The Big Sleep

Tote schlafen fest, Der grosse Schlaf

Regie: Howard Hawks, , USA, 1946

  • Genre: Film noir,

Plakatmotiv The Big Sleep, © Warner Bros. Pictures, Inc.


Stab und Besetzung

Produktion Warner Bros. Pictures, Inc.
Produzent Howard Hawks
Jack L. Warner
Regisseur Howard Hawks
Drehbuch William Faulkner
Jules Furthman
Nach einer Vorlage von Raymond Chandler [Roman oder Erzählung]
Kamera Sidney Hickox
Musik Max Steiner
Schnitt Christian Nyby
Architekt Carl Jules Weyl
Set Decoration Fred M. MacLean
Darsteller Humphrey Bogart [Philip Marlowe]
Lauren Bacall [Vivian Sternwood Rutledge]
Martha Vickers [Carmen Sternwood]
Louis Jean Heydt [Joe Brody]
John Ridgely [Eddie Mars]
Dorothy Malone [Acme Book Shop Proprietress]
Elisha Cook jr. [Harry Jones]
Sonia Darrin [Agnes]
Peggy Knudsen [Mona Mars]
Tom Rafferty [Carol Lundgren]
Bob Steele [Canino]
Regis Toomey [Bernie Ohls]
Charles Waldron [General Sternwood]
Charles D. Brown [Norris, Sternwoods Butler]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 110 Minuten
Tonsystem: mono
Szenenphoto aus The Big Sleep, © Warner Bros. Pictures, Inc.

Inhaltsangabe
General Sternwood (Charles Waldron) hält nicht viel von seinen Töchtern Vivian (Lauren Bacall) und Carmen (Martha Vickers). Der gelähmte alte Mann macht daraus keinen Hehl, als er den Privatdetektiv Philip Marlowe (Humphrey Bogart) in seinem Treibhaus empfängt, wo er sich am liebsten aufhält.
Sternwood wird von einem gewissen Geiger (Theodore von Eltz) erpresst. Dieser handelt angeblich mit seltenen Büchern und drängt den General, Schuldscheine einzulösen, die seine Tochter Carmen unterschrieben hat.
Bei seinen Nachforschungen entdeckt Marlowe bald, dass die Töchter des Generals ziemlich tief in eine mysteriöse Affäre verwickelt sind, in der anscheinend der Gangster Eddie Mars (John Ridgely) die Fäden zieht. Dennoch gefällt ihm Vivian; vor allem ihretwegen lässt Marlowe nicht locker, obwohl Mars und seine Leute nach einer Serie von Morden auch ihn beseitigen wollen... (ARD Presse)

Szenenphoto aus The Big Sleep, © Warner Bros. Pictures, Inc.
Kritiken : "Parade-Produktion Hollywoods, die noch heute als ein Meisterwerk der 'Schwarzen Serie' gilt. Die logische Aufklärung eines Verbrechens findet nicht statt. Die Handlung führt in ein Milieu der US-Gesellschaft, in den Mord, Neid, Hass und Korruption an der Tagesordnung sind." (Süddeutsche Zeitung)
Szenenphoto aus The Big Sleep, © Warner Bros. Pictures, Inc.

Anmerkungen : "Mit "Tote schlafen fest" gelang Howard Hawks ein Meisterwerk der Filmgeschichte. Die Verfilmung des berühmten Kriminalromans von Raymond Chandler schildert präzise ein gesellschaftliches Milieu, in dem Lüge und Korruption bestimmend sind. Um sich zu behaupten, muss der Detektiv ähnliche Mittel anwenden wie seine Gegenspieler.
Hawks ist es glänzend gelungen, den Dschungel des Verbrechens dicht und in zwanghaften Abläufen darzustellen; seine Regie konzentriert sich so sehr darauf, dass die Aufklärung des Falls, in seinen kriminalistischen Verästelungen ohnehin nicht ganz durchschaubar, bewusst als zweitrangig behandelt wird.
In Humphrey Bogart fand Hawks die kongeniale Besetzung für die Rolle des Privatdetektivs Philip Marlowe. Als cooler, zynischer Antiheld, der hinter der Maske des Hartgesottenen durchaus romantische Gefühle hegt, entsprach seine Verkörperung dieser Gestalt ganz dem Lebensgefühl jener Zeit und trug entscheidend dazu bei, den Kultstatus des Stars zu festigen." (ARD Presse)

The Big Sleep ist ein Film, der im Jahr 1946 in USA produziert wurde. Regie führte Howard Hawks, mit Humphrey Bogart, Lauren Bacall, Martha Vickers, Louis Jean Heydt, John Ridgely, in den wichtigsten Rollen.



Literatur Hinweise la Cinémathèque Suisse, Nos 147-8; Kinemathek Nr. 19, Juli 1965 (Berlin); Paul Werner, film noir, Die Schattenspiele der schwarzen Serie, Fischer Cinema nr. 4452, Frankfurt 1985

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The Big Sleep (1946) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige