Den fjerde Dame

The fourth lady

Directed by: Eduard Schnedler-Sørensen, Danmark, 1914

Danmark, 1914
Szenenphoto aus Den fjerde Dame, © Nordisk Films Kompagni


Cast and Credits

Production Nordisk Films Kompagni [N° 1158]
Distribution Fotorama, Aarhus
Director Fotorama, Aarhus
Scenario Fotorama, Aarhus
Director of Photography Fotorama, Aarhus
Cast Bertel Krause [Colonel von Meyerink]
Karen Caspersen [Grethe, oberstens datter (as Karen Sandberg)]
Carl Alstrup [Løjtnant von Wolff]
Johanne Fritz-Petersen [Leoni, løjtnantens søster]
Arne Weel [Felix von Stolp, Wolffs ven]
Alf Blütecher
Camilla Bondesen
Ingeborg Bruhn Bertelsen
Ivan Christy
Ingeborg Jensen
Peter Jørgensen
Ebba Lorentzen
Axel Mattsson
Ingeborg Olsen
Paula Ruff

Technical specifications
Category: Short Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, 1:1,33 - Ratio: 1:1,33 - Black and White,, 703 meters
Sound System: silent
First Screening: July 9, 1914 in Kopenhagen, Panoptikon

Synopsis in German
Das Regiment in einer kleinen Stadt feiert sein 50-jähriges Jubiläum. Oberst von Meyerink ordnet daher an, dass der Geburtstag mit einem grossen Fest begangen werden soll. Dabei sollen vier Männer und Frauen eine Quadrille reiten, doch fehlt die vierte Frau. Er fragt Leutnant von Wolff, ob nicht dessen Schwester Leonie als vierte Reiterin die Quadrille vervollständigen könnte. Leutnant von Wolff stimmt zu, zumal er auf den Oberst einen guten Eindruck machen will, erfährt jedoch erst später, dass seine Schwester verhindert ist. Verzweifelt schreibt von Wolff seinem guten Freund Felix von Stolp und berichtet ihm von seiner Notlage. Felix erklärt sich kurzerhand bereit, sich als Frau zu verkleiden und als vermeintliche Schwester von Wolffs in der Stadt zu erscheinen. Kurze Zeit später sitzt er in massgeschneiderter Frauenkleidung im Zug.

Leonie hat kurzfristig ihre Verabredung abgesagt und entscheidet sich nun, doch in die Stadt zu fahren. Im Zug lernt sie den als Frau verkleideten Felix kennen und beide kommen ins Gespräch und freunden sich an. Nach einem Unfall kann der Zug nicht weiterfahren und die Passagiere müssen in einem Bauernhof übernachten. Damen und Herren schlafen in verschiedenen Räumen, doch werden Leonie und Felix in einem Zimmer eingeteilt. Leonie bietet ihm eine Betthälfte zum Übernachten an, doch verbringt Felix die Nacht zunächst in einem Sessel und flüchtet schliesslich in die Stadt. Hier wird er von Oberst von Meyerink freundlich empfangen. Dessen Tochter Grethe obliegt nun die Betreuung der vermeintlichen Leonie. Auf ihre Freundlichkeit reagiert auch Felix mit all seinem Charme, was wiederum von Wolff erzürnt, ist er doch mit Grethe verlobt. Oberst von Meyerink wiederum verliebt sich in die falsche Leonie.

Von Wolff erhält plötzlich ein Telegramm, in dem Leonie ihm mitteilt, dass sie zu ihm unterwegs ist, sich jedoch etwas verspäten wird. Beim Anblick ihres Fotos erkennt Felix, dass es sich bei Leonie um von Wolffs Schwester handelt. Er will ihr nun als Mann entgegentreten. Leonie wird am Bahnhof von Felix und ihrem Bruder abgeholt. Grethe, die den beiden Männern heimlich gefolgt ist, glaubt bei der Umarmung Leonies und von Wolffs, dass ihr Verlobter sie mit dieser Frau betrügt. Erst ein langes erklärendes Gespräch kann von Wolff und Grethe versöhnen. Auch für Felix und Leonie gibt es ein gutes Ende: Beide verloben sich. (wikipedia)

General Information

Den fjerde Dame is a motion picture produced in the year 1914 as a Danmark production. The Film was directed by Eduard Schnedler-Sørensen, with Bertel Krause, Karen Caspersen, Carl Alstrup, Johanne Fritz-Petersen, Arne Weel, in the leading parts. There are no reviews of Den fjerde Dame available.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - Den fjerde Dame (1914) - KinoTV Movie Database (M)