Heartburn

Sodbrennen

Regie: Mike Nichols, , USA, 1986

  • FSK 12  


Stab und Besetzung

Produktion Paramount Pictures, Inc.
Produzent Robert Greenhut
Mike Nichols
Regisseur Mike Nichols
Drehbuch Nora Ephron
Nach einer Vorlage von Nora Ephron ["Heartburn"]
Kamera Nestor Almendros
Schnitt Sam O'Steen
Ausstattung Tony Walton
Darsteller Jack Nicholson [Mark]
Meryl Streep [Rachel]
Richard Masur [Arthur]
Catherine O'Hara [Betty]
Stockard Channing [Julie]
Jeff Daniels [Richard]
Maureen Stapleton [Vera]
Kevin Spacey [Subway Thief]
Miloš Forman [Dmitri]
Steven Hill [Harry]
Synchron-Regie John Pauls-Harding
Synchron-Sprecher Hansjörg Felmy
Joachim Nottke

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm - Farbfilm,Länge: 110 Minuten
Tonsystem: Ton
FSK ab 12 Jahren,

Inhaltsangabe
Die New Yorker Food-Redakteurin Rachel und der Washingtoner Star-Kolumnist Mark lernen sich auf einer Hochzeit kennen. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Beide haben bereits eine gescheiterte Ehe hinter sich. Rachel geht mit Mark nach Washington. Die beiden heiraten und kaufen sich ein altes Haus, das sie gemeinsam renovieren. Das Glück scheint vollkommen, als das erste Kind geboren wird. Rachel ist glücklich in der Rolle als Mutter und Ehefrau. Bald kündigt sich erneut Nachwuchs an. Zunächst verschliesst Rachel die Augen davor, dass ihr "vollkommenes Glück" Risse bekommen hat. Als man ihr von der geheimnsivollen Affäre der Fernsehjournalistin Therese erzählt, weiss sie noch nicht, dass Mark der unbekannte Liebhaber und sie die Betrogene ist. Doch sie entdeckt durch Zufall die Wahrheit. Nach einer heftigen Auseinandersetzung reist sie mit ihrer Tochter in die elterliche Wohnung nach New York. Sie verbringt Wochen des hilflosen Wartens auf eine Reaktion ihres Mannes, die TV-Seifenopern scheinen alle von ihrem Schicksal zu handeln. Doch dann erscheint Mark tatsächlich auf der Bildfläche und bittet sie inständig, zu ihm zurückzukehren. Rachel versucht das Geschehene zu vergessen, ein neues Familienglück aufzubauen. Doch dann muss sie die schmerzliche Erfahrung machen, dass ihr Mann nie aufgehört hat, sie zu betrügen. Ohne grosse Szenen und Auseinandersetzungen kehrt sie mit ihren beiden Kindern nach New York zurück. Und diesmal ist der Bruch endgültig. (BR Presse)

Anmerkungen
«Die beiden Superstars Jack Nicholson und Meryl Streep, die die meisten Oscar-Nominierungen der Kinogeschichte aufzuweisen haben (Meryl Streep 15 bei 2 Gewinnen, Nicholson 13 bei 3 Gewinnen), für ein Herzflimmern zusammenzuspannen, war gewiss nicht die schlechteste Idee des "Wer hat Angst vor Virginia Woolf"-Regisseurs Mike Nichols. Zumal die Love Story mit dem happy-end-losen Ausgang in den USA einen Sensations-Bonus hatte, basiert sie doch auf der Ehe-Affäre von Washingtons Watergate-Reporter Carl Bernstein (geb. 1944), der die Journalistin Nora Ephron vor aller Augen mit anderen Frauen betrog. Die gehörnte und gedemütigte Nora schrieb sich in dem autobiographischen Bestseller-Roman "Heartburn" den Frust von der Seele. Bernstein schwieg zunächst - wie er sagte, der Kinder wegen. Erst als seine Ex-Frau die Story auch noch als Film vermarkten wollte, ging er vor Gericht. In einem Vergleich wurde ihm zugestanden, dass er in der Leinwand-Version durchweg als "treusorgender, liebender und gewissenhafter Vater" dargestellt würde.» (BR Presse)

Heartburn ist ein Film, der im Jahr 1986 in USA produziert wurde. Regie führte Mike Nichols, mit Jack Nicholson, Meryl Streep, Richard Masur, Catherine O'Hara, Stockard Channing, in den wichtigsten Rollen. Kritiken zu Heartburn sind leider nicht verfügbar.



Literatur Hinweise Variety: 16.07.86

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Heartburn (1986) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige