Goroda i gody

Städte und Jahre

Regie: Jevgenij Chervjakov, , UdSSR - Sowjet Union, 1930

  • TV Tip:

Szenenphoto aus Goroda i gody, © Production Company


Stab und Besetzung

Produktion
Regisseur Jevgenij Chervjakov
Regieassistent Jevgenij Chervjakov
Jevgenij Chervjakov
Drehbuch Nathan Zarkhi
Jevgenij Chervjakov
Nach einer Vorlage von Konstantin Fedin [Roman oder Erzählung]
Kamera Konstantin Fedin
Konstantin Fedin
Musik Konstantin Fedin
Architekt Konstantin Fedin
Darsteller Bernhard Goetzke [Oberst von Schonau]
Bernhard Goetzke [Andrei Startsov]
Gennadij Michurin [Kurt Van]
Sofija Magarill [Marie Uhrbach]
Andrej Kostrichkin [Albert Birman]
David Gutman [Uhrbach]
David Gutman [Martha Birman]
Jevgenij Chervjakov [German soldier]
Emil Gal [Artist]
Vladimir Gardin [Fabrikant]
Leonid Kmit [Fjodor Lependin]
Boris Medvjedjev [Officer]
Pjotr Pirogov [Pole]
Sergej Ponachevnij [A man in the cafe]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,33 - Ratio: 1:1,33 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 92 Minuten, 2571 Meter, 9 Akte
Tonsystem: silent
Premiere: 12. Dezember 1930 in UdSSR
Vorhandene Kopien: Unvollständige Kopien des Films existieren [Archiv: Gosfilmofond (Moscow)]

Inhaltsangabe
In der Schwabinger Boheme lebt der junge russische Schriftsteller Andrej Starcov in guter Freundschaft mit dem futuristischen Maler Kurt Wahn. Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs gerät er in eine gefährliche Situation, als ihn patriotische Fanatiker lynchen wollen. In letzter Minute rettet ihn Leutnant von Schönau, ein kunstliebender Mäzen Kurt Wahns. Während seiner Internierung verliebt sich Andrej Starcov in Marie Urbach, ohne auch nur zu ahnen, dass sie die Braut seines Retters ist. Mit dem Versprechen, sie bald nachkommen zu lassen, kehrt Andrej nach dem Friedensschluss von Brest-Litowsk nach Russland zurück. In einem Kriegsgefangenenlager begegnet er dort Kurt Wahn wieder. Der hat sich inzwischen den Bolschewiki angeschlossen. Bei einem Gefecht nimmt er von Schönau gefangen, der auf Seiten der Konterrevolution kämpft. Andrej verhilft dem Leutnant zur Flucht, um Marie einen Brief zukommen zu lassen. Kurt erfährt davon und erschiesst seinen alten Freund Andrej als "Verräter der Revolution". [deutsches-filminstitut.de]

Anmerkungen : Länge der TV-Kopie von "Rossija": 73 Minuten 23
Der Film ist ohne die Akte 3 und 5 erhalten
Länge laut Deutsches Filminstitut 94 Minuten. Die fünfte Rolle des 1930 gedrehten Films ist nicht erhalten.
1974 drehte Aleksandr Zarchi eine weitere Verfilmung des gleichnamigen Romans von Konstantin Fedin aus dem Jahre 1924.
Lev Knipper komponierte 1931 eine Oper nach Fedin's Roman

General Information

Goroda i gody is a motion picture produced in the year 1930 as a UdSSR - Sowjet Union production. The Film was directed by Jevgenij Chervjakov, with Bernhard Goetzke, , Gennadij Michurin, Sofija Magarill, Andrej Kostrichkin, in the leading parts. There are no reviews of Goroda i gody available.



Literatur Hinweise - Sovjetskije Khudozhestvennyje Filmy, I, N° 841, pg 365f
- Nikolaj Lebedev, Il Cinema muto Sovietico, Einaudi Torino 1962, pg 325, 330, 567
- Lenfilm, Annotirovannyj katalog filmov, St. Petersburg 2003, N° 170

Websites
- www.kinoglaz.fr/u_fiche_film.php?num=1355
- goeast.deutsches-filminstitut.de/goeast_2003/content/filme/steadte_und_jahre.htm

Hinweise auf Datenbanken
IMDb - International Movie Data Base Nr. tt0020933
KinoTV Database Nr. 68640
Progressive List of Silent Films

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Goroda i gody (1930) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige