Dinner at Eight

Directed by: George Cukor, USA, 1933

USA, 1933
Plakatmotiv Dinner at Eight, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), stills by Douglas Shearer, stills by Douglas Shearer


Cast and Credits

Production Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Distribution Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Producer David O. Selznick
Director George Cukor
Assistant Director Joseph M. Newman
Cullen Tate
Scenario Frances Marion
Herman J. Mankiewicz
Donald Ogden Stewart
Based on George S. Kaufman [Play]
Edna Ferber [Play]
Director of Photography William H. Daniels
Composer William Axt
Editor Chester W. Schaeffer
Art Director Hobe Erwin
Fredric Hope
Costume Design Adrian [(gowns)]
Sound Engineer Douglas Shearer
Stand Photos Douglas Shearer
Douglas Shearer
Cast Marie Dressler [Carlotta Vance]
John Barrymore [Larry Renault]
Wallace Beery [Dan Packard]
Jean Harlow [Kitty Packard]
Lionel Barrymore [Oliver Jordan]
Lee Tracy [Max Kane]
Edmund Lowe [Dr. Wayne Talbot]
George Baxter [Gustave]
Harry Beresford [Fosdick]
Herman Bing [Kellner]
Billie Burke [Millicent Jordan]
John Davidson [Mr. Hatfield]
John Davidson [Dora]
Madge Evans [Paula Jordan]
Phoebe Foster [Miss Allen]
Louise Closser Hale [Hattie Loomis]
Jean Hersholt [Jo Stengel]
Phillips Holmes [Ernst DeCountf]
Edwin Maxwell [Mr. Fitch]
Grant Mitchell [Ed Loomis]
Karen Morley [Lucy Talbot]
Elizabeth Patterson [Miss Copeland]
May Robson [Mrs. Wendel]
Hilda Vaughn [Tina]
Edward Woods [Eddie]
Cesar Romero
Mary Dees [(not credited)]

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Black and White,Length: 111 minutes, 11 reels
Sound System: mono
First Screening: August 23, 1933 in New York
US Copyright: October 01, 1933 - ©LP 4191
Szenenphoto aus Dinner at Eight, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), stills by Douglas Shearer, stills by Douglas Shearer

Synopsis in German
Millicent Jordan, die Frau eines New Yorker Reeders, setzt grosse Erwartungen in eine Abendgesellschaft, bei der sie mit einem vornehmen Aristokratenpaar aus England glänzen will. Weniger angetan ist sie vom Wunsch ihres Mannes, auch den millionenschweren Emporkömmling Dan Packard und seine unmögliche Frau Kitty einzuladen. Dagegen verspricht sie sich viel von dem einstigen Bühnenstar Larry Renault. Als das Dinner dann endlich stattfindet, gibt es einige fatale Überraschungen.

Millicent Jordan (Billie Burke) ist entzückt: Lord und Lady Ferncliffe haben zugesagt, am nächsten Freitagabend bei ihr zu dinieren. Entsprechend nobel soll der Gästekreis sein, den Mrs. Jordan dazu einladen will, was ihr etwas Kopfzerbrechen bereitet. Millicents Mann Oliver Jordan (Lionel Barrymore) hat ganz andere Sorgen. Der herzkranke Reeder steht vor dem Bankrott; ausgerechnet in dieser Situation will ihm Carlotta Vance (Marie Dressler), einst ein Broadwaystar und seine Jugendliebe, Aktien seiner Schifffahrtslinie verkaufen. Dabei weiss Jordan weder aus noch ein. Er hat nur geringe Hoffnung, dass der aufgeblasene Millionär Dan Packard (Wallace Beery) ihm helfen wird, auch wenn er ihn und seine Frau Kitty (Jean Harlow) ebenfalls zum Dinner einladen lässt. Kitty Packard ist eine üppige Blondine, die die meiste Zeit im Seidennachthemd schmollend im Bett verbringt, weil ihr Liebhaber Dr. Talbot (Edmund Lowe) nicht genug Zeit für sie hat. Viel mehr Zeit hat dagegen der abgehalfterte Schauspieler Larry Renault (John Barrymore), der noch einmal gross herauszukommen hofft. Mit ihm will Millicent Jordan ihre Dinnertafel ebenfalls schmücken. Sie ahnt nicht, dass ihre Tochter Paula (Madge Evans) ein Verhältnis mit Renault hat... (ARD Presse)

Reviews in German: "Wenn Schauspieler dinieren... Hollywoods Elite der Dreissiger Jahre in einem nach wie vor sehenswerten Film von George Cukor!" (lhg)
Remarks and general Information in German: Drehbuch nach einem Bühnenstück von George S. Kaufman und Edna Ferber

'Dinner um acht' verhalf George Cukor als Regisseur zum Durchbruch. Er hat die verschiedenen Handlungsstränge meisterhaft verknüpft und führt sie zu einem fulminanten Höhepunkt auf der Abendgesellschaft, auf der sich vieles entscheiden muss. In dem starbestückten Vielpersonenstück wohnen Komik und Tragik nahe beieinander, der geistreich-witzige Dialog wird von Menschen geführt, die verletzt und verletzend sind.

Hollywoodregisseur George Cukor (1899-1983) galt als Frauenregisseur, der das Image von Schauspielerinnen wie Katherine Hepburn und Ingrid Bergmann prägte. Die grosse Bandbreite seiner Erfolge umfasst Komödien ('Philadelphia Story', 1942), Musicals ('My Fair Lady', 1964) ebenso wie psychologische Dramen ('Gaslight' - 'Das Haus der Lady Alquist', 1944)... (ARD Presse)

General Information

Dinner at Eight is a motion picture produced in the year 1933 as a USA production. The Film was directed by George Cukor, with Marie Dressler, John Barrymore, Wallace Beery, Jean Harlow, Lionel Barrymore, in the leading parts.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:

Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - Dinner at Eight (1933) - KinoTV Movie Database (M)