The king and four queens

Directed by: Raoul Walsh, , USA, 1956

  • FSK 16  
  • Genre: Komödie, Western,

Szenenphoto aus The king and four queens, © United Artists


Cast and Credits

Production United Artists
Director Raoul Walsh
Scenario Margaret Fitts
Richard Alan Simmons
Based on Margaret Fitts
Director of Photography Lucien Ballard
Composer Alex North
Cast Jay C. Flippen [Barkeeper]
Clark Gable [Dan Kehoe]
Sara Jane
Barbara Nichols
Eleanor Parker [Sabina McDade]
Roy Roberts [Sheriff Larrabee]
Arthur Shields [Padre]
Jo Van Fleet [Mutter McDade]
Jean Willies [Ruby]

Technical specifications
Technical Details: Format: 35 mm - Color,Length: 86 minutes
Sound System: not indicated

FSK ab 16 Jahren,

Synopsis in German
Ma McDade (Jo Van Fleet) ist die Mutter von vier missratenen Söhnen. Drei von ihnen wurden getötet, nachdem sie bei einem Raubüberfall Gold im Wert von 100 000 Dollar erbeutet hatten; einer überlebte. Das Gold liegt irgendwo auf dem verfallenen Anwesen der McDades vergraben, und nicht einmal Ma McDades vier Schwiegertöchter Sabina (Eleanor Parker), Ruby (Jean Willes), Birdie (Barbara Nichols) und Oralie (Sara Shane) kennen das Versteck. Als der schlitzohrige Dan Kehoe (Clark Gable) von dem vergrabenen Schatz erfährt, ist er fest entschlossen, ihn zu heben. Zwar fliegen ihm die Kugeln um die Ohren, als er auf dem Anwesen der McDades auftaucht, aber vertreiben lässt sich Kehoe mitnichten. Im Gegenteil, ihm gelingt es, sich bei den fünf Frauen einzunisten. Ma McDade sieht in ihm den Gauner, der er ist, ihre vier Schwiegertöchter dagegen finden zunehmend Gefallen an ihm. Kehoe bändelt mit allen an, aber am besten gefällt ihm Sabina, die wie er hinter dem versteckten Gold her ist... (wdr Presse)

Reviews in German: "Western mit bitter bösem Humor..." (Lex. d. Int. Films)

"Regisseur Raoul Walsh ironisiert Gables Macho-Image, trotzdem wirkt´s etwas steif." (TV Spielfilm)

Remarks and general Information in German: "Amüsante Western-Komödie mit Hollywood-Ikone Clark ("The King") Gable als trickreichem Abenteurer, der es bei seiner Suche nach einem geheimen Goldschatz mit einer Riege energischer Damen zu tun bekommt. Ma McDade ist die Mutter von vier missratenen Söhnen. Drei von ihnen wurden getötet, als sie bei einem Raubüberfall Gold im Werte von 100 000 Dollar erbeuteten. Einer hat überlebt, und das Gold liegt irgendwo auf dem verfallenen Anwesen der McDades vergraben. Nicht einmal die vier Schwiegertöchter kennen das Versteck. Als der schlitzohrige Dan Kehoe von dem vergrabenen Schatz erfährt, ist er entschlossen, ihn zu heben. Zwar fliegen ihm gleich zum Empfang die Kugeln um die Ohren, aber er lässt sich nicht vertreiben, sondern nistet sich bei den fünf Frauen ein. Vier von ihnen finden immer mehr Gefallen an ihm. Kehoe bändelt auch mit allen an, und am besten gefällt ihm Sabina, die aber auch vor allem hinter dem versteckten Gold her ist... Joe Hembus in seinem Western-Lexikon: "Wie in den beiden anderen Clark-Gable-Western von Raoul Walsh 'Drei Rivalen' und 'Weint um die Verdammten', geht es hier um die Frage, welche Rolle der Besitz von Frauen bei dem Streben nach anderem Besitz spielt, aber in diesem unterhaltsamen Pascha-Western wird das schwere Problem in ironischem Komödienton aufgelöst. Nach eigenem Bekenntnis hatte Walsh es schwer, Gables Souveränität zu retten, da er seinem Star mit der Darstellerin der Ma McDade eine Partnerin beschert hatte, die sich von einem Pascha nicht schrecken liess. Regisseur Walsh: "Als der Film fertig geschnitten war, ging uns auf, dass eigentlich die alte Frau der Star ist. Wir haben versucht, das Gleichgewicht wiederherzustellen und ihre Rolle hier und da beschnitten, um Gable wieder zum Star zu machen. Wir haben alles getan, was überhaupt ging. Aber diese Frau, Jo Van Fleet, ist wirklich eine unheimliche Schauspielerin. Wir haben schliesslich kapiert, dass das ihr Film ist." (Helmut Merker, wdr Presse)

The king and four queens is a motion picture produced in the year 1956 as a USA production. The Film was directed by Raoul Walsh, with Jean Willies, Clark Gable, Sara Jane, Barbara Nichols, Eleanor Parker, in the leading parts.



Bibliography La Cinémathèque Suisse, Nr. 198, Lausanne 2002

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - The king and four queens (1956) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige