Poster von Mar adentro, © Production
Mar adentro
youtube  |  


Das Meer in mir
Spanien, Frankreich, Italien, 2004
Regie: Alejandro Amenábar,

Anmerkungen
«„Das Meer in mir“ ist ein überaus lebendiger Film über den Tod, der den Zuschauer durch seinen überraschenden Witz gleichzeitig zum Lachen und zum Weinen bringt: Das aufwühlende Melodram setzt das Thema Sterbehilfe ergreifend und sinnlich um. Nach „Tesis - Faszination des Grauens“, „Virtual Nightmare - Open Your Eyes“ und „The Others“ legt der chilenischstämmige Spanier Alejandro Amenábar mit seiner inzwischen sechsten Regiearbeit seinen besten Film vor. Zu Recht wurde „Das Meer in mir“ unter anderem mit dem Oscar ausgezeichnet. Wieder komponierte Amenábar die Musik und verfasste auch das Drehbuch (zusammen mit Mateo Gil). Als Vorlage dienten die „Briefe aus der Hölle“ von Ramón Sampedro, einem Gelähmten, der seit seinem Suizid im Januar 1998 Spaniens meistdiskutierter Fall von Sterbehilfe ist. Die ungewöhnliche Geschichte eines Mannes, der von nichts anderem am Leben gehalten wird als seinem unbeugsamen Willen zum Tod, hat Amenábar kongenial in eine filmische Sprache übersetzt. Javier Bardem („Bevor es Nacht wird“, „Goyas Geister“), eigentlich ein sehr physischer Akteur, der in Almodóvars „Live Flesh“ schon einmal als Rollstuhl fahrender Olympia-Basketballer beeindruckte, überzeugt durch seine
hellwache Präsenz. Nur als „sprechender Kopf“ zugegen, zieht er den Zuschauer hinein in eine Welt, in der bis hin zum Abnehmen des Telefons alles nur mit dem Mund geschieht.» (ARD Presse)


Poster von Mar adentro, © Production
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Mar adentro (2004) - KinoTV