The Chase

Ein Mann wird gejagt

Regie: Arthur Penn, , USA, 1966

    Plakatmotiv The Chase, © Columbia Pictures Corporation


    Stab und Besetzung

    Produktion Columbia Pictures Corporation
    Produzent Sam Spiegel
    Regisseur Arthur Penn
    Drehbuch Lillian Hellman
    Nach einer Vorlage von Horton Foote [Roman oder Erzählung]
    Kamera Joseph LaShelle
    Robert Surtees [Nicht genannt]
    Schnitt Gene Milford
    Ausstattung Richard Day
    Architekt Robert Luthardt
    Set Decoration Frank A. Tuttle
    Darsteller Richard Bradford [Damon Fuller]
    Jocelyn Brando [Mrs. Briggs]
    Marlon Brando [Sheriff Calder]
    Angie Dickinson [Ruby Calder]
    Robert Duvall [Edwin Stewart]
    Jane Fonda [Anna Reeves]
    James Fox [Jason 'Jake' Rogers]
    Diana Hiland [Elizabeth Rogers]
    Miriam Hopkins [Mrs. Reeves]
    Henry Hull [Briggs]
    Martha Hyer [Mary Fuller]
    E.G. Marshall [Val Rogers]
    Robert Redford [Charlie 'Bubber' Reeves]
    Janice Rule [Emily Stewart]
    Katherine Walsh [Verna Dee]

    Technische Angaben
    Kategorie: Langspiel Film
    Technische Info: Format: 35 mm Cinemascope - Ratio: Cinemascope - Farbfilm,Länge: 133 Minuten
    Tonsystem: mono
    Vorhandene Kopien: Kopien des Films sind erhalten

    Inhaltsangabe
    Tarl, ein ödes Kaff im staubtrockenen Texas. Ein Tag gleicht dem anderen. Abwechslung bringt nur ab und zu mal eine Prügelei, ein Saufgelage oder auch mal eine Lynchattacke gegen einen Schwarzen. Unumschränkter Herrscher über diese Einöde ist der reiche Öl- und Rinderbaron Val Rogers. Er hat seine ganz besonderen Vorstellungen von Recht und Ordnung und nimmt das Gesetz auch gerne in seine eigenen Hände. Sheriff Calder, der tatsächlich für Recht und Ordnung einzutreten versucht, hat damit so seine Probleme. Und obwohl Calder grossen Wert auf seine Unbestechlichkeit legt, hält man ihn für den Erfüllungsgehilfen des lokalen Ölbosses.

    Alles ändert sich mit der Nachricht, dass der wegen einer Lappalie verurteilte lokale Bösewicht Reeves aus dem Gefängnis ausgebrochen und auf dem Weg in seine Heimatstadt ist. Aus ganz unterschiedlichen Gründen will niemand, dass ihm das gelingt. Die Leute würden den Jungen lieber tot als lebendig sehen. Lynchstimmung kommt auf. Der Flüchtige versteckt sich auf einem Schrottplatz und versucht über dessen Besitzer, einen Farbigen, seine Frau zu verständigen, um an Geld und neue Kleider zu kommen.

    In der Schwüle der Nacht sind viele stark alkoholisiert und auf Krawall aus. Eine grausame Menschenjagd beginnt. Doch Sheriff Calder stellt sich gegen den rasenden Mob. Als die angeheizte Meute Wind von dem Versteck bekommt, versuchen sie, Reeves durch Feuer vom Schrottplatz zu treiben. Obwohl bei der dadurch ausgelösten Benzinexplosion der Sohn von Val Rogers umkommt, verliert der Sheriff seinen Kampf und kann das Leben des Gehetzten nicht retten. (arte Presse)

    Anmerkungen
    «Möglicherweise hat die Tatsache, dass Arthur Penn mit seinem folgenden Film "Bonnie und Clyde" Filmgeschichte geschrieben hat, dazu geführt, dass sein hervorragend inszeniertes und hochkarätig besetztes Gesellschaftsdrama "Ein Mann wird gejagt" etwas in Vergessenheit geraten ist. Penn zeigt die Zerrissenheit zwischen Ordnung und gewaltbereiter Destruktion. Hollywood-Legende Marlon Brando brilliert als mutiger Sheriff in diesem desillusionierenden Porträt texanischer Biedermänner und Brandstifter. Und der damals noch relativ unbekannte Robert Redford überzeugt in der Rolle des Gejagten.» (Arte Presse)

    The Chase ist ein Film, der im Jahr 1966 in USA produziert wurde. Regie führte Arthur Penn, mit Katherine Walsh, Angie Dickinson, Robert Duvall, Jane Fonda, James Fox, in den wichtigsten Rollen. Kritiken zu The Chase sind leider nicht verfügbar.



    Literatur Hinweise La cinémathèque Suisse # 124, pg 13

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

      Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:


      Disclaimer
      Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
           Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
           Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The Chase (1966) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige