Le petit César

Little Caesar

Mise en scène: Mervyn LeRoy, USA, 1930

USA, 1930
Szenenphoto aus Le petit César, © First National Pictures Inc.


Génénerique

Production First National Pictures Inc.
Metteur en scène Mervyn LeRoy
Scénariste Francis Edward Faragoh
Directeur de la Photographie Tony Gaudio
Acteurs Nicholas Bela [Ritz Colonna]
Maurice Black
Sidney Blackmer ["Big Boy"]
William Collier jr.
Douglas Fairbanks jr. [Joe Massara]
Glenda Farrell [Olga Strassof]
Stanley Fields
Ralph Ince
Thomas Jackson
Edward G. Robinson ["Rico" Bandello]

Spécifications techniques
Categorie: Long Métrage
Infos techniques: Format: 35 mm, 1:1,37 - Noir et Blanc,Durée: 80 minutes
Sonorisation: mono
FSK ab 16 Jahren,

Sommaire (en Allemand)
Der kleine Gangster Caesar Enrico Bandello, genannt Rico, überfällt zusammen mit seinem Freund Joe Massara Tankstellen. Während Joe seine kriminelle Laufbahn beenden und Tänzer werden will, träumt Rico von einer Karriere als Gangsterboss. Die unterschiedlichen Hoffnungen der beiden Freunde scheinen sich zu erfüllen. Rico steigt in die Gang von Sam Vettori ein, dessen Platz er schon bald übernimmt, und Joe verliebt sich in Olga Strassoff, an deren Seite er zum gefragten Tänzer avanciert.
Bei einem Überfall auf einen Club wird Joe Zeuge, wie sein Freund einen Polizisten erschiesst. Der für seine Härte bekannte Sergeant Tom Flaherty übernimmt den Fall und schwört in der Öffentlichkeit, dass er alles daransetzen werde, um Rico, genannt der "kleine Caesar", auf den elektrischen Stuhl zu bringen. Doch Flaherty kann Rico nicht aufhalten. Als sich der einflussreiche Gangster Little Arnie Lorch gegen den Emporkömmling auflehnen will, schlägt Rico erbarmungslos zurück und übernimmt dessen Geschäftsbereich.
Je grösser Ricos Macht wird, desto einsamer und gefährdeter wird er. Rico versucht, seinen alten Freund Joe zu zwingen, an seiner Seite ins Geschäft einzusteigen, doch als der sich weigert, droht Rico damit, ihn und Olga zu ermorden. Olga überredet Joe, sich an die Polizei zu wenden und als Kronzeuge gegen Rico auszusagen. Als Rico seinen Freund ausschalten will, überkommen ihn erstmals Skrupel. Er lässt Joe am Leben und entkommt als Einziger der Polizei, während seine Gang verhaftet wird.
Unerkannt findet Rico in einem Obdachlosenasyl Unterschlupf. Um den Gangster aus seinem Versteck zu locken, bezichtigt Flaherty den für seinen Stolz bekannten Ex-Bandenchef in der Presse der Feigheit.... (BR Presse)

Critiques (en Allemand): «Packender Prototyp eines klassischen Gangsterfilms...» (tele 31/2011)
Remarques géneraux (en Allemand): «Mervyn LeRoys Gangsterfilm "Der kleine Caesar" ist neben Howard Hawks' "Scarface" d a s stilbildende Meisterwerk des Genres, das in den 30er-Jahren eine Blütezeit erlebte und in den 40er-Jahren im 'Film Noir' aufging. Edward G. Robinson, einer der besten Gangsterdarsteller der 30er-Jahre, war auch für den "Film Noir" wie geschaffen: Das stellen u. a. die beiden schwarzen Meisterwerke von Fritz-Lang "Gefährliche Begegnung" und "Scarlett Street" (1945), die Cornell-Woolrich-Verfilmung "Die Nacht hat tausend Augen", der schwarze Gangsterfilm "Key Largo" und die beiden grandiosen späten Films Noirs "Schwarzer Freitag" und "Schakale der Unterwelt" unter Beweis.» (BR Presse)

General Information

Le petit César is a motion picture produced in the year 1930 as a USA production. The Film was directed by Mervyn LeRoy, with Edward G. Robinson, Maurice Black, Sidney Blackmer, William Collier jr., Douglas Fairbanks jr., in the leading parts.

Bibliographie Kinemathek Nr. 19, Juli 1965 (Berlin)

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Les informations ci-dessus ne prétend pas être exhaustive, mais donner des informations de bureau de nos bases de données au moment de la dernière mise à jour à l'. Toutes les informations sont étudiés au mieux de ma connaissance et croyance, les revendications juridiques découlant de ou manque de données incorrectes sont expressément rejetée. En raison de la législation en vigueur dans certains pays, une personne peut être tenue responsable, les adresses se réfère au contenu d'une infraction pénale, ou de distribuer du contenu et des pages de continuer à se référer à, à moins qu'il exclut clairement cette responsabilité d'un. Nos liens ci-dessous sont recherchés au meilleur de notre connaissance et croyance, mais nous ne pouvons pour le contenu des liens indiqués par nous et tout autre site erreurs ou omissions po Nous fournissons cette explication par analogie de tous les pays et toutes les langues. Sauf indication contraire les citations sources sont dans le cours normal du droit, marquant la citation a été ajouté. Le droit d'auteur de ces citations est reseré aux auteurs. - Le petit César (1930) - KinoTV Movie Database (M)