Die Prinzessin von St. Wolfgang

Directed by: Harald Reinl, Germany, 1957

Germany, 1957
Szenenphoto aus Die Prinzessin von St. Wolfgang, © Production Company


Cast and Credits

Director Harald Reinl
Scenario J. Joachim Bartsch
Harald Reinl
Story Ernst Neubach [Novel]
Director of Photography Ernst W. Kalinke
Composer Klaus Ogermann
Make-Up Susi Krause
Cast Michael Ande
Eveline Bey [Prinzessin Elisabeth]
Walter Gross [Reporter]
Marianne Hold [Josefa-Maria (Josi), Prinzessin von Leuchtenberg]
Walter Janssen [Albert Count Bondi]
Elfie Petramer [Frau Poldi, Wirtin]
Marina Petrowa [Prinzessin Jelka]
Thomas Reiner [Prinz Georg Alexander]
Gerhard Riedmann [Toni Leitner]
Karin Riemenschneider [Prinzessin Xenia]
Annie Rosar [Fuerstin Isabella]
Hans Hermann Schaufuss [Herr von Bittersalz]
Hans Hermann Schaufuss
Maria von Tasnady

Technical specifications
Technical Details: Color,Length: 110 minutes
Sound System: not indicated
Szenenphoto aus Die Prinzessin von St. Wolfgang, © Production Company

Synopsis in German
Die junge Josefa Maria (Marianne Hold), eine Ur-Ur-Enkelin des Kaisers Franz Josef von Österreich, ist standesgemäss mit einem Grafen verlobt, den sie aber kaum kennt. Bei einem Ferienbesuch in ihrem Heimatdorf St. Wolfgang trifft Josefa ihren Jugendfreund Toni Leitner (Gerhard Riedmann) wieder, der eine gut gehende Autowerkstatt eröffnet hat. Josefa hat von ihrer Mutter (Maria von Tasnady) ein Auto geschenkt bekommen und nimmt bei Toni Fahrstunden. Dabei kommt es zu einem Beinahe-Unfall mit dem durchreisenden Berliner Zeitungsreporter Friedrich (Walter Gross). Der Reporter macht einen Schnappschuss von den beiden im Wagen, und als er später erfährt, dass Josefa eine Prinzessin ist, veröffentlicht er das Foto auf der Klatschspalte seiner Zeitung. Die um die standesgemässe Hochzeit ihrer Enkeltochter besorgte Fürstin Isabella (Annie Rosar) trifft hinter Josefas Rücken sofort alle Vorkehrungen, um weitere "Fahrstunden" zu unterbinden. Doch Josefa widersetzt sich, sie hat sich in Toni verliebt. Als sie sich weiterhin mit ihm trifft, lässt Isabella dem tüchtigen jungen Mechaniker ein verlockendes berufliches Angebot zukommen, das allerdings mit seiner Ausreise nach Australien verbunden ist. Toni gesteht Josefa seine Liebe und bittet sie, mit ihm nach Australien zu kommen. Josefa lehnt das Angebot ab und besinnt sich auf ihre Pflichten als Adlige... (ARD Presse)

Szenenphoto aus Die Prinzessin von St. Wolfgang, © Production Company

General Information

Die Prinzessin von St. Wolfgang is a motion picture produced in the year 1957 as a Germany production. The Film was directed by Harald Reinl, with Maria von Tasnady, Eveline Bey, Walter Gross, Marianne Hold, Walter Janssen, in the leading parts. There are no reviews of Die Prinzessin von St. Wolfgang available.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Die Prinzessin von St. Wolfgang (1957) - KinoTV Movie Database (M)