Making a Living

Man schlägt sich durch

Regie: Henry Lehrman, , USA, 1914

  • Genre: Comedy,

Szenenphoto aus Making a Living, © Keystone Film Company


Stab und Besetzung

Produktion Keystone Film Company
Verleih Mutual Film
Produzent Mack Sennett
Regisseur Henry Lehrman
Drehbuch Reed Heustis
Kamera Frank D. Williams
Enrique Juan Vallejo
Darsteller Charles Chaplin [Dandy]
Minta Durfee [Girl]
Alice Davenport [Mother]
Emma Bell Clifton [Jealous Husband]
Chester Conklin [Policeman / Bum]
Billy Gilbert [Jealous Husband]
Beverly Griffith [Seated Man with Editor]
Charles Inslee [Newspaper Editor]
Edgar Kennedy [Wreck Bystander]
Virginia Kirtley [Daughter]
Henry Lehrman [Reporter]
Grover Ligon [Bald Man in Newspaper Office]
Edward Nolan [Cop at Apartment Steps]
Tammany Young [Onlooker]

Technische Angaben
Kategorie: Kurzer Spielfilm
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,33 - Ratio: 1:1,33 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 10 Minuten, 1000 Fuss, 1 Akte
Tonsystem: silent
Premiere: 2. Februar 1914 in USA
Vorhandene Kopien: Kopien des Films sind erhalten
Kritiken : 'Ein Komiker reinsten Wasser's' schrieb seinerzeit MOVING PICTURE WORLD über Charlie Chaplins ersten Filmauftritt: Als halbzerumpter Dandy sind Ansätze für die chaplineske Figur des Tramps erkennbar, auch wenn er noch nicht alle Attribute seiner Figur hat: Noch spürt man deutlich den Einfluss Mack Sennett's - die Epiosde mit den Keystone-Cops, die endlosen Verfolgungsjagden, die virtuosen Kaskaden zeigen welcher Schule dieser Film ist. " (lhg 2004)

Anmerkungen : In seinem ersten Leinwandauftritt verkörpert Charlie Chaplin nicht den Landstreicher, dem er später seinen Erfolg verdankt, sondern einen kleinen Duckmäuser mit herunterhängendem Schnurrbart, der einen Job als Journalist ergattern will. Nebst dem Genuss, Chaplin zu sehen, bietet diese kurze Komödie einen spannenden Einblick in eine Redaktion zu Beginn des 20. Jahrhunderts und entlarvt in mehrfacher Hinsicht den Opportunismus und die Gleichgültigkeit der Journalisten. Als ein Reporter beispielsweise Zeuge eines Unfalls wird, macht er zuerst Fotos, ehe er dem Opfer Hilfe leistet.

Ausschnitte in "The funniest man in the world"

Making a Living ist ein Film, der im Jahr 1914 in USA produziert wurde. Regie führte Henry Lehrman, mit Charles Chaplin, Minta Durfee, Alice Davenport, Edward Nolan, Virginia Kirtley, in den wichtigsten Rollen. Der Film hatte am 02. Februar 1914 in USA seine Premiere. Zur Zeit haben wir keine Inhaltsangabe zu diesem Film;

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:


Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Making a Living (1914) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige