Canaris

Canaris: Master Spy

Directed by: Alfred Weidenmann, Germany, 1954

Germany, 1954
Szenenphoto aus Canaris, © Production Company


Cast and Credits

Director Alfred Weidenmann
Scenario Erich Ebermayer
Herbert Reinecker
Director of Photography Franz Weihmayr
Art Director Albrecht Hennings
Cast Franz Essel [Beckmann]
O.E. Hasse [Admiral Canaris]
Martin Held [Obergruppenfuehrer Heydrich]
Adrian Hoven [Captain Althoff]
Hardy Krüger
Peter Mosbacher [Fernandez]
Wolfgang Preiss [Colonel Holl]
Charles Regnier [Baron Trenti]
Willi Rose
Barbara Rütting [Irene von Harbeck]
Peer Schmidt
Arthur Schröder [Herr von Harbeck]
Alice Treff
Herbert Wilk [Colonel Degenhard]

Technical specifications
Technical Details: Format: 35 mm - Black and White,Length: 110 minutes, 3080 meters
Sound System: mono

FSK ab 12 Jahren,

Synopsis in German
Admiral Wilhelm Canaris, ein Seeoffizier alter Schule, ist Chef der deutschen Abwehr - eines mächtigen Spionageapparats mit eigenem Telefonnetz und einer Abteilung zum Fälschen von Pässen. Trotz seiner hohen Position steht Canaris den "Herrenmenschen-Plänen" der Nazis distanziert gegenüber. Ausserdem verhilft er immer wieder verfolgten Juden mit gefälschten Pässen zur Flucht. Sein bösartig-intelligenter Gegenspieler Heydrich, Chef des SS-Nachrichtendienstes SD, arbeitet daran, Canaris' Organisation in die seinige zu übernehmen.
Als Heydrichs Männer den jüdischen Zeitungsredakteur von Harbeck verhaften, der sich nach Spanien absetzen wollte, sind seine Papiere so perfekt gefälscht, dass sie nur von Canaris stammen können. Heydrich kann dem Abwehrchef zwar nichts nachweisen, nutzt aber die Gelegenheit, um Harbecks Tochter Irene zu erpressen. Er verspricht Irene, ihrem Vater im Konzentrationslager Erleichterungen zu verschaffen, wenn sie Spitzeldienste in dem Büro von Canaris übernimmt. Canaris durchschaut jedoch diesen Schachzug und lässt Irene für sich arbeiten.
Erst als Heydrich durch die Verhaftung von Oberst Degenhard, einem engen Vertrauten von Canaris, ein hochmoderner Säurezünder in die Hände fällt, verdichtet sich der Verdacht, dass der Abwehrchef Attentate plant. Bevor er jedoch Canaris gefährlich werden kann, wird Heydrich in Prag von tschechischen Nationalisten erschossen.
Canaris hat noch einmal Glück gehabt und setzt nun alle verfügbaren Mittel seines Apparates ein, um die fanatischen Offiziere über die drohende russische Übermacht an der Ostfront zu informieren. Als all seine Warnungen vor der sicheren Katastrophe ignoriert werden, sieht Canaris keine andere Möglichkeit mehr, als Hitler durch ein Attentat zu beseitigen... (ARD Presse)

Reviews in German: "Trotz Oberflächlichkeiten und Idealisierung dank starker Darsteller ein packendes Filmdrama" (Lexikon des Internationalen Films)

"Allzu verklärende, aber dennoch fesselnde Biographie" (tele)

"Anders als in diesem glänzend gespielten 50er-Hit war der echte Canaris eine moralisch zweideutige Figur. Regisseur Weidenmann drehte zehn Jahre zuvor den Jugendpropagandafilm «Junge Adler»" (TV Spielfilm)
Remarks and general Information in German: «Die gelungene Mischung aus spannendem Agenten-Thriller und biographischem Spielfilm über den geheimnisumwitterten Admiral Canaris, der in den Jahren 1937 bis 1944 die deutsche Abwehr leitete, zählt zu den herausragenden Werken des deutschen Films der Fünfzigerjahre. Der mehrfach ausgezeichnete, mit O. E. Hasse in der Titelrolle hervorragend besetzte Film spannt einen Bogen vom Jahr 1938, als das Münchner Friedensabkommen eine von Canaris koordinierte Offiziersrevolte gegen Hitler verhindert, bis zum Offiziersputsch, der zu dem berühmten Attentat vom 20. Juli führt, worauf Canaris verhaftet und am 9. April 1945 hingerichtet wird. Liebesgeschichte und Spionageromantik werden nur angedeutet, stattdessen richtet der Film kritische Blicke auf die Kriegsbegeisterung beim einfachen Volk, eingefangen etwa im siegestrunkenen Monolog eines Berliner Taxifahrers.» (MDR Presse)

General Information

Canaris is a motion picture produced in the year 1954 as a Germany production. The Film was directed by Alfred Weidenmann, with Wolfgang Preiss, Peer Schmidt, Alice Treff, Willi Rose, O.E. Hasse, in the leading parts.

Awards
1955: Bundesfilmpreise für bester Film, bestes Drehbuch, beste Regie und beste männliche Nebenrolle an Martin Held.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Canaris (1954) - KinoTV Movie Database (M)