The Maltese Falcon

Die Spur des Falken

Regie: John Huston, , USA, 1941


    Genre: Kriminalfilm,

Plakatmotiv The Maltese Falcon, © Warner Bros. Pictures, Inc.

Stills and posters © Warner Bros. Pictures, Inc.


Stab und Besetzung

Produktion Warner Bros. Pictures, Inc.
Produzent Henry Blanke
Hal B. Wallis
Regisseur John Huston
Drehbuch John Huston
Story Dashiell Hammett [Roman]
Kamera Arthur Edeson
Musik Max Steiner
Schnitt Thomas Richards
Architekt Robert M. Haas
Darsteller Murray Alper [Frank Richman]
Mary Astor [Brigid O'Shaughnessy]
Humphrey Bogart [Sam Spade]
Ward Bond [Detective Tom Polhaus]
James Burke [Luke]
Elisha Cook jr. [Wilmer Cook]
Jerome Cowan [Miles Archer]
Charles Drake [Reporter]
Gladys George [Iva Archer]
Sydney Greenstreet [Kaspar Gutman]
Creighton Hale [Stenograph]
John Hamilton [Bryan]
Bill Hopper [Reporter]
Walter Huston [Captain Jacobi]
Peter Lorre [Joel Cairo]
Barton MacLane [Detective Dundy]
Hank Mann [Reporter]
Emory Parnell [Matrose der La Paloma]
Lee Patrick [Effie Perine]
Robert Thomas [Polizist]

Technische Angaben
Technische Info: Format: 35 mm - Schwarz-Weiss Film,Länge: 100 Minuten
Tonsystem: mono
Szenenphoto aus The Maltese Falcon, © Warner Bros. Pictures, Inc.

Inhaltsangabe
Sam Spade (Humphrey Bogart) und sein Partner Miles Archer (Jerome Cowan) sind beide sehr angetan von einer jungen Dame (Mary Astor), die sie beauftragt, einen gewissen Thursby zu überwachen. Sie nennt sich Miss Wonderly, aber das stimmt ebenso wenig wie die übrige Geschichte, die sie den Privatdetektiven auftischt. Als Spade dahinter kommt, wie unverfroren seine charmante Klientin lügt, sind Archer und Thursby tot, und er selber wird von Kommissar Dundy (Barton MacLane) verdächtigt, seine Hand dabei im Spiel zu haben. Schon darum muss er zusehen, den wirklichen Mörder zu finden und herauszubekommen, warum die beiden umgebracht wurden. So gerät er an eine Gruppe von Dunkelmännern, die hinter einer Figur aus dem 16. Jahrhundert her sind. Dieser Malteserfalke soll angeblich aus purem Gold bestehen und mit Edelsteinen übersät sein. Kein Wunder, dass der feiste Mr. Gutman (Sydney Greenstreet), der mit seinem Diener Wilmer (Elisha Cook) und dem schmächtigen Joel Cairo (Peter Lorre) der Statuette nachjagt, Spade 50.000 Dollar bietet, wenn er ihm den Falken beschafft... (ARD Presse)

Szenenphoto aus The Maltese Falcon, © Warner Bros. Pictures, Inc.

Anmerkungen : "John Hustons faszinierender Debütfilm ist ein Meisterwerk der "Schwarzen Serie" Hollywoods und machte den Regieneuling über Nacht berühmt. Humphrey Bogart glänzt darin in einer seiner besten Rollen, die sein Star-Image prägte; neben ihm agiert ein Ensemble weiterer hervorragender Darsteller. " (ARD Presse)

"The Maltese Falcon" ist sowohl als Kriminalroman wie als Film zum wegweisenden Produkt und zum Kultobjekt geworden. Dashiell Hammett, einer der wichtigsten Autoren des Hard-boiled-Detektivromans, schrieb die Geschichte von September 1929 bis Januar 1930 in Fortsetzungen für "Black Mask", das legendäre amerikanische Kriminalmagazin. Schon 1931 wurde "The Maltese Falcon" von Roy del Ruth zum ersten Mal verfilmt. 1936 schuf William Dieterle aus demselben Stoff "Satan Met a Lady". Aber erst der junge John Huston landete mit seiner Version von 1941, zu der er auch selber das Drehbuch schrieb, den grossen Kinoerfolg. Einen entscheidenden Beitrag dazu leistete ohne Frage Humphrey Bogart. Er hatte zwar schon mehr als zehn Jahre Kinoerfahrung hinter sich. Doch erst Sam Spade, der wortkarge Held ohne alle heroische Pose, machte ihn zur Kinolegende. Bezeichnend für den Erfolg des Filmes ist wohl auch die Tatsache, dass die Warner-Studios eine Fortsetzung planten. Huston hätte sie 1942 unter dem Titel "The Further Adventures of the Maltese Falcon" drehen sollen. Nur dem Umstand, dass der bald schon begehrte Regisseur anderweitig beschäftigt war, liess die Sache schliesslich im Sand verlaufen." (SF DRS Presse)

The Maltese Falcon ist ein Film, der im Jahr 1941 in USA produziert wurde. Regie führte John Huston, mit Hank Mann, Jerome Cowan, Gladys George, Peter Lorre, Lee Patrick, in den wichtigsten Rollen. Kritiken zu The Maltese Falcon sind leider nicht verfügbar.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The Maltese Falcon (1941) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige