Der rote Kakadu

Directed by: Dominik Graf, Germany, 2006

Germany, 2006
Plakatmotiv Der rote Kakadu, © ,


Cast and Credits

Production
Distribution SAT1
Producer SAT1
Director Dominik Graf
Scenario Dominik Graf
Michael Klier
Günter Schütter
Director of Photography Günter Schütter
Composer Dieter Schleip
Editor Dieter Schleip
Cast Max Riemelt [Siggi]
Jessica Schwarz [Luise]
Ronald Zehrfeld [Wolle]
Ronald Zehrfeld [Rena]
Devid Striesow [Hurwitz]
Devid Striesow [Tante Hedy]
Kathrin Angerer [Frau Maennchen]
Kathrin Angerer [Rena]
Kathrin Angerer [Wirt]
Kathrin Angerer [Boell]
Johannes Gabriel [Grenzbeamter]
Michael Gerber [Antiquitaetenhaendler]
Olaf Hais [Polizist Hedy]
Angelika Hart [Beste Freundin Karla]
Angelika Hart [Regisseur]
Reiner Heise [Richter]
Reiner Heise [Russische Ärztin]
Dietmar Huhn [Schaum]
Dietmar Huhn [Juengerer man]
Dietmar Huhn [Armin]
Dietmar Huhn [Lehrerin]
Dietmar Huhn [Älterer Herr]
Uwe Lach [Inspizient]
Uwe Lach [Redner with Megaphon]
Klaus Manchen [Großer Lewerenz]
Klaus Manchen [Kleiner Lewerenz (as Volker Zack Michalowski)]
Klaus Manchen [Bandleader]
Klaus Manchen [KGB]
Volker Ranisch [Lieutenant]
Ljubisa Ristic [Miro]
Hans-Joachim Rodewald [Vorarbeiter Montagehalle]
Till Schmidt [Saechsischer Grenzbeamter]
Till Schmidt [Bassist]
Heiko Senst [Arne]
Mike Zaka Sommerfeldt [Tuersteher]
Katharina Spiering [Bedienung]
Katharina Spiering [Funktionaer]
Heike Thiem-Schneider [Zweitbeste Freundin Heide]
Heike Thiem-Schneider [Lektor]
Heike Thiem-Schneider [Kellner]
Heike Thiem-Schneider [Drucker]

Technical specifications
Category: Television Film
Technical Details: Format: 35 mm.1:1,85 - Color,Length: 128 minutes
Sound System: Ton
First Screening: February 16, 2006 in Deutschland

Synopsis in German
Dresden, Mai 1961. Noch ahnt niemand, dass die sozialistischen Machthaber den Bau einer Mauer planen, die die DDR von Westdeutschland abschotten soll. Der 20-jährige Siggi (Max Riemelt) ist erst kürzlich aus der Provinz in die Metropole zu seiner Tante Hedy (Ingeborg Westphal) gezogen. Diese arbeitet als Sängerin am Schauspielhaus, wo er selbst sich als Bühnenmaler auf sein Studium an der Theaterhochschule vorbereitet. Eines Tages lernt er bei einer flüchtigen Begegnung Luise (Jessica Schwarz) kennen. Die idealistische Sozialistin träumt von einer Karriere als Lyrikerin, doch ihre Gedichte werden von den Kulturoffiziellen als „dekadent" eingestuft und dürfen nicht publiziert werden. Auch ihr Mann Wolle (Ronald Zehrfeld) glaubt an den Sozialismus, dennoch verabscheut er die Spitzeleien des SED-Regimes und eckt mit seiner anarchisch-rebellischen Art immer wieder an. Siggi fühlt sich auf den ersten Blick zu Luise hingezogen und spürt sie im „Roten Kakadu" auf, einem berühmt-berüchtigten Tanzlokal, das wegen seiner westlichen Rock- und Jazzmusik der Stasi schon lange als Hort staatsfeindlicher Umtriebe gilt. Vor allem die Clique um Wolle - und damit auch Luise und Siggi - gerät ins Visier der Agenten. Dr. Hurwitz (Devid Striesow), der linientreue Leiter des Schauspielhauses, versucht Siggi als Spitzel zu gewinnen - ohne Erfolg. In der folgenden Zeit zieht die Stasi alle Register, um die Freunde unter Druck zu setzen. Zugleich kommt es zu Spannungen, als Wolle bemerkt, wie sehr Siggi seine Frau anhimmelt. Schliesslich wird Wolle verhaftet, der „Kakadu" geschlossen und Siggi erfährt, dass Hurwitz sich gegen seine Aufnahme an der Theaterhochschule ausgesprochen hat. Auch Luise landet vor Gericht, weil der verliebte Siggi ihre Gedichte heimlich als Buch drucken liess. Es wird immer deutlicher, dass es in der Clique einen Verräter geben muss. Eine Flucht in den Westen scheint für die Freunde trotz ständiger Observation der einzige Ausweg. Aber der Beginn des Mauerbaus und die Schliessung der Grenze stehen unmittelbar bevor. (ARD Presse)

Reviews in German: "Ohne Nostalgie, aber auch ohne moralinsaures Überlegenheitsgetue wirft Dominik Graf einen frischen Blick auf die DDR des Jahres 1961, kurz vor dem Mauerbau. In einer ebenso zauberhaften wie wirklichkeitsnahen Ménage à trois geht es um die Utopien des Lebens und der Liebe, bevor sie vom Mauerbeton erstickt werden." (epd Film)
Remarks and general Information in German: «„Der Rote Kakadu" erzählt eine Liebesgeschichte aus der DDR kurz vor dem Mauerbau und greift dabei auf die persönlichen Erinnerungen des Drehbuchautors Michael Klier zurück. Der vielfach preisgekrönte Regisseur Dominik Graf inszenierte die dramatische Geschichte mit grossem Gespür für Zeitkolorit und das Lebensgefühl im realsozialistischen Dresden jener Jahre. Das titelgebende Tanzlokal existierte tatsächlich und war Treffpunkt für künstlerische Freigeister, politische Querdenker und junge Menschen, die einfach ausgelassen feiern wollten. Die Hauptrollen spielen Max Riemelt, der für seine Leistung mit dem Bayerischen Filmpreis geehrt wurde, Jessica Schwarz und Grafs Stammschauspieler Ronald Zehrfeld.» (ARD Presse)

General Information

Der rote Kakadu is a motion picture produced in the year 2006 as a Germany production. The Film was directed by Dominik Graf, with Max Riemelt, Jessica Schwarz, Ronald Zehrfeld, , , in the leading parts.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - Der rote Kakadu (2006) - KinoTV Movie Database (M)