Solange noch die Rosen blühn

Mise en scène: Hans Deppe, Allemagne, 1956

Allemagne, 1956
Szenenphoto aus Solange noch die Rosen blühn, © Production Company


Génénerique

Producteur Hans Deppe
Producteur exécutif Wilhelm Gernhardt
Chef de Production Johannes J. Frank
Metteur en scène Hans Deppe
Scénariste J. Joachim Bartsch
Karlheinz Busse
D'après Hans Fritz Köllner
Hans Fritz Köllner
Directeur de la Photographie Werner M. Lenz
Musique Willy Mattes
Montage Johanna Meisel
Direction artistique Willi A. Herrmann
Willi A. Herrmann
Acteurs Sabine Eggerth [Toni]
Hertha Feiler [Kinderärztin Helga]
Willy Fritsch [Richard]
Gottfried Geissler [Xaver]
Käte Itter [Schwester Erika]
Heinz Lausch [Assistenzarzt]
Hans Moser
Eva Probst [Anna]
Gerhard Riedmann [Michael]
Annie Rosar
Franz Schafheitlin [Kunsthändler]
Ingrid Simon [Moni]
Ingrid Simon [Zenzi]
Kurt Vespermann [Diener bei Kühn]

Spécifications techniques
Infos techniques: Format: 35 mm - Couleurs,Durée: 106 minutes
Sonorisation: mono
Szenenphoto aus Solange noch die Rosen blühn, © Production Company

Sommaire (en Allemand)
Die als Stationsärztin an einem Kinderkrankenhaus tätige Dr. Helga Wagner (Hertha Feiler) sorgt sich aufopferungsvoll um das Wohl ihrer kleinen Patienten und gönnt sich selbst keine Pause. Ihr Freund, der Architekt Richard Kühn (Willy Fritsch), will Helga wenigstens am Wochenende auf andere Gedanken bringen und lädt sie zu einem Ausflug in die österreichischen Alpen ein. Helga hofft auf ein paar ruhige Tage in dem etwas abgeschieden gelegenen Ferienhaus. Als Richard die idyllische Umgebung nutzt, um ihr einen Heiratsantrag zu machen, ist sie aufgebracht. Sie liebt „Rick", aber ein Leben als Hausfrau kommt für sie nicht infrage. Kurzentschlossen will sie wieder abreisen, verirrt sich aber in den Bergen, wo sie den charmanten Michael Lechner (Gerhard Riedmann) trifft. Er führt sie erst ins Dorf, als der letzte Bus schon abgefahren ist. Michael verliebt sich in Helga und auch sie findet den jungen Naturburschen attraktiv. Sie beschliesst zu bleiben und erlebt gleich lautstark die Dauerfehde zwischen der resoluten Krämerin Emerentia Huber (Annie Rosar) und dem knorrigen Bürgermeister Alois Lechner (Hans Moser). Am nächsten Tag besucht Helga Michael und seine Tochter Toni (Sabine Eggerth) in ihrer Almhütte und entdeckt, dass er ein talentierter Maler ist.
Ein Telegramm ruft Helga kurzfristig in die Klinik zurück. Sie kehrt zum grossen Dorffest rund um das „Elisabethenspiel" zurück, begleitet von dem Waisenmädchen Moni (Ingrid Simon), um das sie sich sorgt. Schweren Herzens muss sich Helga entscheiden zwischen dem unbekümmerten Michael und Richard, der für sie heimlich eine Berghütte zum Kinder-Sanatorium ausbauen liess.... (ARD Presse)

Remarques géneraux (en Allemand): «Der Heimatfilm-Spezialist Hans Deppe („Schwarzwaldmädel", „Grün ist die Heide", „Wenn der weisse Flieder wieder blüht") drehte vor der wildromantischen Kulisse der österreichischen Alpen eine schwungvolle Liebesromanze über alte männliche Traditionen und neue weibliche Courage.» (ARD Presse)

General Information

Solange noch die Rosen blühn is a motion picture produced in the year 1956 as a Allemagne production. The Film was directed by Hans Deppe, with Kurt Vespermann, Hertha Feiler, Willy Fritsch, Gottfried Geissler, Käte Itter, in the leading parts. There are no reviews of Solange noch die Rosen blühn available.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Les informations ci-dessus ne prétend pas être exhaustive, mais donner des informations de bureau de nos bases de données au moment de la dernière mise à jour à l'. Toutes les informations sont étudiés au mieux de ma connaissance et croyance, les revendications juridiques découlant de ou manque de données incorrectes sont expressément rejetée. En raison de la législation en vigueur dans certains pays, une personne peut être tenue responsable, les adresses se réfère au contenu d'une infraction pénale, ou de distribuer du contenu et des pages de continuer à se référer à, à moins qu'il exclut clairement cette responsabilité d'un. Nos liens ci-dessous sont recherchés au meilleur de notre connaissance et croyance, mais nous ne pouvons pour le contenu des liens indiqués par nous et tout autre site erreurs ou omissions po Nous fournissons cette explication par analogie de tous les pays et toutes les langues. Sauf indication contraire les citations sources sont dans le cours normal du droit, marquant la citation a été ajouté. Le droit d'auteur de ces citations est reseré aux auteurs. - Solange noch die Rosen blühn (1956) - KinoTV Movie Database (M)