Klimt

Directed by: Raoul Ruiz, Austria, Germany, Great Britain, France, 2006

Austria, Germany, Great Britain, France, 2006


Cast and Credits

Producer Arno Ortmair
Dieter Pochlatko
Director Raoul Ruiz
Scenario Raoul Ruiz
Raoul Ruiz
Director of Photography Ricardorr Aronovich
Costume Design Birgit Hutter
Buchhaltung Renate Seefeldt
Cast Saffron Burrows [Lea de Castro]
Sandra Ceccarelli [Serena Lederer]
Stephen Dillane [Sekretaer]
Veronica Ferres [Emilie Floege]
Karl Fischer [August Lederer]
Nikolai Kinski [Egon Schiele]
John Malkovich [Gustav Klimt]
John Malkovich [Vally]
John Malkovich [Mizzi]
John Malkovich [Berta Zuckerkandl]

Technical specifications
Technical Details: Format: 35 mm - Color,Length: 97 minutes
Sound System: not indicated

Synopsis in German
Wien, 1918. Auf dem Sterbebett erhält der Maler Gustav Klimt (John Malkovich) Besuch von dem jungen Künstler Egon Schiele (Nikolai Kinski). In dessen Gesellschaft lässt Klimt noch einmal die wichtigsten Stationen seiner Karriere vor dem geistigen Auge Revue passieren: Bei der Pariser Weltausstellung im Jahr 1900 erhält er eine Goldmedaille für sein Gemälde "Philosophie". Durch den Filmpionier Georges Méliès (Gunther Gillian) lernt er in Frankreich die Schauspielerin Lea de Castro (Saffron Burrows) kennen, von der Klimt auf Anhieb zutiefst fasziniert ist. Die beiden beginnen eine Affäre, wobei sie während ihres Liebesspiels heimlich von Herzog Octave (Paul Hilton), Leas Gönner, beobachtet werden. Zugleich fühlt Klimt sich von einem mysteriösen österreichischen "Staatssekretär" (Stephen Dillane) verfolgt, den jedoch nur er selbst zu sehen scheint. Zurück in Wien pflegt Klimt ein Künstlerleben zwischen Kaffeehaus und Atelier. Sein Alltag ist geprägt von intellektuellen Reflexionen und Diskussionen über Leben, Liebe und Kunst. Und von den Frauen: Klimt hat zahlreiche Affären – und Kinder mit diversen Damen. Seine engste Freundin aber ist die Modemacherin Emilie Flöge (Veronica Ferres), die ihm Modelle für seine Gemälde vermittelt und ihm beisteht, als er mit seinen erotischen Bildern einen Skandal auslöst. Frauen und ihre erotische Ausstrahlung, so scheint es, beherrschen Klimts Leben. Am Ende, im Moment seines Todes, sieht man ihn in seiner Fantasie mit den beiden Frauen, die Leben und Werk am stärksten geprägt haben: Emilie und Lea... (ARD Presse)

Reviews in German: «Künstlerdrama um den österreichischen Maler Gustav Klimt (1862-1918), einen Vertreter des Wiener Jugendstils. Regisseur Raoul Ruiz erzählt das Leben aus der Perspektive des sterbenskranken Künstlers. Auf dem Totenbett liegend, erinnert sich der delierende Klimt (John Malkovich) an die Stationen seiner Karriere. F!ur Ruiz ist der Fieberwahn Klimts ein Vorwand, um auf eine konventionelle Story zu verzichten und allerlei Szenen ohne Sinn und Verstand aneinander zu reihen. Das ist keine Kunst, sondern eine Katastrophe." (TV Spielfilm)

"Verworren und peinlich, Kamerakarussels zum See(h)-krank zu werden..." (lhg 2008)

"geschmäcklerische, selbstverliebte Biographie mit gekünstelten Dialogen und steifen Akteuren" (tele 8/2008)
Remarks and general Information in German: Opulent ausgestattet, schwelgerisch fotografiert und prominent besetzt, ist "Klimt" das faszinierende Porträt eines grossen Malers. In einer eigenwilligen Mischung aus faktentreuer Biografie und surreal anmutender, erotisch angehauchter Fantasie gelingt es dem chilenisch-französischen Regisseur Raoúl Ruiz ("Die wiedergefundene Zeit"), den Zuschauer in die Gedankenwelt eines intellektuellen und künstlerischen Genies zu entführen – wobei der Film trotz aller Kunstfertigkeit den anregenden Unterhaltungswert seiner Geschichte nie aus den Augen verliert. In der Titelrolle brilliert John Malkovich ("Beowulf"). An seiner Seite sind Veronica Ferres ("Die Frau vom Checkpoint Charlie"), Saffron Burrows ("Die Liebe in mir") und Nikolai Kinski ("Kein Himmel über Afrika") zu sehen. (ARD Presse)

General Information

Klimt is a motion picture produced in the year 2006 as a Austria, Germany, Great Britain, France production. The Film was directed by Raoul Ruiz, with Nikolai Kinski, Veronica Ferres, Stephen Dillane, Saffron Burrows, Sandra Ceccarelli, in the leading parts.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Klimt (2006) - KinoTV Movie Database (M)