A double tour

Leda, Web of Passion

Directed by: Claude Chabrol, France, 1959

France, 1959
Szenenphoto aus A double tour, © Paris Films, Titanus


Cast and Credits

Production Paris Films
Titanus
Director Claude Chabrol
Assistant Director Philippe de Broca
Scenario Paul Gégauff
Based on Stanley Ellin [Novel]
Director of Photography Henri Decaë
Composer Paul Misraki
Cast Jean-Paul Belmondo [Laszlo]
Jacques Dacqmine [Henri]
Bernadette Lafont [Julie]
Antonella Lualdi [Leda]
Madeleine Robinson [Thérèse]
Madeleine Robinson

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, 1:1,66 - Ratio: 1:1,66 - Color Eastmancolor,Length: 110 minutes, 24 frames per second
Sound System: Mono
First Screening: December 4, 1959 in Frankreich

Synopsis in German
Henri Marcoux (Jacques Dacqmine) und seine Frau Thérèse (Madeleine Robinson) leben auf ihrem ansehnlichen Besitz nebeneinander her und empfinden nur noch Hass füreinander. Henri hat eine Geliebte, die attraktive Léda (Antonella Lualdi). Seine Frau weiss davon und spürt, dass ihr Mann sie verlassen will. Für diesen Fall droht sie ihm mit einem Skandal; andererseits ist sie zu einem Kompromiss bereit, wenn Henri etwas unternimmt, um Laszlo Kovacs (Jean-Paul Belmondo), den Verlobten ihrer Tochter Elisabeth (Jeanne Valérie), aus dem Hause zu schaffen. Thérèse verabscheut Laszlo fast so sehr wie die Geliebte ihres Mannes, sein ungeniertes Verhalten und seine unbürgerlichen Ansichten sind ihr ein Gräuel. Auch Richard (André Jocelyn), der Sohn des Hauses, findet Laszlo nicht sonderlich sympathisch.
Als sich die Spannungen in einer dramatischen Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten entladen, will Henri bewusst einen Skandal provozieren, indem er sich in der nahen Stadt öffentlich mit seiner Geliebten zeigt. Kurz darauf wird Léda ermordet aufgefunden. Die Polizei verdächtigt Roger (Mario David), den Freund des Hausmädchens Julie (Bernadette Lafont). Thérèse ist diese Wendung der Dinge keineswegs unlieb, wirklich zufrieden wäre sie allerdings erst, wenn auch noch Laszlo verschwände. Er denkt jedoch nicht daran, ihr diesen Gefallen zu tun, und glaubt, den wirklichen Mörder zu kennen.... (ARD Presse)

Reviews in German: "Brillant fotographiert !"
"Randgefüllt mit morbiden Seelenqualen" (Münchner Merkur)
Remarks and general Information in German: "Chabrols früher Film zeigt zwar noch Einflüsse bewunderter Vorbilder wie Alfred Hitchcock und Fritz Lang, die eigene Handschrift ist jedoch schon deutlich erkennbar. Wie er es später als kritischer Chronist des Bürgertums immer wieder getan hat, leuchtet er auch hier hinter die Fassaden eines fragwürdigen bürgerlichen Milieus." (ARD Presse)

General Information

A double tour is a motion picture produced in the year 1959 as a France production. The Film was directed by Claude Chabrol, with Jean-Paul Belmondo, Jacques Dacqmine, Bernadette Lafont, Antonella Lualdi, Madeleine Robinson, in the leading parts.

Awards
1959 Venedig - Volpi-Pokal an M. Robinson

Bibliography Film Ideal 164, pg 210
Postitif 33, pg 50

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - A double tour (1959) - KinoTV Movie Database (M)