Wakaranai

Režie: Masahiro Kobayashi, , Japan, 2009

  • TV Tip:

Szenenphoto aus Wakaranai, © Production Company


Obsazení a osádka

Ředitel Masahiro Kobayashi

Technická specifikace
Technické Formát: 35 mm - Color,Lenght: 104 minut
Zvukový systém: Ton
Szenenphoto aus Wakaranai, © Production Company

Synopse (v němčině)
Ryo, ein 16-jähriger Schüler, arbeitet in seinen Ferien in einem Lebensmittelgeschäft, um die Spitalkosten seiner Mutter zu bezahlen, mit denen er schon seit Monaten im Rückstand ist. Dabei schafft er es kaum, das Geld für die Miete zusammenzukratzen, und lebt deshalb ohne Strom und fliessendes Wasser. Um trotzdem etwas zu essen zu kriegen, haut er die Kunden übers Ohr, indem er ihnen seine eigenen Nahrungsmittel verrechnet – bis zu dem Tag, als ihn ein Kollege beim Chef verpfeift. Er wird entlassen, findet aber etwas Ablenkung in einem Holzboot, das auf einem Kieselstrand aufgelaufen ist – nicht weit von seiner Wohnung entfernt. Nachdem er es mit viel Liebe neu bemalt hat, macht er es sich darin bequem und versucht, seine Alltagssorgen zu vergessen. Als seine Mutter stirbt, kann Ryo die Spitalrechnungen noch immer nicht bezahlen, aber er möchte seiner Mutter wenigstens eine würdige Beerdigung ermöglichen. Deshalb sucht er den Kontakt zu seinem Vater, der vor ein paar Jahren weggegangen war, um eine neue Familie zu gründen. Doch der hat inzwischen ganz andere Probleme… Masahiro Kobayashi konzentriert sich in Wakaranai ganz auf das Porträt Ryos – eines Jugendlichen, dessen Schicksal zwischen Skylla und Charybdis gefangen liegt – gebeutelt zwischen Hunger und Verzweiflung. Mit Grossaufnahmen seines Gesichts, teilweise von seinem Haar verdeckt, dringt er bis ins Innere der Figur vor. Seine Ratlosigkeit und seine Not in einem Umfeld, das sich gleichgültig zeigt, lassen sich mit Händen greifen. So enthüllt sich ein anderes Japan: eine Gesellschaft, deren Strukturen brüchig geworden sind, in der die Menschen sich immer mehr isoliert fühlen. Im Dunkel seines Zimmers ohne Elektrizität, im eisigen Weiss der Gestelle des Geschäfts oder in seinem regenbogenfarbenen Boot – der Filmemacher spiegelt Ryos Gefühle im Licht, der Atmosphäre, die ihn umgeben. Ihn, einen einsamen Menschen, der gezwungen ist, eine Jugend ohne Sorglosigkeit zu leben. (Locarno Festival Katalog 2009)

Szenenphoto aus Wakaranai, © Production Company

General Information

Wakaranai is a motion picture produced in the year 2009 as a Japan production. The Film was directed by Masahiro Kobayashi, with in the leading parts. There are no reviews of Wakaranai available.



References in Databases
KinoTV Database Nr. 64474

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:

    Disclaimer
    Výše uvedené informace nejsou vyčerpávající, ale poskytnout informace do naší databáze v době poslední aktualizace. Všechny údaje jsou zkoumány na mého nejlepšího vědomí a svědomí, jsou právní nároky vyplývající z nesprávné nebo chybějící informace výslovně odmítl. Vzhledem k stávající judikatury v některých zemích může být činěna odpovědnou osobu, která odkazuje na adresy, které mohou mít kriminální obsah nebo šířit dále odkazovat na tyto stránky a obsah, pokud obsahuje jasné z této odpovědnosti. Naše odkazy níže byly zkoumány podle nejlepšího vědomí a svědomí, ale nemůžeme akceptovat v žádném případě za obsah těchto webových stránek a odkazů, které máme žádnou odpovědnost. Nabízíme toto vysvětlení obdobně ze všech zemí a všech jazycích. Pokud není uvedeno jinak označeny, citace v běžném právu, s uvozovky ze zdrojů přidán.Autorské právo k tomuto citací je od autorů. - Wakaranai (2009) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige