The Philadelphia Story

Die Nacht vor der Hochzeit

Regie: George Cukor, , USA, 1940

  • Genre: Komödie,

Plakatmotiv The Philadelphia Story, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)


Stab und Besetzung

Produktion Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Produzent Joseph L. Mankiewicz
Regisseur George Cukor
Drehbuch Donald Ogden Stewart
Story Philip Barry
Kamera Joseph Ruttenberg
Musik Franz Waxman
Darsteller Cary Grant [C.K. Dexter Heven]
John Halliday
Katharine Hepburn [Tracy Lord]
John Howard
Ruth Hussey [Elizabeth Imbrie]
Mary Nash
James Stewart [Macauly Connor]
Virginia Weidler
Roland Young

Technische Angaben
Technische Info: Format: 35 mm - Schwarz-Weiss Film,Länge: 112 Minuten
Tonsystem: mono
Szenenphoto aus The Philadelphia Story, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)

Inhaltsangabe
Am Tag vor ihrer zweiten Hochzeit mit dem biederen George Kittredge (John Howard) erhält die extravagante Millionärstochter Tracy Lord (Katharine Hepburn) unerwarteten Besuch. Ihr erster Mann, der forsche Playboy C. K. Dexter Haven (Cary Grant), versucht, ihr die Feier zu vermasseln. Dafür hat er den Klatschreporter Mike Connor (James Stewart) und die Fotografin Elizabeth Imbrie (Ruth Hussey) vom 'Spy'-Magazin mitgebracht. Tracy kann die ungebetenen Gäste nicht hinauswerfen, denn sonst würde der 'Spy'-Verleger eine peinliche Geschichte über einen Seitensprung ihres Vaters drucken lassen. Schlagfertig geht sie daher in die Offensive und überschüttet ihre Gäste mit ebenso intelligenten wie boshaften Anspielungen. Als sie herausfindet, dass der Reporter Mike ein verkannter Schriftsteller ist, entwickelt sich zwischen ihnen eine freundschaftliche Beziehung. Mike will daraufhin seinen indiskreten Job aufgeben. Dexter ist ebenfalls wieder von seiner Ex-Frau fasziniert. Amüsiert lässt er sich auf ihr launisches Spiel ein, doch schon bald kommt es wie früher zum heftigen Streit. Unter dem Einfluss von etlichen Flaschen Champagner entwickelt sich ein feucht-fröhlicher Beziehungsreigen zwischen Tracy, Mike und Dexter, an dem bloss der stocknüchtern auftauchende Bräutigam George überhaupt keinen Gefallen finden kann.

Szenenphoto aus The Philadelphia Story, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)

Anmerkungen : "Hintergrundinformationen:
George Cukors Verfilmung des Bühnenstücks 'The Philadelphia Story' ist eine der brillantesten Hollywood-Komödien. Katharine Hepburn hatte mit dem eigens für sie geschriebenen Werk schon einen Broadway-Erfolg. Die selbstbewusste Schauspielerin kaufte die Rechte an dem Stück und konnte vom MGM-Studio nicht nur eine hohe Gage fordern, sondern auch den Regisseur sowie ihre beiden Filmpartner selbst wählen. Der Film wurde ein Kassen-Schlager. James Stewart und der Drehbuch-Autor Donald Ogden Stewart bekamen einen Oscar." (SWR Presse)

"C. K. Dexter Haven, der vom Besitzer eines Skandalblatts erpresst wird, führt zwei Journalisten bei seiner Ex-Frau ein. Diese sollen über die Heirat der reichen Aristokratin mit einem Selfmademan berichten. Die Hochzeit findet zwar statt, doch ist das Setting etwas durcheinander geraten. Diese feine Komödie, bei der sich alles um die Beziehung zwischen den Geschlechtern und den Klassen dreht, wirft ein kritisches Licht auf den Journalismus: Nicht mehr als ein Broterwerb für die beiden Reporter, die allerdings höhere Ambitionen hegen, ist er für die Reichen und Berühmten nichts als ein lästiges Übel." (Locarno 2004)

Charles Walters drehte 1956 ein gelungenes Remake unter dem Titel "High Society".

The Philadelphia Story is a motion picture produced in the year 1940 as a USA production. The Film was directed by George Cukor, with Roland Young, John Halliday, Katharine Hepburn, John Howard, Ruth Hussey, in the leading parts. There are no reviews of The Philadelphia Story available.



Literatur Hinweise La Cinémathèque Suisse, Nr. 165-66, Lausanne 1998
Locarno Festival 2004 Katalog

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The Philadelphia Story (1940) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige