Das Glück klopft an die Tür

Regie: Christine Kabisch, , Deutschland, 2005

    Szenenphoto aus Das Glück klopft an die Tür, © Degeto Film GmbH


    Stab und Besetzung

    Produktion Degeto Film GmbH
    Regisseur Christine Kabisch
    Drehbuch Monica Simon
    Kamera Charly Steinberger
    Darsteller Jim Boeven [Roland Herzog]
    Andrea Bürgin [Franziska Miller]
    Niclas Jonathan Cerff [Max Deutz]
    Krystian Martinek [Dr. Werner Schöne]
    Tyron Ricketts [Franz Böhm]
    Chiara Schoras [Maja Deutz]
    Bruno Skorpil [Lothar Maibach]
    Udo Thies [Boris Fischer]
    Saskia Vester [Gila Maibach]
    Max von Thun [Stefan Wagner]
    Axel Wedekind [Achim Rütting]
    Gustav-Peter Wöhler [Justus Weber]

    Technische Angaben
    Kategorie: Fernseh Film
    Technische Info: Farbe,Länge: 90 Minuten
    Tonsystem: Keine Angabe
    Premiere: 18. August 2006 in ARD

    Inhaltsangabe
    Als wäre der plötzliche Unfalltod ihres Mannes Lothar nicht Schicksalsschlag genug, wird die brave Hausfrau Gila Maibach (Saskia Vester) bei der Testamentseröffnung gleich mit der nächsten "Überraschung" konfrontiert: Für ihr geliebtes Haus, in dem sie viele glückliche Ehejahre mit Lothar verbrachte, gibt es eine unbekannte Miterbin! Zunächst sind Gila und ihre beste Freundin, die vorlaute Franziska (Andrea Bürgin), fest überzeugt, dass es sich bei der jungen Blumenhändlerin Maja Deutz (Chiara Schoras) um die Geliebte des Verstorbenen handeln muss. Schon bei der ersten persönlichen Begegnung zwischen der verdutzten Gila und der aufbrausenden Maja stellt sich jedoch heraus, dass Maja nicht Lothars Geliebte war, sondern vielmehr seine uneheliche Tochter ist! Und die verlangt nun ohne Umschweife die Auszahlung ihres Erbteils. Das ist leichter gesagt als getan, denn Gila hat weder Ersparnisse, noch will sie das mit einer Hypothek belastete Haus verkaufen. So kommt es, dass die hochschwangere Maja nach einem Streit mit ihrem Ehemann Stefan (Max von Thun) gemeinsam mit ihrem kleinen Sohn Max (Niclas Jonathan Cerff) bei Gila einzieht - sehr zum Erstaunen von Gilas linkischem Nachbarn Justus (Gustav Peter Wöhler). Zunächst wirbelt das temperamentvolle Gespann das wohl geordnete Leben der biederen Hausfrau ganz schön durcheinander. Nach einer Weile aber merken die chaotische Maja und die schüchterne Gila, dass sie gar kein so schlechtes Team abgeben: Während Maja voller Idealismus ihren Blumenladen schmeisst, bringt die ehemalige Sekretärin Gila die Buchhaltung auf Vordermann und kümmert sich um Max. Die eifersüchtige Franziska ist zwar überzeugt, dass Maja ihre beste Freundin nur ausnutzt, Gila aber blüht durch die neuen Herausforderungen regelrecht auf. Zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie das Gefühl, wirklich gebraucht zu werden. Doch dann zerstört ein heftiger Streit die beginnende Freundschaft des ungleichen Duos. Maja versöhnt sich mit Stefan und kehrt zu ihm zurück. Aber Gila muss nicht nur den Verlust ihrer "neuen Familie" verkraften, nun droht auch noch der Verkauf des geliebten Hauses... (ARD Presse)

    Kritiken : «Frisch von der Leber gespielt, aber etwas altbacken inszeniert» (tele 12/2007)

    Anmerkungen : «Mit "Das Glück klopft an die Tür" hat Christine Kabisch eine pfiffige Familienkomödie inszeniert. In einer gelungenen Mischung aus Humor und Gefühl erzählt der Film eine Geschichte um Freundschaft, Vertrauen und Selbstverwirklichung. In den Hauptrollen glänzen Saskia Vester ("Liebe wie am ersten Tag") als gutmütige Hausfrau sowie Chiara Schoras ("Die Eltern der Braut") als chaotische "Stieftochter". In weiteren Rollen sind Max von Thun ("Zwei am grossen See"), Andrea Bürgin ("Familie Sonnenfeld") und Gustav Peter Wöhler ("Urlaub vom Leben") zu sehen. » (ARD Presse)

    Das Glück klopft an die Tür ist ein Film, der im Jahr 2005 in Deutschland produziert wurde. Regie führte Christine Kabisch, mit Bruno Skorpil, Chiara Schoras, Andrea Bürgin, Max von Thun, Gustav-Peter Wöhler, in den wichtigsten Rollen. Der Film hatte am 18. August 2006 in ARD seine Premiere.

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


      Disclaimer
      Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
           Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
           Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Das Glück klopft an die Tür (2005) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige