschossen; sie selber konnte bei einer Partisanenaktion aus den Händen ihrer faschistischen Peiniger gerettet werden. Jordan und sie verlieben sich auf der Stelle ineinander.
Als der Amerikaner erfährt, dass die bevorstehende Offensive verraten worden ist, schickt er einen Boten zu General Golz in der Hoffnung, der Angriff könne noch rechtzeitig abgesagt werden. Der Bote kommt jedoch zu spät, ein Bombenangriff leitet die Offensive ein. Umso wichtiger ist es, die Brücke zu sprengen, koste es, was es wolle. Und die Zeit ist knapp.... (ARD Presse)

Reviews in German: «Ein zeitloses und erschütterndes Filmerlebnis, das auch heute noch so fesselt wie vor 60 Jahren,» (tele 20/2008)
Remarks and general Information in German: "Hintergrundinformationen:
Das Drehbuch entstand nach dem berühmten Roman von Ernest Hemingway. Das "Lexikon des Internationalen Films" schreibt: "Spannendes Melodram, das zwar nicht den inhaltlichen Tiefgang von Hemingways Vorlage erreicht, aber meisterhaft inszeniert und von der Wunschbesetzung des Autors glänzend gespielt ist. William Cameron Menzies, hier als Production Designer für die überzeugende Ausstattung verantwortlich, wandelte den Plot später für seine Regiearbeit 'Trommeln im tiefen Süden' (1951) ab. "Die Schauspielerin Katina Paxinou erhielt für ihre Rolle den Oscar als beste Nebendarstellerin." (arte Presse)

"Hollywoodregisseur Sam Wood inszenierte nach dem berühmten gleichnamigen Roman des Nobelpreisträgers Ernest Hemingway ein ebenso bewegendes wie "spannendes Melodram, das zwar nicht den inhaltlichen Tiefgang der Vorlage erreicht, aber meisterhaft inszeniert und von der Wunschbesetzung des Autors glänzend gespielt ist. William Cameron Menzies, hier für die überzeugende Ausstattung verantwortlich, wandelte den Plot später für seine Regiearbeit "Trommeln im tiefen Süden" (1951) ab (LIF).
Mit "Wem die Stunde schlägt" verfilmte Hollywoodregisseur Sam Wood den 1940 erschienenen berühmten Roman von Ernest Hemingway über den spanischen Bürgerkrieg. Nie zuvor waren so viele Dollars (150 000) für die Verfilmungsrechte einer literarischen Vorlage ausgegeben worden. Das Studio Paramount, das diesen finanziellen Einsatz riskierte, hatte eigentlich einen typischen Cecil-B.-DeMille-Monumental-Film geplant, doch dann bekam Regisseur Sam Wood, der ehemalige Assistent von Cecil B. DeMille, den Zuschlag. Das war das eine Glück. Das andere noch viel grössere aber für den Film war, dass man nach drei Wochen Drehzeit die ursprüngliche Besetzung der Maria, Vera Zorina, austauschte und Ingrid Bergman holte. Zusammen mit ihrem Partner Gary Cooper sorgte sie schliesslich für den enormen Kassenerfolg, gegen den auch Ernest Hemingway mit seiner wütenden Kritik über die Verwässerung des politischen Aspektes zugunsten der romantisch-tragischen Liebesgeschichte nichts ausrichten konnte." (BR Presse)

General Information

For whom the bell tolls is a motion picture produced in the year 1943 as a USA production. The Film was directed by Sam Wood, with Gary Cooper, Ingrid Bergman, Akim Tamiroff, Katina Paxinou, Louise La Planche, in the leading parts.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - For whom the bell tolls (1943) - KinoTV Movie Database (M)