Landru

Bluebeard

Directed by: Claude Chabrol, France, 1962

France, 1962


Cast and Credits

Producer Carlo Ponti
Director Claude Chabrol
Scenario Françoise Sagan
Director of Photography Jean Rabier
Composer Pierre Jansen
Cast Charles Denner [Henri-Désiré Landru]
Michèle Morgan [Célistine Buisson]
Danielle Darrieux [Berthe Héon]
Hildegard Knef [Hildegarde Neff, die deutsche Dame]
Juliette Mayniel [Anna Colomb]
Françoise Lugagne [Catherine Landru]
Stéphane Audran [Fernande Segret]
Jean-Louis Maury [Kommissar]
Jean-Pierre Melville [Mandel]

Technical specifications
Technical Details: Format: 35 mm - Black and White,Length: 115 minutes
Sound System: mono

Synopsis in German
Henri-Désiré Landru hat eine vielköpfige Familie, aber seine Frau und seine Kinder bekommen ihn selten zu Gesicht, obwohl er ein Antiquariat hat und damit scheinbar feste Arbeitszeiten. Monsieur Landru hat nämlich heimlich damit zu tun, immer neue Damenbekanntschaften zu machen, mit Absichten, die sich sehr von denen der Damen unterscheiden.
Der kleine Mann mit dem Backenbart ist kein Adonis, dafür aber beherrscht er die Kunst der galanten Rede. Ihr erliegen alle, die er - unter wechselnden Namen, versteht sich - umwirbt: Madame Buisson, Madame Héon, Madame Colomb oder die schöne Deutsche, die ihren Schal sucht, als sie Landru begegnet.

Sie sind zwar nicht immer jung, dafür aber begütert. Auch hören sie gern, dass Monsieur ebenfalls Vermögen hat, Fabriken im Norden oder einen Besitz in Brasilien. Das stimmt zwar nicht, dafür aber gibt es das Haus mit Garten in der Nähe von Paris, in das Landru seine neuen Eroberungen stets einlädt. Und dann steigt bald aus dem Kamin des Hauses übelriechender schwarzer Rauch auf, der die Nachbarn arg belästigt. Die Damen jedenfalls sieht man nie wieder ... (Arte Presse)

Reviews in German: «Landru erzählt die Geschichte von Henri-Désiré Landru, der 1922 in Versailles wegen Mordes von zehn Frauen und eines Knaben hingerichtet wurde. Landru sucht über Heiratsanzeigen die Bekanntschaft bemittelter Damen, lockt sie zu einem Rendezvous in sein Landhaus, ermordet sie dort, verbrennt die Leichen im Ofen und bemächtigt sich der Ersparnisse. Von Chabrol und Françoise Sagan als Komödie des schwarzen Humors konzipiert und durch Einblendung von Weltkriegsszenen in Parallele gesetzt zum Völkermorden, behandelt der Film den gleichen Stoff wie bereits Charles Chaplin in M. Verdoux. Die Knef spielt eine der unglücklichen Damen, die etwas verfrüht das Zeitliche segnen. » (www.xenix.ch)
Remarks and general Information in German: «Henri-Désiré Landru trieb während des Ersten Weltkriegs in Paris sein Unwesen; er wurde 1922 in Versailles wegen Mordes an zehn Frauen und eines Knaben hingerichtet. Claude Chabrol zeigte sich in diesem Film allerdings nicht an einer Rekonstruktion des historischen Falls interessiert, stattdessen münzte er die Geschichte Landrus satirisch um. Er zeigt die Abgründe hinter der Fassade bürgerlicher Biederkeit, in der ein rechtschaffener Vater die vielköpfige wohlerzogene Familie ernähren soll. Landru schafft tatsächlich regelmässig Geld an - aber mit unlauteren Mitteln.
Bittere Satire sind denn auch die einmontierten Archivbilder aus dem Ersten Weltkrieg. Die Montage formuliert provokant die These, dass das Blutvergiessen während eines Krieges gesellschaftlich akzeptiert ist, während ein Serienmörder zum Staatsfeind Nr. 1 erklärt und zum Monster deklariert wird.» (Arte Presse)

General Information

Landru is a motion picture produced in the year 1962 as a France production. The Film was directed by Claude Chabrol, with Charles Denner, Michèle Morgan, Danielle Darrieux, Hildegard Knef, Juliette Mayniel, in the leading parts.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Landru (1962) - KinoTV Movie Database (M)