Saddle the wind

Three Guns (Working title)

Directed by: Robert Parrish, John Sturges, , USA, 1958

  • FSK 12  
  • Genre: Western,
  • TV Tip:

Szenenphoto aus Saddle the wind, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)


Cast and Credits

Production Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Distribution Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Producer Armand Deutsch
Production Manager Al Shenberg
Director Robert Parrish
John Sturges [(not credited)]
Assistant Director Robert A. Saunders
Scenario Rod Serling
Daniel Fuchs [(not credited)]
Story Daniel Fuchs
Director of Photography George J. Folsey
Composer Elmer Bernstein
Editor John McSweeney jr.
Art Director Malcolm Brown
William A. Horning
Set Decoration Henry Grace
Otto Siegel
Make-Up William Tuttle
Sydney Guilaroff [Hair stylist]
Cast Robert Taylor [Steve Sinclair]
Julie London [Joan Blake]
John Cassavetes [Tony Sinclair]
Donald Crisp [Dennis Deneen]
Royal Dano [Clay Ellison]
Charles McGraw [Larry Venables]
Richard Erdman [Dallas Hanson]
Douglas Spencer [Hemp Scribner]
Ray Teal [Brick Larson]
Stanley Adams [Joe - Bartender (not credited)]
Jay Adler [Hank - Saloon Cleanup Man (not credited)]
William Challee [Barfly (not credited)]
William Challee [Cowboy (not credited)]
Nacho Galindo [Manuelo (not credited)]
Nacho Galindo [Jamie (not credited)]
Nacho Galindo [Cowboy (not credited)]
Ethan Laidlaw [Barfly (not credited)]
Ethan Laidlaw [Mary Ellison (not credited)]
Ethan Laidlaw [Cowboy (not credited)]

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, 1:2,35 - Ratio: 1:2,35 - Color Metrocolor,Length: 81 minutes
Sound System: Mono
First Screening: March 5, 1958 in Colorado Springs, Colorado
FSK ab 12 Jahren,
Survival Status: Prints of this picture exist
Szenenphoto aus Saddle the wind, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)

Synopsis in German
Steve Sinclair (Robert Taylor) hat wilde Jahre hinter sich. Jetzt betreibt er eine Farm in einem Tal, das dem reichen Rancher Deneen (Donald Crisp) gehört. Deneen schätzt Steve, der inzwischen zur Vernunft gekommen ist; Steves junger Bruder Tony (John Cassavetes) ist ihm dagegen nicht sympathisch. Vor allem missfällt ihm Tonys Leidenschaft für Waffen, denn Deneen hasst Schiessereien, seitdem er dadurch einen Sohn verloren hat. Auch Steve missfällt vieles an seinem Bruder, den er aufgezogen hat, aber er hängt auch an ihm. Als Tony mit einem neuen Gewehr und einem neuen Mädchen (Julie London) aus der Stadt zurückkommt, gibt es bald wieder Ärger. Der junge Heisssporn lässt sich mit einem berüchtigten Schützen ein, der aus Steves Vergangenheit aufgetaucht ist, um eine alte Rechnung mit ihm zu begleichen. Hinterher sucht er Streit mit Clay Ellison (Royal Dano), dem Anführer einer Gruppe von Neuankömmlingen, die im Tal siedeln wollen. Tony spielt Ellison übel mit und tötet ihn schliesslich. Deneen verlangt daraufhin, dass die beiden Brüder ihren Besitz aufgeben und das Tal verlassen. Steve ist schweren Herzens dazu bereit, Tony jedoch rebelliert gegen ihn. Er schiesst Deneen an und flüchtet selber verletzt in die Berge. Steve bleibt nicht anderes übrig, als ihm dorthin zu folgen. (ARD Presse)

Steve Sinclair ist Rancher und lebt mit seinem Umfeld in Harmonie. Jedenfalls so lange, bis Larry Venables ihn ausfindig macht, um mit ihm abzurechnen. Steve, ein ehemaliger Soldat im Sezessionskrieg aufseiten der Konföderation, hat in der Vergangenheit so einige Männer erschossen, unter anderem den Bruder von Venables. Steves jüngerer Bruder Tony, der den Familienstolz bewahren und seinen Bruder schützen will, erschiesst Venables im Eifer des Gefechts.
So nimmt das Übel seinen Anfang. Im Siegesrausch streift Tony mit seinem Saufkumpan durch die Gegend und trifft dabei auf Clay Ellison und dessen Familie, denen das Weideland gehört und die dort ihr Camp aufschlagen wollen. Tony setzt einen der Planwagen in Brand und schikaniert Clay, woraufhin dieser in seinem eigentlichen Plan, sein Land mit einem Zaun zu begrenzen, bestärkt wird. Dennis Deneen, dem das meiste Land in der Umgebung gehört und der als Dorfältester fungiert, entscheidet, dass dies Clays Recht ist und sie ihn zunächst gewähren lassen sollen, um später eine friedliche Lösung zu finden. Tony ist ausser sich. Er versperrt Clay den Weg zum Geschäft, in dem dieser den Draht für den Zaun kaufen will. Im Rausch der Gewalt ist das Schiessen für Tony nur noch ein Spass …
Inmitten dieser Tragödie kommen sich Steve und die schöne Joan näher, die eigentlich Tony wegen mit auf die Ranch gekommen ist, von dessen Unreife und Sauferei nun aber genug hat ... (Arte Presse)

Reviews in German: «Psychologisch tiefgründiger, actionreicher Film-Ritt ...» (tele 42/2010)
Szenenphoto aus Saddle the wind, © Metro-Goldwyn-Mayer (MGM)
Remarks and general Information in German: «Robert Parrish kam bereits als Kind nach Hollywood und spielte schon mit zehn Jahren in seinem ersten Film. Mitte der 30er Jahre begann er als Cutter zu arbeiten, meistens für John Ford. Für den Film „Jagd nach Millionen“ (1948) erhielt er den Oscar für den besten Schnitt. Zwischen 1951 und 1983 hat er bei etwa 20 Filmen Regie geführt. Sein Stil zeichnet sich durch die Lust an Abenteuergeschichten, die Inszenierung von Einzelgängern und eine eigene Erzählweise aus.» (Arte Presse)

General Information

Saddle the wind is a motion picture produced in the year 1958 as a USA production. The Film was directed by Robert Parrish, John Sturges, with Robert Taylor, Julie London, John Cassavetes, Donald Crisp, Royal Dano, in the leading parts.



References in Databases
IMDb - International Movie Data Base Nr. tt0050923
KinoTV Database Nr. 7829

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - Saddle the wind (1958) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige